21:9-Gaming: Ob und wie es reibungslos läuft

21:9-Bildschirme werden von Spielern immer mehr angenommen und auch die Hersteller stellen eine steigende Anzahl Modelle zur Verfügung. Aber wie sieht es mit der Kompatibilität von Games aus? Und gibt es Tricks, inkompatible Spiele lauffähig zu machen?

Einleitung und Spieleübersicht

Unser Testgerät: Acer Predator X34Unser Testgerät: Acer Predator X34Leider unterstützen nicht alle Spiele das 21:9-Bildformat oder unterstützen es zumindest nicht vollständig. Dies zeigte sich auch in unserem Test des Acer Predator X34.

Hinzu kommt, dass das Format für einige Genres besser geeignet ist als für andere: Shooter bzw. Spiele aus der Ego-Perspektive profitieren meist vom größeren Sichtbereich, für Spiele mit Draufsicht (z.B. Strategiespiele wie Civilization) ist dagegen eine quadratischere Ansicht praktischer.

Dennoch hat es der jeweilige Spieleentwickler natürlich in der Hand, den zusätzlichen Bildbereich sinnvoll zu nutzen. Befindet sich das HUD/die Menüleiste etwa am rechten und/oder linken Rand, ist dies für UWQHD-Displays mit einer Auflösung von 3440 x 1440 oder 2560 x 1080 Pixeln optimal.

Vorgerenderte (Ingame-)Videos liegen dagegen meist nur in Full-HD und somit im 16:9-Format vor - ergo muss sich der Spieler dann mit schwarzen Rändern rechts und links abfinden.

Insgesamt kann man jedoch sagen, dass die meisten aktuellen Spiele problemlos mit dem 21:9-Format klarkommen. Es gibt jedoch - durchaus auch populäre - Ausnahmen. Nachfolgend haben wir exemplarisch ein paar Problemfälle versammelt, denen eine allgemeine Problemhilfe und schließlich eine Tabelle aller von uns geprüften Spiele folgt.

Spiele im Test

Nachfolgend findet ihr die letzten Neuzugänge:

Problemfall: Doom

In Doom sind die eigenen Waffen bzw. die Waffenhand leicht horizontal gestreckt. Das Tool Flawless Widescreen behebt dieses Problem mit Bravour und dem 21:9-Genuss steht nichts im Wege.

Da die Verzerrung auf einem Screenshot nur schwer zu erkennen ist, sparen wir ihn uns an dieser Stelle.

Problemfall: Fallout 4

Fallout 4 selbst ist schon was älter, aber durch die Flut an DLCs ist das Spiel noch auf vielen Rechnern zu finden. Leider gab es in Sachen Darstellung gleich mehrere Probleme - und auch das 21:9-Format gehört dazu.

Verzerrtes Hauptmenü in 21:9Verzerrtes Hauptmenü in 21:9

Um das Spiel überhaupt bildschirmfüllend im 21:9-Format darstellen zu können, muss man in der Datei Fallout4Prefs.ini die gewünschte Auflösung manuell einstellen.

iSize W=3440 (oder 2560)
iSize H=1440 (oder 1080)
bTopMostWindow=0
bMaximizeWindow=0
bFull Screen=0
bBorderless=1

Damit der Sichtbereich (FOV, Field of Vision) korrekt dargestellt wird, sollte man dieses Mod installieren. Wer alles luxuriös erledigt bekommen will, kann dieses Tool verwenden - es ändert alle nötigen Einstellungen und optional noch viel mehr.

Problemfall: Silence

Silence spielt vollständig im 16:9-Bildbereich, sodass man rechts und links dicke schwarze Streifen hat.

Da das Spiel zur Erstellung dieses Artikels noch nicht lieferbar war, könnte sich an der Problematik theoretisch noch ewas tun. In Anbetracht der handgezeichneten Rohgrafiken ist dies aber nicht sonderlich wahrscheinlich.

