Seagate: Festplatte mit 6 Plattern und 6 TB Speichervolumen

Die Fortschritte bei der Vergörßerung der Speicherkapazität klassischer Festplatten werden immer kleiner, und das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass aktuelle Technologien wie das Perpendicular Magnetic Recording (PMR) an ihre Grenzen stoßen. Künftige Technologien, wie das Shingled Magnetic Recording (SMR), das auch als vertikales Aufzeichnen bezeichnet wird, oder das Heat Assisted Magnetic Recording (HAMR), bei dem ein in den Schreibkopf integrierter Laser dafür sorgt, dass die Daten auf thermisch stabileren Materialien aufgezeichnet werden können, haben noch nicht vollends Entwicklungsstadien erreicht, die für eine Massenfertigung benötigt werden. Derzeit bietet sich den Herstellern eigentlich kaum mehr als die Möglichkeit die Anzahl der Magnetscheiben zu erhöhen.

Den Anfang hat dabei Western Digital Ende vergangenen Jahres mit der Hitachi Ultrastar He6 gemacht, mit der eine Kapazität von sechs Tbyte verteilt auf sieben Platters bereitsteht. Dabei wird das Gehäuse mit Helium gefüllt, was zu geringeren Strömungseffekten führt und überdies die Bauteile im Inneren der Festplatte entlasten soll. 

Nun kündigt Steve Luzco, CEO von Seagate, bei der Präsentation der aktuellen Geschäftszahlen an, im Frühjahr ebenfalls Festplatten mit einer Kapazität von sechs Tbyte auf den Markt bringen zu wollen. Details behielt er allerdings für sich und verriet lediglich, dass die Festplatte sechs Magnetscheiben besitzen soll, wobei die einzelne Scheibe klassisch ein Volumen von einem Tbyte liefert. Dabei sollen weder neue Technologien noch Helium o.ä. zum Einsatz kommen. Seagate muss damit einen Weg gefunden haben um sechs Platters in einem schlichten 3,5"-Gehäuse unterzubringen. Abzuwarten bleibt jedoch, ob die Steigerung nicht zu Lasten der Langlebigkeit geht.

Mit einem Marktstart wird im April gerechnet.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
20 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Elkinator
    TB = Terabyte
    Tbyte = ?
    0
  • oswin
    man quatsch , im consumer markt brauch man doch keine 6 tb pro hdd.. oder soll man zukünftig seine serien von blue ray auf hdd quetschen? macht bei ner 6 TB HDD ca 240 Blue Rays (bei 25 GB pro Blue Ray).. da kommt man gut hin 5 staffel a 20 folgen sind 100 dann müssen es 3 serien sein und man brauch mehr als 6 TB.. aber ehrlich wer macht sowas :Dansonsten wozu brauch der 0815 Freak mehr speicher? ich geh mal davon aus das man sich vielleicht auch 2 platten gönnt dann haben wir 12 TB.. aber wer weis vielleicht brauchen irgendwann alle spiele min 500gb windows 500 gb und Word 200 gb speicher etc etc :Ddamals hätte man ja auch nicht gedacht das windows7 um die 20 gb groß sein wird.. vor allem als windows 95 ca 60mb speicher belegte :Dwie dem auch sei wenn die HDD nur 100 mb die sec schafft dann ist die platte in 100 min vollgeschrieben.. und das wenn die 100 mb /sec auch durchweg gehalten werden.. die sollten die platten mal schneller machen insbesondere wenn viele kleine dateien drauf sind dann wirds nochmal langsamer :D
    0
  • Elkinator
    weil du dir nicht vorstellen kannst warum es jemand brauchen könnte, braucht es also niemand?
    0