Google: Maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz für Maker

Mit dem Raspberry Pi hat die Maker-Szene einen erheblichen Aufschwung erfahren.

Das Einplatinenrechnerchen zum günstigen Preis verleitet(e) bis heute abertausende von Bastlern zu kleineren und größeren Projekten und ist selbst bei Entwicklern von professionellen Lösungen beliebt.

Von diesen Möglichkeiten will auch Google künftig stärker profitieren.

Die Softwareschmiede will noch in diesem Jahr eine Reihe von Werkzeugen zur Verfügung stellen, mit der die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz und des Maschinenlernens für Platinenrechner wie den Raspberry Pi zur Verfügung gestellt werden sollen.

Details gab Google noch nicht bekannt, vielmehr soll mit einer Umfrage ergründet werden, welche Bedürfnisse bei den Nutzern der Kleinstrechner tatsächlich bestehen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar