Supersize im Standardformat: HGST Travelstar 5K1500 mit 1,5 TB im Test

Äußerlich eine ganz normale Notebookfestplatte, intern ein Speichermonster: Die HGST Travelstar 5K1500 ist das erste 2,5-Zoll-Laufwerk, das trotz 1,5 TB Speicherplatz mit der Standard-Bauhöhe von 9,5 Millimeter auskommt.

Was für die Wirtschaft im allgemeinen gelten soll und sich angesichts der zerbröselnden Eurozone immer deutlicher als aberwitziges Vorhaben erweist, lässt sich in kleinerem Maßstab auch auf Festplatten übertragen: Die Rede ist von stetigem Wachstum – in der Wirtschaft setzen endliche Ressourcen und endliche Nachfrage diesem Vorhaben früher oder später eine Grenze. Auf den Festplattensektor gemünzt, stockt auch hier das Wachstum, weil die bestehenden Werkzeuge wie Perpendicular Recording und das Advanced Format eine weitere Erhöhung der Speicherkapazität nur noch in sehr begrenztem Umfang zuzulassen scheinen. Eine Alternative ist derzeit noch nicht in Sicht, da potenzielle Nachfolgeverfahren wie das Shingled Recording erst ihre Tauglichkeit für den Massenmarkt nachweisen müssen.

1,5 TB bei 9,5 Millimeter Bauhöhe: HGST Travelstar 5K1500

Da derzeit nur “Standardwerkzeuge“ zur Verfügung stehen, bleiben große Sprünge aus, was Technologien oder Speicherkapazitäten angeht. Stattdessen konzentrieren sich die Hersteller darauf, aus ihren bestehende Festplattenverfahren das bestmögliche herauszuholen. Ergebnis solcher Überlegungen ist die HGST Travelstar 5K1500: Das zum Testzeitpunkt für rund 110 Euro verkaufte 2,5-Zoll-Laufwerk bietet 1,5 TB Speicherplatz, ohne dabei an der Standardbauhöhe von 9,5 Millimeter zu rütteln, die bei Notebookfestplatten gang und gäbe ist. Die hohe Speicherkapazität kommt durch die Erhöhung der Platterzahl zustande. Statt wie üblich zwei Magnetscheiben rotieren in unserem Testmodell HTS541515A9E630 gleich drei davon (mit 5.400 U/Min), speichern je 500 GB und werden von einem 32 MB großen Cache sowie einem SATA-6-Gb/s-Interface unterstützt.

Mit der Travelstar 5K1500 tritt HGST in die Fußstapfen von Hersteller Samsung, der im Sommer 2011 die erste 1-TB-Notebookfestplatte auf den Markt brachte, die 9,5 Millimeter Bauhöhe nicht überschritt. Erst jetzt gelingt also eine weitere Erhöhung der Speicherkapazität – bei gleicher Bauhöhe wohlgemerkt. Zwar gibt es mit der WD WD20NPVT bereits eine 2 TB große Notebookfestplatte, die allerdings eine Bauhöhe von 15 Millimetern besitzt.

Technische Daten HGST Travelstar 5K1500

HerstellerHGST
ModellTravelstar 5K1500
ModellnummerHTS541515A9E630
Formfaktor2,5“
Kapazität1,5 TB
Platter3
Drehzahl5.400 U/Min
Sektorgröße4.096 KB (AF)
Cache32 MB
Weitere Kapazitäten-
SchnittstelleSATA 6 Gb/s
Abmessungen (B x H x T)70 x 100 x 9,5 mm
Gewicht118 g
Garantie3 Jahre

Obwohl sich die HGST Travelstar 5K1500 aufgrund ihrer Kapazität nicht mit dem 2-TB-Limit (genauer: 2^32 x 512 Byte) des MBR herumschlagen muss, verwendet sie das Advanced Format mit 4 KB großen statt 512-Byte-Sektoren arbeitet. HGST begründet diesen Schritt damit, dass letztlich der Einsatz von AF-Kapazitäten wie die der HTS541515A9E630 überhaupt möglich machen und das Advanced Format obendrein für eine verbessere Fehlerkorrektur sorgt.

Zwei 5K1500-Varianten: Dauerbetrieb, Hardware-Verschlüsselung

Parallel zum 1,5-TB-Standardlaufwerk sind zwei besondere Varianten der Travelstar 5K1500 erhältlich. Das ist ein einmal die für Dauerbetrieb ausgelegte HTE541515A9E630 sowie zwei weitere Modelle mit eingebauter Hardware-Verschlüsselung, die so genannten Self-Encrypting Drives (SED). Während die HTS541515A9E631 die Bulk Data Encryption mit einer Schlüsselstärke von 128 Bit als Teil des Festplatten-SoC verwendet, ist es bei der HTS541515A9E635 die TCG OPAL-Verschlüsselung mit bis zu 256 Bit Länge.