Anmelden / Registrieren

Probleme mit Seagate-Festplatten

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 41 kommentare

In Webforen häufen sich Berichte über reihenweise ausfallende Seagate -Festplatten. Vor allem die Serie Barracuda 7200.11 ist betroffen: Von einem unvermittelten Komplettausfall wird berichtet.

Erst gestern stellte Seagate neue Cheetah-Massenspeicher für den Server-Einsatz vor (siehe »Seagate verbessert Cheetah-HDs«). Probleme gibt es derzeit hingegen mit Desktop-Laufwerken der Barracuda-7200.11-Serie. Auf deutschen wie auch auf englischsprachigen Seiten häufen sich die Beschwerden, etwa im Microsoft Software Forum Network (MSFN).

Viele User klagen darüber, dass die Massenspeicher dieser Modellreihe – vor allem diejenigen mit einem TByte Kapazität – plötzlich nicht mehr vom BIOS erkannt werden. »Massenversagen« heißt es beispielsweise im Forum der Kollegen von HardwareLuxx: Dort konzentrieren sich die Beschwerden über Barracudas mit der Firmware SD 15 und der Kennung Site Code KRATSG, Product of Thailand. Demnach laufen die Platten zwar mechanisch an und geben auch keine verräterischen Geräusche von sich, werden aber beim Rechnerstart nicht erkannt – und wenn doch, mit 0 Byte. Dass es sich nicht um ein Software-Problem handelt, ist mittlerweile sicher: Windows-, Apple- und Linux-Systeme sind gleichermaßen betroffen. Fällt eine der Festplatten während der Garantiezeit aus, dürfte ein Umtausch problemlos von statten gehen – wenn auch die Daten wohl verloren sind.

Was die User aber wirklich auf die Palme bringt, ist das Verhalten Seagates: Der Hersteller soll entsprechende (Wut-)Postings und Fehlerberichte im Seagate-Forum gelöscht und Threads mit der Kennzeichnung »solved« geschlossen haben. Inzwischen sind viele Threads ins MSFN-Forum umgezogen: »Es wäre eine gute Idee, die Postings auf andere Sites zu kopieren, bevor die [Seagate]-Moderatoren sie löschen«, schreibt etwa User rimask.

Herzlichen Dank unserem Leser Bananafishbread für seinen Hinweis.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • elite2864 , 15. Januar 2009 12:37
    Soetwas ist mir sogar schon mit WD-24/7-Serverplatten passiert.
    Mit dem kleinen Unterschied, dass die Hardware zerstört war!
    Mich wundert immer wieder, dass die Hersteller auf Foren garnicht reagieren. Schlimmer ist nur noch das Verhalten Seagates das eigene Forum zu ignorieren! Jaja, möglichst viel Schrott auf den Markt schmeissen und danach "EGAL"! Sea-gate oder Sea-gate nicht!! ;-)
  • Asmodis , 15. Januar 2009 12:46
    Naja ein Modelfehler kann immer mal vorkommen auch wenn er es sicherlich nicht sollte. Auch wenn die Daten weg sind so sollte dann doch zumindest der Service stimmen. Das Verhalten von Seagate im eingen Forum ist eine Frechheit. Entweder will man das Problem ignorieren oder zumindest unter den Teppich schieben. Beides ist sicherlich nicht der richtige Weg. Eine öffentlich Ankündigung ala "Folgendes Problem ist mit folgenden Platten aufgetreten. Ein fortlaufender Betrieb ist nicht gewährleistet. Bitte aus Gründen der Sicherheit wichtige Daten sichern und/oder im Servicefall an unsere Servicehotline wenden."

    naja Wunschtraumdenken!

    mfg
  • _sieben , 15. Januar 2009 12:51
    Was für ein Zufall ;) , mir ist Gestern eine 7200.11 abgeschmiert. Hats nur das Betriebssystem zerlegt . :D  Ich hab noch 8 weiter 7200.11 in der Firma und eine ES2 :??: 
  • Alle 41 Kommentare anzeigen.
  • Weltenspinner , 15. Januar 2009 12:55
    Wo ist das fickende Problem?

    Wer keine BackUps macht, ist selbst Schuld.
    Eine neue Platte bekommt man so oder so.

    Das mit dem Service bringt ein dann aber sicherlich dazu,
    das nächste mal doch lieber Western Digital, oder Hitachi zu kaufen,
    bis dieses sich wieder so einen Schnitzer erlauben.
  • M1n1m3 , 15. Januar 2009 12:57
    wieso kann ich nur als anonymer benutzer kommentieren obwohl ich angemeldet bin.
    im forum gibts auch keinen bereich wo man solche probleme melden kann :/ 

    so zu den platten
    sehr schade, ich war lange zeit von seagate platten beeindruckt und habe sie immer allen empfohlen. allerdings fand ich die letzten serien von wd besser als von seagate.
    wirklich mies das die leute das so vertuschen wollen.
    hoffentlich ist nicht die ganze modell reihe sondern nur eine fertigungsreihe betroffen.
  • pivo , 15. Januar 2009 13:03
    Im Seagate-Forum im Thread:
    http://forums.seagate.com/stx/board/message?board.id=ata_drives&thread.id=4338
    ist im Posting von @fuzzby (01-12-2009 10:37 AM) von einem "Repair Kit" die ready, mit welchem man die Status "Busy" und "0 Byte" im Bios dr Platte zurücksetzen kann.

    Weiß jemand näheres dazu?
    Vlt. kann Thomas Kretschmann das noch recherchieren und den Artikel updaten.

    Ich selbst habe zwei ST3500320AS mit der unsäglichen SD15 Firmware in einem Cross-Raid an einem GA-EP35DS4 laufen.

    Anfänglich hatte ich das Problem (Anfang 2008), daß das Intel-Bios der ICH9R die Platten im Raid-Modus nicht erkannte und hängen blieb.
    Nach Rücksetzen des Board-Bios (Platten laufen dann im IDE-Kompimodus) wurden sie wieder korrekt erkannt.

    Ich für meinen Teil habe als Ursache ein Problem im MBR durch einen nicht sauber programmierten Boot-Manager (Startools) identifiziert.
    Nach Update auf die aktuelle Version war das Problem behoben.

    Inwiefern dieses MBR-Problem in Korrelation mit den aktuellen Ausfällen steht kann ich nicht sagen.
    Vielleicht weiß jemand was dazu.

    Ich werde auf jeden Fall meine Datenpartitionen (liegen auf dem Raid-1-Bereich des Crossraid) nunmehr täglich sichern obwohl ich mal nicht davon ausgehe, daß im Zweifelsfall beide Platten gleichzeitig die Grätsche machen.

    Greets
    Pivo
  • Voyager , 15. Januar 2009 13:33
    @pivo

    Ich glaub nicht das das Intel Raid Problem etwas mit dem Seagate Problem zu tun hat , die Bemerkung des MBR finde ich allerdings interesannter weil sich auch das BIOS der Seagate Festplatten laut Meldungen auf den Scheiben !! befindet und nicht in einen Flashrom .

    @THG
    Warum darf man hier trotz Anmeldung nicht an der News ein Kommentar posten ? Hier steht trotz Anmeldung "Sie posten als anonymer Nutzer." , oder ist das nur ein Softwarefehler in der Boardsoftware ?
  • bleikrone , 15. Januar 2009 13:58
    @ Voyager.. das Problem besteht bei mir auch, hab mich normal angemeldet.. aber komischer weise geht es ^^

    Ich find es schade das viele firmen nicht auf Kunden hören, den die Leute die in Foren posten und sich mit dem Produkt beschäftigen und hinterher zufrieden sind , geben Positive Rewies ab die von 1000 Leuten über Goooooooogle gelesen werden zb. Test und Preisvergleiche ect. da ist es echt schwieriger ein negatives images los zu bekommen als Millionen von geldern in Werbung zu stecken, und Mundpropaganda ist immer noch die beste Werbung meines erachtens. Zb. Alternate wenn ich nach einem Produkt Suche sehe ich mir zuvor erst 1000 Rewies und Test´s an... naja egal ist ja nicht mein Bier wenn sich Firmen sich selbst, runter Wirtschaften!!!!
  • Anonymous , 15. Januar 2009 14:06
    ist euch auch aufgefallen, dass der €/GB-Preis immer weiter fällt, die Kapazität immer höher wird und die Qualität immer schlecht wird?

    Ich besitze immer noch 2x 2,5 Jahre alte Samsung HDDs (400GB) und wollte eigentlich schon lange auf schnellere und größere Platten umsteigen...leider will sich keine neue Platte mit guter Qualtität sich finden lassen.
    - Samsung produziert seit über 12 Monaten nur noch Schrott
    - Seagate soweiso
    - qualitativ ist nur noch WD ok,...aber auch nur im vergleich zu den anderen Schrott HDDs, die die anderen produzierten.. dafür sind die HDDs relativ laut
  • DHAmoKK , 15. Januar 2009 14:10
    Moin

    Bei dem Problem mit dem Kommentieren hilft wohl nur das Aufsuchen der Rubrik "News" im Forum. Dann klappt es auch angemeldet

    Zum Thema:
    Gestern habe ich einen PC für einen Kunden zusammengebaut, eine Maschine zum Rendern von Videos, gleich zwei 1TB Platten von Seagate aus Thailand mit SD15 Firmware :( 
    Hoffentlich bekommt er das Problem nicht. Ein RAID-1 habe ich ihm nahegelegt, doch er wollte die höhere Kopiergeschwindigkeit von Platte zu Platte.
  • Voyager , 15. Januar 2009 14:20
    Wenn ich mich anmelde , die Rubrik News aufrufe und dann die News anklicke steht trotzdem "Sie posten als anonymer Nutzer." da, so funktionierts also auch nicht. Man ist gezwungen Username + Email über dem Commentfeld einzutippen.
  • Beast , 15. Januar 2009 14:25
    Schön das es jetzt mal auch Andere erwischt ! ;-)

    Hitachi(IBM) ist wegen so etwas hier in WOB und Umgebung, komplet verschwunden.
    Obwohl es für mich immer noch die besten Platten sind.
    (Die Serie hat bei mir 24h 7T 52W 4Jahre gehalten.)
    In denn Shops hört man heute noch davon das die unsicher sind und deswegen nicht vertrieben werden. Und das nur weil sie auch mal ein schlechtes Model hatten.

    Kann jetzt Seagate aber auch gut verstehen wenn die am liebsten alles darüber löschen würden.

    Aber nee Max... hol ich selber mir nie mehr. (nach genau 8h tot)
  • DHAmoKK , 15. Januar 2009 14:34
    Moin

    @Voyager
    Im Forum funktioniert das bei mir wie immer. Damit wir uns nicht missverstehen, du schreibst auch im Forum und klickst nicht den Link im ersten Post an, oder? Bei mir ist das Problem nur, wenn ich über die Hauptseite die News aufrufe und kommentieren will, im Forum klappt es wie gesagt einwandfrei.

    Btw, auch an alle anderen: Im Offtopic gibt es einen Sticky, der sich uA mit Problemen der Website beschäftigt.
  • Voyager , 15. Januar 2009 15:01
    @DHAmokk
    Ich kommentiere auf der News-Webseite , das Problem mit dem "Sie posten als anonymer Nutzer." besteht übrigens nur in der Rubrik NEWS , in der Rubrik Testberichte besteht das Problem Nicht. Das Problem bestand bis vor kurzem allgemein noch nicht , das muss mit einer Boardkonfiguration zusammen hängen die THG kürzlich vorgenommen hat.
  • Anonymous , 15. Januar 2009 15:13
    Es hieß schon immer: Sie geht oder Seagate nicht!!
  • In-Extremo , 15. Januar 2009 16:16
    Also mit dieser Aktion verkrault sich Seagate bestimmt eine Menge Kunden...dass muss man sich ma vorstellen:
    Man beschwert sich auf der Seite des Herstellers, und die Beiträge werden gelöscht und Treads werden geschlossen...also diese Aktion hätten die sich mal sparen können!
    Dazu kommt jetzt auch noch, wenn sich jemand überlet hat in der nächsten Zeit eine Seagate-Platte zu kaufen und er liest diese Negativen News über den Sevice, wird derjenige sicher einen Anderen Hersteller sein Geld geben!

    Sehr schlechter Schachzug von Seagate!

    PS: Ich bin Angemeldet, mir wird aber gesagt, dass ich nur als Anonymer Nutzer posten kann :( 
  • kuco , 15. Januar 2009 16:20
    Hallo,
    Hab genau jene Fesplatte, die betroffen ist.....mit viele wichtigen Daten.
    Als Backup-Platte benutze ich eine externe Seagate Platte, in der genau das selbe Modell steckt -_-

    Toll....

    Bis jetzt läuft alles bestens....seit November etwa...aber ein bischen nervös macht mich das ganze schon.

    Irgendeine chinesische Firma bietet sogar ein Tool an um das ganze zu fixen:

    http://translate.google.com/translate?prev=&hl=en&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.bvg-group.cn%2F&sl=zh-CN&tl=en&history_state0=

    Jemand damit schon Erfahrung ?

    Hab eine bitte an die Leute von Tomshardware ; Bitte haltet uns auf`m Laufenden was die Sache angeht. Will`s nicht verpassen, wenn(Falls?) Seagate ein Firmware-Update veröffentlicht ^^
  • f1delity , 15. Januar 2009 16:24
    Laut Seagate kann man das nicht fixen, weils auf dem Platter hinterlegt ist.
    Siehe hier
    find das mit den Threads closen aber schon ziemlich dreist, naja kaufe eh keine Seagate bzw. warte auf die WD 2TB :) 
  • WooShell , 15. Januar 2009 16:30
    Habe exakt das gleiche Problem mit einer Maxtor/Seagate 500GB (2 Monate alt). Die HDD-LED keuchtet permanent. Und ich dachte das wäre ein Einzelfall. Um nochmal auf das repair-kit zu kommen: Weiss da jemand mehr?
  • Asmodis , 15. Januar 2009 16:51
    @ Fidelity

    ich kaufe seit 5 jahren nur WD... über den Service kann ich noch nichts sagen. Noch musste ich ihn nicht nutzen. Zurzeit habe ich 7 WD Platten in Betrieb. 4 Externe und 3 Interne davon eine Raptor. Die 2TB Version klingt verlockend allerdings wird die nur 5400upm haben oder wird es auch eine 7200er geben?
Alle Kommentare anzeigen