Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

HGST Deskstar 5K4000 (HDS5C4040ALE360)

Mehr Platz: 4-TB-Laufwerke von Hitachi
Von , Achim Roos

Die Deskstar 5K4000 bietet 4 TB Speicherplatz bei 5.400 U/Min Rotationsgeschwindigkeit. Dazu gibt’s ein SATA-Interface mit 6 Gb/s sowie 32 MB Puffer-Speicher – das sind heute Brot-und-Butter-Ingredienzien. Basierend auf insgesamt fünf magnetischen Speicherscheiben, so genannten Plattern, ist das Design sicherlich nicht so sparsam beim Energiebedarf wie andere Laufwerke mit weniger Speicherscheiben. Verglichen mit zwei kleineren Laufwerken, die zusammen ebenfalls 4 TB Speicherplatz bieten, schneidet man mit einer großen Festplatte energetisch allerdings immer besser ab.

Das Laufwerk ist für den 24/7-Betrieb ausgelegt – alles andere wäre in diesem Segment auch eine Enttäuschung. Mit 5-60°C ist der erlaubte Temperaturbereich im Betrieb ebenfalls im normalen Rahmen. Manche Laufwerke sind nur bis 55°C freigegeben; gut also, dass HGST hier Luft lässt. In vollgepackten PCs sind 40-50°C unter Last in der heißen Jahreszeit nämlich schnell erreicht.

Im Betrieb ohne Aktivität nennt HGST eine Leistungsaufnahme von 4,9 W. Das ist per se zwar kein Spitzenwert, in Anbetracht der fünf rotierenden Speicherscheiben allerdings keinesfalls schlecht für Medien-Transferraten von maximal 161 MB/s laut Hersteller. Im Test erreicht das Laufwerk Netto-Transferraten von maximal 131 MB/s. Mit einer Seagate Barracuda LP 2 TB, welche mit 5.900 U/Min arbeitet, kann die 5K400 also nicht ganz mithalten, schlägt jedoch alle anderen Laufwerke der gleichen Tempo-Klasse locker.

Ganz anders die I/O-Performance. Im Vergleich zu SSDs sind Festplatten hier um einen zweistelligen Faktor langsamer, allerdings versucht HGST mit der 5K4000 nicht einmal mehr, irgendetwas zu reißen, da andere Laufwerke in dieser Disziplin besser sind. Für ein Laufwerk, das nur speichern, nicht jedoch viele I/O-Operationen liefern muss, ist das allerdings kein Problem.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel