10-nm-LPP: Serienfertigung mit optimiertem Prozess läuft an

Samsung hat angekündigt, dass nun die zweite Generation des Fertigungsprozesses für SoCs mit einer Strukturbreite von zehn Nanometern in die Serienfertigung eingeführt wird: Auf den im Oktober eingeführten LPE-Prozess (Low Power Early), mit dem die Produktion der Chips aufgenommen wurde, folgt nun - äquivalent zum 14-Nanometer-Verfahren - die LPP-Methode (Low Power Plus).

Mit dem optimierteren Fertigungsprozess soll die Performance der Prozessoren um zehn Prozent steigen, gleichzeitig wird eine Verringerung des Energiebedarfs von 15 Prozent in Aussicht gestellt. Gleichermaßen gibt der Hersteller bekannt, dass die Produktionsstätte Hwaseong entsprechend umgerüstet wird und gegen Jahresende für die Produktion der 10-Nanometer-Chips zur Verfügung steht. Dann dürfte sich das Angebot an 10-Nanometer-SoCs verbessern, die aktuell nur in begrenztem Maße zur Verfügung stehen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar