Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Ergebnisse: Bitlocker, Everest und WinZIP 14

Core i5: Clarkdale AES-Verschlüsselung analysiert
Von , Achim Roos

Wir haben zur Verschlüsselung eines Laufwerks die BitLocker-Funktion von Windows 7 Ultimate benutzt, die auf AES basiert. Um sämtliche Flaschenhälse zu vermeiden, haben wir uns dazu entschieden, ein 330-MB RAM-Laufwerk zu erstellen, das effektive Performance-Unterschiede zwischen Core i5-661 Dual Core mit AES-Beschleunigung und Core i7-870 Quad-Core ohne AES-Unterstützung zur Verschlüsselungsbeschleunigung ausfindig macht. Der Unterschied liegt tatsächlich bei nahezu 50%. Während die Verschlüsselung auf dem leistunsgstarken Core i7 Quad-Core Prozessor 7 Sekunden gedauert hat, brauchte der neue 32-nm Core i5-661 Dual-Core für die gleiche Aufgabe lediglich 4 Sekunden.

Der AES-Verschlüsselungs-Test von Everest Ultimate Edition zeigt fantastische Performance-Gewinne auf, die unseres Erachtens nach jedoch ziemlich theoretisch sind.

Trotz der AES-Unterstützung war WinZIP 14 auf dem leistungsstärkeren Quad-Core schneller. Allerdings schnitt auch der AES-beschleunigte Dual-Core noch gut ab und verlor nur auf Grund der von uns gewählten maximalen Komprimierungseinstellung. Unsere Wahl fiel auf diese Einstellung, da die meisten Anwender wohl die gleiche Wahl treffen würden; es sei denn, es gibt einen guten Grund für eine niedrigere Komprimierung (zum Beispiel wenn die Zeit eine Rolle spielt).

Wir haben den Test mit WinZIP wiederholt und dabei nur die AES-Verschlüsselung verwendet. Allerdings haben wir hierbei die Dateien ohne eine Komprimierung durchzuführen in ZIP-Archiven gespeichert– und voilá: Der AES-beschleunigte Dual-Core lässt kann den ohne diese Funktion ausgestatteten Quad-Core mit Leichtigkeit schlagen.

Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum Artikel erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Alle 8 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Anonymous , 22. Januar 2010 10:19
    Schade - ihr erwähnt TC, habt es aber nicht gebenchmarkt - wieso?
  • darkfate , 22. Januar 2010 10:48
    @whgjhg:
    Wobei bei TrueCrypt (hoffentlich) nur selten nur mit AES verschlüsselt wird. Dennoch wäre ein entsprechender Benchmark zu begrüßen.

    Ich bin gespannt ob es ein preiswertes Update für S1366 durchgeführt wird und nicht nur dem Sechskern-Kostenmonster überlassen wird.
  • DonBot , 22. Januar 2010 13:36
    "Wobei bei TrueCrypt (hoffentlich) nur selten nur mit AES verschlüsselt wird. Dennoch wäre ein entsprechender Benchmark zu begrüßen."

    @darkfate
    warum "hoffentlich", was spricht gegen eine reine AES verschlüsselung?
  • Anonymous , 22. Januar 2010 16:19
    WikipediaSerpent weist außerdem bei Implementierung in Hardware, die als Pipeline erfolgen kann, die größte Geschwindigkeit unter den Finalisten auf. Er ist jedoch bei Software-Implementierung der langsamste, während Rijndael sowohl in Hardware als auch in Software relativ schnell ist.


    Serpent ist sicherer als auch schneller als AES, von daher schade das es nicht Serpent geworden ist, aber das hatte wohl eher andere Gründe. Finde den Artikel trotzdem ziemlich gelungen.
  • mlu , 23. Januar 2010 13:50
    @ Redaktion
    auf der Seite "Ergebnisse: 7-zip" sind ein paar Einheiten durcheinander geraten kb/s vs. Zeit
  • phobos , 25. Januar 2010 00:23
    mich würde interresiern wie sich die CPU bei IPsec verhält...
  • bluray , 25. Januar 2010 13:20
    Es war eigentlich nur ein logischer Schritt von Intel, ihren Prozessoren eine AES-Beschleunigung zu spendieren, da die AMD-Prozessoren in dieser Disziplin meist das Feld angeführt haben.

    Jetzt muss sich AMD überlegen, wo sie (ausser das P/L-Verhältnis) noch eine Domäne aufbauen können...
  • jesseblue@guest , 28. April 2011 11:08
    AES wurde von der NSA mitentwickelt, und bestimmt noch viele andere, durch Dollarimperialismus in der Programmierszene, na, wie kommt die USA wohl an die Daten von Terroristen, die sind ja auch nicht von gestern...