Leider gibt es noch keine Lösung des Problems. Sollte sich dies ändern, wird dieser Artikel hier aktualisiert.

Bunte Welt, schwarze Ränder.Bunte Welt, schwarze Ränder.

Allgemeine Lösungen für Problemfälle

Gäbe es keine Problemfälle bezüglich 21:9, gäbe es auch diesen Artikel nicht. Die Probleme können unterschiedlich gravierend sein.

  • Das ungewohnte Bildverhältnis wird nicht akzeptiert und nur 16:9 angeboten. Als Ergebnis werden dann links und rechts schwarze Streifen dargestellt.
  • Das Spiel füllt den ganzen Bildschirm, aber unterscheidet nicht zwischen 16:9 und 21:9. Das Resultat kann unterschiedlich sein:
    1. Das ganze Bild ist gestreckt oder ...
    2. Die 3D-Darstellung ist korrekt, aber einzelne Bildelemente werden gestreckt oder befinden sich an der falschen Position.

Zum Glück gibt es häufig generische Lösungen für die schlampige Programmierung. Bisher sind uns vier Lösungsansätze bekann:

  1. Bearbeitung von Konfigurations- bzw. Ini-Dateien. Hier kann manchmal die ansonsten nicht verfügbare Auflösung manuell hinterlegt werden.
  2. Nutzung eines Mods (z.B. bei Fallout 4).
  3. Verwendung der Software Flawless Wildscreen. Diese ermöglicht bei etlichen Problemfällen die Umschaltung auf 21:9. Flawless Widescreen ist kostenlos und hier verfügbar.
  4. Das Spiel während der Laufzeit mit Cheat Engine auf eine andere Auflösung patchen. Den Download findet ihr hier (z.B. FIFA 16).

Sollten die obengenannten Optionen nicht helfen oder euch zu aufwändig sein, kann man natürlich immer noch den Kundendienst des Publishers freundlich per E-Mail, Hotline oder Forum auf den Missstand hinweisen - und anschließend nur noch hoffen, dass etwas getan wird.

Aktuell gehaltene Liste der getesteten Spiele

Die folgende Liste werden wir möglichst aktuell halten:

Spiel
Entwickler/Publ.
21:9-kompatibel
THDE-Test
Kommentar bzw. Lösung
Battleborn
Gearbbox / 2K
Ja
Test

Battlefield 1
Electronic Arts
Ja
Test

Battlefield 4Electronic ArtsNur Multiplayer

Flawless Widescreen
Battlefield Hardline
Electronic ArtsTeilweise
Test
Chat ragt aus Bild heraus
Call of Duty: Black Ops III
Activision
Ja


Civilization V
Firaxis
Ja


Civilization VI
Firaxis
Ja
Test

Civilization: Beyond Earth
Firaxis
Ja


Deus Ex: Mankind Divided
Square Enix
Teilweise
Test
Bild wird teilweise gestreckt
Dishonored 2
Bethesda
Ja


Doom (2016)
Bethesda
Nein
Test
Flawless Widescreen
Fallout 4
Bethesda
Teilweise
Test
Ini-Änderung & ein Mod behebt FOV-Probleme
FIFA 16
Electronic Arts
Nein
Test
21:9 nur über Cheat Engine (Link)
FIFA 17
Electronic Arts
Ja
Hands-On

For Honor
Ubisoft
Ja
Messebericht
Menüs 16:9, ingame 21:9
Grand Theft Auto V
Take 2
Ja
Benchmark-Test
Zwischensequenzen in 16:9
Master of Orion (2016)
Wargaming
Ja
Preview

NBA 2K17
Take 2
Ja


Prey
Bethesda
Ja


Silence
Daedalic
Nein


The Crew: Calling all Units
Ubisoft
Ja

bis auf Zwischensequenzen und GUI
The Witcher 3
CD Projekt Red
Ja
Test

Tom Clancy's Ghost Recon: Wildlands
Ubisoft
Ja


Tom Clancy's The Division
Ubisoft
Ja
Test

Unravel
Electronic Arts
Nein
Hands-On
Exe muss im Hex-Editor gepatcht werden
Watchdogs 2
Ubisoft
Ja


XCOM 2
Firaxis
Ja
Test

Fazit und Ausschau

Trotz der wachsenden Anzahl an 21:9-Geräten gibt es immer noch Spielehersteller, die diesbezüglich ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben.

21:9 kann aus zweierlei Gründen für den Spieler attraktiv sein. Entweder nutzt man den zusätzlichen horizontalen Platz für mehr Übersicht oder möchte mehr Platz auf dem Bildschirm haben, aber die Power der Grafikkarte reicht vielleicht nicht für ein 4K-Display. Hier stellen die 21:9-Geräte einen interessanten Zwischenschritt dar.

Es zeigt sich allerdings, dass die Entwickler und Publisher das Thema 21:9 zunehmend ernster nehmen. FIFA 16 zum Beispiel konnte mit dem Format noch gar nichts anfangen. In der 17er-Ausgabe hingegen wird es vorbildlich umgesetzt.

Es besteht also berechtigte Hoffnung, dass auf kurz oder lang fast alle Spiele mit diesem Seitenverhältnis zurechtkommen werden. Für die Totalverweigerer hingegen verbleiben dann die zuvor genannten Bastellösungen, die oft weiterhelfen.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
10 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Tesetilaro
    Diablo 3 geht auch nur im Vollbild Fenstermodus - dann sieht zwar die Heldenauswahl zermatscht aus, ingame gehts aber...
    0
  • lowmotion
    Ein 21:9 Bildschirm ist wie eine VR Brille mit weniger Nachteilen.
    0
  • Tesetilaro
    naja, da liegen immernoch welten dazwischen... vor allem wenn die VR umgebung gut gemacht ist... ich konnte mir etliche Demos anschaun, ist schon geil - noch extrem weit von der breiten massentauglichkeit weg - aber trotzdem genial...
    0
  • Behrli
    Beiden gemein ist das sie viel im Moment viel zu teuer sind.
    0
  • ybox720
    Anonymous sagte:
    Ein 21:9 Bildschirm ist wie eine VR Brille mit weniger Nachteilen.


    Ähh, nein.
    0
  • Bohrdor
    Ein 21:9 Bildschirm frisst ganz schön viel Zeit
    0
  • EverSoJoe
    Habe mit meinem 3440 x 1440 so gut wie keine Probleme. Alle Spiele laufen normalerweise ohne mein Zutun in der richtigen Auflösung und spielen sich auch ohne Probleme. Overwatch musste ich aber aufhören, da heißt es entweder mit schwarzen Balken spielen oder vor Übelkeit in den nächsten Mülleimer kotzen.

    Battleborn wurde nicht von Square Enix Entwickelt/Published. Richtig wäre Gearbox und 2K
    0
  • Bohrdor
    hmm bei Prison Architekt buggt es , und ältere Spiele halt wie Red Orchestra undso die gehen leider net
    0
  • Bodo
    @joe
    danke für den Hinweis bgzl. Gearbox. Ist korrigiert
    1
  • derLordselbst
    Anonymous sagte:
    Ein 21:9 Bildschirm ist wie eine VR Brille mit weniger Nachteilen.


    Komisch, ich sehe bei jeder Art von Bildschirm, egal ob 21:9 oder 16:9 bei einer 360° Drehung überwiegend die Wand. Auch an der Decke oder dem Boden sehe ich kein Bild. Auch wenn ich Maus und Tastatur oder Gamepad durch den Raum schwenke hat das keine Auswirkungen.
    Nicht mal ducken kann ich mich, wenn jemand auf mich schiesst, bzw. wenn ich mich ducke, passiert nichts!

    Kann es eventuell sein, dass Du noch nie eine VR-Brille auf hattest bzw. noch nicht einmal ausführliche Tests dazu gelesen hast?
    0