Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

A-solar Power Pack AM403: iPhone-Hülle mit Akku

Von - Quelle: A-solar | B 6 kommentare

A-solar hat ein festes Gehäuse mit Solarzellen und integriertem Akku für Apples iPhone 4 vorgestellt, mit dem sich die Akkulaufzeit des Smartphones verdoppeln lassen soll.

Das Power Pack AM403 integriert einen Hochleistungsakku mit 1600 mAh und 1 Amp Ladegeschwindigkeit. Steckt das iPhone 4 in der Schutzhülle, wird es automatisch geladen. Vier LEDs zeigen den Status des Lithium-Ionen-Akkus an.

Das von Apple als Works with iPhone zertifizierte AM403 kann über einen Netzadapter an der Steckdose, über den Mini-USB-Eingang an jedem USB-Port oder einfach bei Tageslicht über die integrierte Solarzelle auf der Rückseite aufgeladen werden. Die Solarzelle ist allerdings eher als Ladeunterstützung gedacht, da das komplette Aufladen des Akkus über die Panels bis zu einem Tag dauern soll.

Das mattschwarze, 90 g schwere und 12,7 x 6,2 x 1,9 cm große Power Pack AM403 fungiert gleichzeitig als Schutzhülle. Es bieten uneingeschränkten Zugriff zu allen Anschlüssen und Bedienelementen und hat eine Aussparung für die Kamera.

Das A-solar Power Pack AM403 soll ab Ende Februar 2011 für 59 Euro (inkl. MwSt.) im Handel erhältlich sein.

Kommentarbereich
Alle 6 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Sebast1anB , 4. Februar 2011 14:00
    Finde die Idee generell nicht schlecht.
    Ob es wirklich gut verkauft wird - wird man sehen.
  • Derpet , 4. Februar 2011 14:16
    Hm, mattschwarz und dann ab damit in die pralle Sonne. Dein iPhone wirds dir danken :D 

    Als Zusatzakku mit der Möglichkeit des Ladens per USB nicht schlecht. Würde ich mir für mein Handy auch wünschen, dann bräuchte das nur einmal im Monat zum Laden an den Strom :D 
  • Anonymous , 4. Februar 2011 15:18
    das mit den solarzellen ist wie immer schmarrn und umweltverschmutzung. smartphones verbrauchen dafür zu viel und liegen noch dazu fast immer in dunklen taschen und wenn man sie mal rausholt dann überdecken finger die solarzellen, was sie abschattet und ihre leistung gegen 0 gehen lässt... das ganze sind so ungüngstige bedingungen. ein akku + step up wandler auf 5V, realisierbar für nicht mal 5 Euro würde gleiche resultate bringen. so holen die solarzellen nicht mal die energie wieder rein, die sie bei der produktion verbraucht haben. solarzellen sind gut und gehören aufs dach oder in geräte die sie auch wirklich versorgen können wie taschenrechner, sonst nirgendwo hin.

    hmm die geben bis zu 1 Tag an? Merkwürdig. In Deutschland holt man mit Solarzellen pro Tag im Schnitt etwa das 3 fache der Peakleistung der Zellen raus. Bei der Größe der Zelle (sieht nach monokristallinen aus, hoffentlich nicht amorph) wären das dann knapp 3Wh am Tag. Selbst wenn das Handy währendbei nichts verbrauchen würde, langt aber nur um den Akku etwa 2/3 voll zu laden. Offenbar beruht die Aussage
    Zitat :
    da das komplette Aufladen des Akkus über die Panels bis zu einem Tag dauern soll.
    auf Laborbedingungen, weit weg von Bedingungen in der Praxis. Also ein unbewölkter Sommertag und die pralle Sonne immer senkrecht zu den Zellen.
    Also selbst wenn man das Teil in der Praxis den ganzen Tag draußen (im Zimmer wäre die Leistung noch vieeeel geringer) in einem anständigen Winkel zur Sonne liegen hat, langt es nicht mal um dem Iphone die Energie zuzuführen, die es über den Tag verbraucht. Bei allen Leuten die ich kenn hält der Iphone Akku jedenfalls grad mal einen Tag. An Laden über die Sonne ist also gar nicht zu denken, sondern nur an langsamer entladen.

    Kauft euch ein normales externes Akkupack für 20-30€ und spart euch den Rest.

    Zitat :
    1 Amp Ladegeschwindigkeit

    klingt mal wieder nicht grade so als wüsste der Autor wirklich was er schreibt
  • Filz , 4. Februar 2011 21:38
    Eigentlich ist das sehr praktisch... Ich weiss nicht wie viele von euch schonmal Urlaub abseits eines Luxushotels gemacht haben, aber teilweise ist es nicht möglich überall sein Handy aufzuladen. Dann legt man halt die Schale (ohne Handy) ind die Sonne und hat wieder für ein paar Tage Strom...
    Klar ist das Iphone nicht unbedingt das beste Outdoor-Handy, hat allerdings mit eingebauten Magnetometern und GPS ein paar funktionen, die im freien durchaus sinnvoll kommen können.
  • fruechtetee , 6. Februar 2011 20:01
    Das ganze etwas schmaler bzw. mit mehr Akkuleistung und ohne Solarpadel und es wäre super! noch besser wäre aber ein iphone was dicker wäre und nicht auf 5mm wettkämpfe um "dünnstes Smartphone der Welt" zu kämpfen
  • dickbaua , 7. Februar 2011 15:13
    Ich wäre dafür dass man sowas direkt hinten im Akkudeckel integriert ist. Das wär doch was. wann immer man das Handy irgendwo verkehrt hinlegt wird es (langsam natürlich) geladen. Stellt euch vor so kleine Handys mit denen nicht viel telefoniert wird bräuchten überhaupt nie mehr geladen werden.