i-Rocks Spirit Cocoon im Test: Spiegelei mit Innenbeleuchtung

Optischer Sensor, verspiegelte Oberfläche und pulsierendes Licht im Inneren: Klingt albern? Ist es aber nicht, denn die Maus kann mehr als nur Fingerabdrücke sammeln. Mit einem wirklich guten Sensor genießen wir zur Abwechslung mal etwas Entschleunigung.

Bunt illuminiertes Spiegelei oder echte Gaming-Maus? Der erste Auftritt samt optischem Eindruck mag irgendwie nicht zu einem wirklich harten Einsatz passen. Aber die Erfahrung lehrt auch, dass man eigentlich niemals nie sagen sollte. Und so haben wir das nach der CeBIT 2014 eingegangene Päckchen nicht nur geöffnet, sondern die Maus auch einmal richtig hart gefordert.

Mit dem ADNS 3090 ist zudem ein optischer Sensor in der i-Rocks Spirit Cocoon verbaut, der sich dem werbewirksamen DPI-Wahn bewusst entzieht und stattdessen zum Cruisen bis hinab zu 450 dpi einlädt. Zivilisationskrankheiten wie Hektik, Angle-Snapping und Hochgeschwindigkeitswahn haben gegen die puristische Auslegung im Inneren somit keine Chance, Gott sei Dank. Deshalb testen wir diese Nicht-Laser-Maus mit doppelter Freude, denn solche Nager sind mit der Zeit leider etwas selten geworden.

i-Rocks Spirit Cocoon Illumination

Doch nehmen wir schnell noch die technischen Daten unter die Lupe, bevor wir uns unter die Aufreißer begeben:

Technische Daten
Modell:
i-Rocks Spirit Cocoon
Sensor:Avago ADNS 3090 (optischer Sensor)
Auflösung:450 / 900 / 1800 / 3500 dpi
Polling-Rate:125 / 250 / 500 / 1000 Hz
Taster:Omron Switches
Anschluss:USB, textilummanteltes Kabel mit 1,80 m Länge
Abmessungen:103 x 60 x 39 mm (L x B x H)
Gewicht:64g netto
102g mit Kabel
Beleuchtung:Animierte RGB Hintergrundbeleuchtung
Ausschaltbar und mit Lock-Taste für eine konstante Farbe
Leistungsaufnahme:
max. 100 mA ohne Beleuchtung
max. 150 mA mit Beleuchtung
Preis:24 Euro (UVP, zzgl. Mehrwertsteuer, Maus ist noch nicht erhältlich)

Wir nehmen i-Rocks beim Wort, dass diese Maus in küzester Zeit auch in Deutschland erhältlich sein wird und freuen uns jetzt schon auf die Bereicherung im Segment der brauchbaren Mäuse unter 30 Euro. Laut Anbieter ist die Maus demnächst auch über Amazon in Deutschland erhältlich, derzeit läuft der Verkauf aber bereits schon über UK.

  

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
10 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Tesetilaro
    ich find die idee die umschalter unten anzubringen sogar ziemlich clever - und vor allem ist es mal was anderes... erfahrungsgemäß wird die öffnung nicht mal zum staubmagneten - einfach weil weit genug oben...

    Die entscheidende Frage - gibts die auch in schwarz? :P
    0
  • FormatC
    Ja, nachts. Wenn die LED aus ist :D
    0
  • Tesetilaro
    man nehme ein USB-Netzteil, einen winzigen Bohrer und eine Dose schwarzer Sprühlack - schon ist das Sternenhimmelnachtlicht für die lütten fertig...

    Ohne wie in meinem Fall eine ausrangierte Funkmaus (wegen vorhandener Akkuhalterung) zu einem solchen umzubauen zu müssen *g*
    0
  • FormatC
    Ich finde es bemerkenswert, dass man den ADNS 3090 mit der Firmware-Version ohne lästiges Angle-Snapping verwendet (ich schätze mal v.6x)
    0
  • Tesetilaro
    lass dir von cherry mal ne Xero schicken - die ist aus meiner Sicht ähnlich entspannt - selbe Preisklasse und hat komfortable 5 Tasten...

    da einzige was an der nervig ist - daß die tasten nicht umgelegt werden können :( aber vielleicht ändert sich das nach deinem test *g*

    edit: ich brauch halt an sich keine gaming maus - nur der knopf fürs TS muß da sein :P
    0
  • FormatC
    Wer braucht schon 5 Tasten? Ich habe hier eine naga rumfliegen - mit 12 Tasten an der Seite. Sinnlos³
    0
  • Tesetilaro
    das Mausrad wird ja immer mitgezählt auch wenn ich es noch nie benutzt habe...

    also rein aus meiner sicht - linke + rechte + rad + daumentaste für teamspeak - und push to talk an sich auch nur, wenn man mal wieder erkältet ist und nicht ständig ins mikro husten will - da es sich einfach nicht zu 100 % sauber mit der schwelle regeln lässt *g*

    und makros regel ich entweder ingame oder ich verzichte drauf - daher ja auch die K7 von gigabyte - wie von dir getestet - die erste leuchte tat aus gutem hause ohne das dreckige makrogeschwurbel :P
    0
  • FormatC
    Weniger ist mehr :D
    0
  • amd64
    Warum das bling bling? Eine schwarze Version hätte ich gekauft, aber das Teil ist mehr als Geschenk für die Freundin geeignet.
    0
  • FormatC
    Naja, i-Rocks ist halt mit Bling-Bling. Es soll ja auch Mädels geben , die CS:S zocken ;)
    0