Nvidia: Spezifikationen der GTX 1070 Ti öffentlich

Nvidia wird in Kürze versuchen mit einer neuen Pascal-Grafikkarte den Radeon-RX-Vega-Karten von AMD etwas Wind aus den Segeln zu nehmen. Nun sind allem Anschein nach die technischen Einzelheiten rund um die Geforce GTX 1070 Ti öffentlich geworden.

Die neue Grafikkarte soll demnach auf einer GP104-GPU basieren, die insgesamt über 2432 CUDA-Kerne verfügt und mit 152 TMUs sowie 64 ROPs aufwartet. Der Grafikchip wird standarmäßig mit 1607 MHz getaktet und soll bei eingeschaltetem Turbo eine Geschwindigkeit von 1683 MHz bewerkstelligen. Die Karte wird damit im Boost-Modus genauso schnell wie die GTX 1070.

Auf der Platine wird zudem ein acht Gigabyte großer Grafikspeicher untergebracht, der dem GDDR5-Format entspricht und einen Speichertakt von 8008 MHz leistet. Die thermische Verlustleistung der Karte soll bei 180 Watt liegen.

Ein Schnäppchen wird die GTX 1070 Ti allerdings nicht. Als Preisempfehlung sollen Nvidia 429 Dollar vorschweben, etwas mehr als AMD für die Radeon RX Vega 56 verlangt. Die offizielle Präsentation soll am 26. Oktober stattfinden, ab 2. November soll die Karte bei den Händlern erhältlich sein.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
7 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • amd64
    RX Vega 56 konkurriert wegen ihres hohen Preises mit der GTX1080.
    0
  • Rattenmann
    Anonymous sagte:
    RX Vega 56 konkurriert wegen ihres hohen Preises mit der GTX1080.



    Ganz genau.
    Das die MSRP Preise weiterhin als Vergleich genommen werden entwickelt sich für mich zu einem fraglichen Problem.

    Sicher kennen wir MSRP als Oberkante und als Basis für Boardpartner-Designs. Mit der Vega Generation sehen wir aber etwas das ich für sehr gefährlich halte: Potentielles Lügen, bzw. um etwas politisch korrekter zu sein: "willentlich herbeigeführte Irreführung des Kunden".

    An mehreren Stellen haben Händler schon gesagt, dass der MSRP Preis nicht tragbar sei für sie, da der Einkaufspreis zu hoch wäre. Die Chance MSRP Preise als Kunde zu bekommen ist also sehr gering. Und das ist nun unabhängig von Angebot und Nachfrage, was auch immer da gilt (zu hohe Nachfrage? Eher nicht. Zu wenig Angebot? Schon eher aufgrund des Herstellungspreises).

    In Reviews wird (und muss ja leider wohl) trotzdem der MSRP genommen werden.

    Was wenn NVidia jetzt einfach mal 99 Euro als MSRP ansetzt für die 1070ti?
    Es gibt keine verbindliche, gesetzliche Vorschrift die das irgendwo verbietet. Es ist ja nur eine Empfehlung.

    Klar wäre 99 Euro zu extrem, aber ich will damit auf meinen Punkt hinweisen. AMD hat da nach allen Indizien am Limit getrickst.

    Im Endeffekt erwarte ich, dass die 1070ti für weniger Geld beim Kunden landet, als die "billigere" Vega 56. Evtl. sogar billiger als custom design.

    Bin gespannt.
    0
  • bigreval
    @Rattenmann: Mom ist das "Minig" eher der Übeltäter... AMD kann sich fast fragen was was sie wollen, die Cryptominer saugen die Karten vom Markt, da sie durch HBM2 um einiges fixer sind, als Nvidia... Mal nachlesen, hier und Dr. Goggle...

    In sofern kann man die Preise imho schlecht vergleichen...
    0