A-DATA S599: SSD mit SandForce Controller

A-DATA SSD S599A-DATA SSD S599A-DATAs neue SSD mit der Bezeichnung S599 setzt den SF-1222-Controller der Firma SandForce ein. Er gehört der SF-1200-Familie an, die im Gegensatz zur SF-1500-Familie auf den Client-Markt zielt. Das Solid-State-Drive mit MLC-NAND-Flash (Intel, 34nm) nutzt die SATA-3Gb/s-Schnittstelle und soll Lesegeschwindigkeiten von bis zu 280 MB/Sekunde erreichen. Schreibend soll der Durchsatz bei 270 MB pro Sekunde liegen. Die integrierte ECC-Fehlerkorrektur soll sicherstellen, dass es auch während der Übertragung nicht zu Datenfehlern kommt.

Die S599 unterstützt den TRIM-Befehl von Windows 7, was dem schleichenden Performanceverlust bei SSDs beim Schreiben vorbeugen soll. Wie viele andere SSDs, ist auch die S599 ein 2,5"-Modell. Da sie wie alle SSDs wenig Strom verbraucht und erschütterungssicher ist, sieht A-DATA für den Einsatz in Notebooks als bestens geeignet an. Optimale Wärmeableitung soll ihr metallenes Gehäuse aus dunklem, gebürtstetem Aluminium gewährleisten.

Ab Mai wird A-DATAs S599 in den Kapazitäten 100GB und 200GB im Fachhandel und online erhältlich sein. Der Preis steht aktuell noch nicht fest und wird zum Verkaufsstart bekanntgegeben.

Eine Überblick über aktuell verfügbare SSD-Laufwerke gibt unser SSD-Vergleich Frühjahr 2010 - Teil 1.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
17 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Sideshowbob
    100 UND 200MB. Ich bin begeistert!
    1
  • SolidSnake001
    "Ab Mai wird A-DATAs S599 in den Kapazitäten 100MB und 200MB im Fachhandel und online erhältlich sein." das sollen wohl GBs sein!
    1
  • Anonymous
    Ab Mai wird A-DATAs S599 in den Kapazitäten 100MB und 200MB im Fachhandel und online erhältlich sein.

    100MB... da kannste ja net grad viel ablegen drauf ;)
    1