Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Crysis: Testing Native 64-Bit Performance

64-Bit und Spiele: Was bringt's?
Von , Chris Angelini

Crysis mag zwar nicht mehr der allerneuste Spieletitel sein, schafft es aber auch heute noch, selbst schnelle Systeme ins Schwitzen zu bringen. Außerdem ist es eines der wenigen Spiele, dass sowohl als 32-Bit als auch in einer nativen 64-Bit-Version vorliegt. Damit ist es für unsere Zwecke perfekt.

Es existiert praktisch kein Unterschied zwischen den Plattformen, außer dass der 32-Bit-Rechner bei 1920 x 1200 minimal schneller läuft. Ansonsten liegen die Ergebnisse bemerkenswert nahe bei einander.

Das sollte nicht weiter überraschen, denn wie Microsoft-Entwickler Chuck Walbourn schon gesagt hatte, wurde das Spiel nicht darauf optimiert, unter 64-Bit schneller zu laufen. Interessanter ist hier schon die Tatsache, dass Crysis auch nicht von der Verdopplung des Arbeitsspeichers profitiert. 

Möglicherweise wirkt sich ein größerer Arbeitsspeicher eher auf die minimale Bildwiederholrate aus. Wir überprüfen diese Hypothese in unserem nächsten Benchmark, World in Conflict.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel