Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Prad testet Dell U2913WM

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 0 kommentare

Der Dell U2913WM gehört zu den ersten TFT-Bildschirmen am Markt mit 21:9 Breitbildformat. Während es im TV Sektor dieses breite Bildformat zwar nicht häufiger aber doch schon länger gibt, ist es bei TFT-Bildschirmen erst im Kommen. Da aktuelle Filme meistens im überbreiten 2.40:1 Format aufgenommen werden, sind selbst bei einem 16:9 Anzeigegerät schwarze Balken zu sehen. Mit 21:9 Seitenformat und einer Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixel kann der Inhalt beim U2913WM tatsächlich Bildschirm füllend wiedergegeben werden. Doch der Dell U2913WM möchte nicht nur Cineasten ansprechen.

Durch die extreme Breite können auch mehrere Programme gleichzeitig und nebeneinander dargestellt werden, der Dell U2913WM vereint somit die Anzeigebreite von fast zwei Bildschirmen in nur einem Gerät. Für Gamer ist die genannte Reaktionszeit von 8 ms (grau-zu-grau) ein interessanter Wert denn auch für diesen Einsatz bietet das breite Panorama des Dell U2913WM ein neues Spieleerlebnis. Berücksichtigt ein Spiel eine überbreite Auflösung, kann das sogar ein entscheidender Vorteil sein.

Dell setzt beim U2913WM auf die Qualität eines AH-IPS Panels, welches einen großen Blickwinkel, satte Farbbrillanz und hohes Kontrastverhältnis verspricht. Die Ansteuerung erfolgt mit 6-Bit + FRC je Farbkanal. Außerdem legt Dell jedem U2913WM einen Kalibrierungsreport bei mit dem Versprechen, dass im sRGB-Bildmodus ein DeltaE von 2 nicht überschritten wird und sich der Monitor somit auch für die EBV einsetzen lässt.

Als Hintergrundbeleuchtung werden stromsparende LEDs eingesetzt. Auch bei den Schnittstellen bietet der Dell U2913WM ein wortwörtlich breites Spektrum: Mini-DisplayPort, DisplayPort, HDMI, DVI, VGA, Audio und USB 3.0 Hub sind mit an Bord.

Zweifellos ist der Dell U2913WM ein ungewöhnlicher Monitor mit sehr flexiblen Einsatzmöglichkeiten und deshalb haben die Kollegen von Prad diesen den Dell U2913WM auch genau unter die Lupe genommen. Im Fazit heißt es : „Für gute Bildqualität sorgt ein AH-IPS Panel. Bereits out-of-the-box liefert der Dell U2913WM eine gute Bildqualität. Das Versprechen von Dell eine möglichst neutrale Farbwiedergabe zu erreichen (durchschnittliches DeltaE <2), haben wir nachgemessen und dies wird auch eingehalten.“

Der vollständige Test kann bei unseren Kollegen von Prad nachgelesen werden.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden