Anmelden / Registrieren

TLB-Bug senkt Phenom-Leistung deutlich

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 24 kommentare

Neue Informationen in Sachen L3-Cache-Fehler: Zwar liegt ein offizieller Workaround von AMD vor, doch mit dem Bios-Update sinkt die Leistung der CPU deutlich.

Es wird weiter geforscht in Sachen TLB-Bug bei AMDs Quad-Core-Prozessoren. Gestern stoppte der Hersteller die Massenfertigung der Vierkern-Opterons für den Server-Markt, aber auch Phenom-CPUs sind von dem Fehler betroffen. Beim Einsatz eines Phenom 9500 oder 9600 könnte die CPU bei hoher Last das System zum Absturz bringen (siehe hierzu: »Auslieferungsstopp für AMDs Quad-Opterons«).

Zur Beseitigung des Fehlers hat AMD bereits ein Bios-Update vorgelegt. Als eine der ersten Sites hat TechReport nun Geschwindigkeitsmessungen mit einen Phenom 9600 auf einem MSI-K9A2-Mainboard mit und ohne dem Bios-Update vorgenommen. Resultat: Speicherbandbreite und -Zugriffszeiten sind deutlich schlechter, bei allen Applikationsbenchmarks ist die CPU langsamer. Phenom-User müssen sich somit entscheiden zwischen einer CPU mit TLB-Fehler, die — bei hoher Last und in seltenen Fällen — Systeme abstürzen lässt und einem Prozessor, der durch den Bios-Workaround stark an Leistung einbüßt.

Benchmark ohne TLB-Patch mit TLB-Patch Differenz
SiSoft Sandra Cache/Memory 6527 MB/s 5932 MB/s 9,6 %
SiSoft Sandra Memory FPU 5403 MB/s 3650 MB/s 38,7 %
SiSoft Sandra Memory Int 5401 MB/s 3648 MB/s 38,7 %
CPU-Z Memory Access 59 ns 99 ns 50,6 %
WorldBench MS Office 2003 369 s 399 s 7,8 %
WorldBench Adobe Photoshop CS2 521 s 595 s 13,3 %
Worldbench Firefox 298 s 536 s 57,1 %
WorldBench MS Windows Media Encoder 9.0 248 s 272 s 9,2 %
WorldBench WinZip 10 305 s 321 s 5,1 %
picCOLOR Score 9,74 s 7,21 s 29,9 %
Valve Source Engine Partikel Simulation 62 fps 55 fps 12,0 %
Valve VRAD Map Build 182 s 191 s 4,8 %
SiSoft Sandra Multimedia Int x16 130697 130648 0,04 %
SiSoft Sandra Multimedia FP x8 169434 169373 0,04 %

Alle Daten: TechReport.com

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • BlackX , 7. Dezember 2007 13:41
    Puh zum Glück rechtzeitig zu Intel gewechselt
  • harlequin , 7. Dezember 2007 14:28
    Ich fände mal eine Stellungnahme von AMD interessant.

    Noch bin ich zwar 'AMD-Fanboy', aber das nächste Upgrade steht an und im Moment fallen mir nicht wirklich viele Gründe ein, bei AMD zu bleiben, ausser einer 'man muss Underdogs unterstützen'....
  • Adzukibohne , 7. Dezember 2007 14:39
    Oh man, wir schauen alle einem riesigen Urtier zu wie es langsam (aber sicher) verendet...
    Traurig sowas...
  • Alle 24 Kommentare anzeigen.
  • Rainman , 7. Dezember 2007 14:48
    schade schade schade
    wenn AMD das nicht in den Griff bekommt können sie wohl bald die Türen schließen... :-(
    Habe mir dennoch noch vor kurzem einen X2 6000+ EE geholt!
    Solange verfügbar bleibe ich bei AMD!
  • laine , 7. Dezember 2007 15:08
    Man kann ja auch alles übertreiben.
    Bleibt doch mal wenigstens etwas objektiv. Das ist weder vernichtend, noch "Heizkörper".

    Sicher hat AMD Probleme mit dem Phenom. Dennoch macht das doch keinen Spaß immer wieder diese Häme zu lesen.
  • klopod , 7. Dezember 2007 15:30
    Ganz ehrlich lieber Intel. ein grund dafür ist alleine schon das sie jetzt mehr erfahrungen haben mit Quad Core Prozessoren und ich meine 13,5% langsamer als ein Q6600 ? das ist mir zu viel und außerdem bin ich sehr zufrieden mit meinem Q6600
  • Rainman , 7. Dezember 2007 15:40
    @klopod
    Oh man wie ich solche Aussagen hasse!
    die von dir genannten 13,5% sind sicherlich Meßbar aber NIEMALS fühlbar...
  • Daraan , 7. Dezember 2007 15:46
    Also ich bin schon ziehmlicher AMD Fan aber wenn ich mir jetzt einen neuen PC kaufen würde wäre wohl eine Intel CPU Fällig.

    Aber alle die gerne bei AMD verbleiben möchten würde ich empfehlen das Q1 nächsten Jahres abzuwarten. Dann sollen Phenoms mit B3 Stepping kommen bei denen der Bug gefixt ist und auch die höher getakteten Phenoms wie der 9700 und der 9900 sollen erscheinen.
    Ich denke so werde ich es machen.

    Ich weiß nicht ob ich hier links Posten darf aber auf www.planet3dnow.de steht in den Artikeln der letzten Tage viel über den TLB Bug und seine auswirkungen.

    Grüße

    Daraan
  • Hasenpfote , 7. Dezember 2007 15:49
    Und wieder Procarion... arg...

    Zum Thema: THG ist mal wieder etwas hinterher. AMD hat bereits nen Kernel-Patch für Linux veröffentlicht, der den Fehler der CPU in Software emuliert. Zwar ist der Prozessor dann weiterhin etwas langsamer als bisher, dürfte aber nicht die ~20% wie beim BIOS-Update ausmachen.

    Näher Infos gibt's bei Planet3dnow:
    http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1197028592
  • DragonsTear , 8. Dezember 2007 01:34
    Erstens ist dies denke ich ein Zugzwang Handel : Zeigen dass man etwas hat, es aber nicht voll ausspielen kann

    Dafür dass es ein Prozessor bzw Hardwarebug ist, und der Fix bereits max 6 Monate später kommt finde ich es beachtlich...

    Dass sie dies nicht im Serverbereich machen ist mehr als nur verständlich, das ist der einzig noch halbwegs sichere Absatzmarkt wo AMD sich wirklich noch retten könnte (Verträge etc)

    Im Desktopbereich steht AMD mom definitiv zu sehr auf verlorenem Posten und ist deswegen leider Gottes auf solche Methoden angewiesen. Zum Glück ist es nicht so schlimm wie bei Microschrott und Vista. Wer mir jetz erklärt dass Vista ein voll ausgereiftes stabiles und in sich sinniges System ist, den würde ich bitten, dringend die Tabletten zu wechseln...

    Zu dem Linux Patch : Du kennst aber auch die Hintergrundinfos?

    Der Patch ist nicht distributionstauglich, aufgrund dessen dass er massiv ins Speichermanagement eingreift... Und daher würde ich davon eher abraten als anraten!

    Wenn da was brutschelt und danebengeht, dann bringen einem vielleicht für 1-2 Stunden die paar Prozente mehr etwas, aber wer weiss wie stabil das ganze ist.

    Alles in allem schade dass AMD sich auf solche Techniken herablässt, aber ist ja wohl scheinbar der neue Trend.

    Gleichzeitig will ich aber auch anmerken dass dies bei Intel vielleicht der Fall ist bzw auch schon war - nur dass Intel die Schotten eher dichtmacht

    Publikgeworden ist es ja lediglich dadurch dass direkt ein Bios Patch zur Verfügung gestellt wurde und dass daraufhin eine Eklatwelle losgetreten wurde und jeder genaue Infos haben wollte...
  • m3cti , 8. Dezember 2007 08:24
    @Rainman

    also das 13.5% weniger Leistung nicht fühlbar sein sollen, halte ich für ein Gerücht. Wenn bei mir ne Video-Berechnung im Schnittprogramm normal 4h dauert, dann sind "die paar Prozent" durchaus relevant und entsprechen mehr als einer halben Stunde zusätzlich. Kann mir keiner sagen, dass man DAS nicht merkt ;-)
  • darkyde , 8. Dezember 2007 09:51
    wenn amd eier zeigt u den usern die cpus mit fehlern umtauscht dann is das nicht so wild... aber ich würd mich in a**** beissen wenn ich n haufen geld f so n schrott hingelegt hätte....
  • whiteteeth , 8. Dezember 2007 16:38
    Wird Zeit das Intel AMD mal unter die dünn gewordenen Ärmchen greift! Das ja Missmanagement pur! Solche Firmen haben es einfach nicht verdient am Markt zu bleiben.. stell mal einer vor, so ne CPU steckt in sicherheitsrelevanten Bereichen, wie Krankenhaustechnik, Kraftwerk etc.. ;-)
    Nächste Woche kauf ich mir dann ne neue Intel CPU .. vielleicht kauft AMD meinen Barton zurück? .. :D 
  • LonnegaN , 8. Dezember 2007 19:41
    @ whiteteeth
    deswegen gibt es auch eigene Simulationsanlagen, bei denen Hardware und Software gleichermaßen unter die Lupe genommen werden. Stell dir mal vor, Deine "Software für Kraftwerke" würde unter Windows laufen... bis ein Hotfix von MS kommt, der die Software nicht mehr laufen lässt... bevor Solche Systeme in größeren Bereichen eingesetzt werden, würde sowas auffliegen!
    Absolut schwaches Argument von Dir.
    und wie vorher bereits erwähnt wurde, ist das nicht nur AMD in der Vergangenheit passiert... mal drüber nachdenken.

    Ich freu mich auf den Phenom, nächstes Jahr muss ich mir nen neuen zulegen. und das wird mit Sicherheit ein AMD, auch weil ich das Marketing von Intel die letzten 8 Jahre gehasst habe
  • Lotti , 8. Dezember 2007 21:04
    Na klar wechselt doch alle am besten zu Intel und schiebt den die Kohle in den Hintern, anstelle mal 1-2 Monate zu warten und sich einen richtigen Quad-Core zu kaufen. Erwartet ihr von eurem geheule und geheuchele das es euch was bringt?

    Ich bleibe bei AMD, nicht nur wegen dem Werk in Deutschland oder den Intel Intrigen auf dem Markt sondern weil das was Intel baut nix neues ist. AMD bringt neue Features.
  • Lotti , 8. Dezember 2007 23:32
    Sicher landet es dort, es gibt aber Menschen in Deutschland die auch Geld verdienen bei AMD. (Mitarbeiter)

    Wenn ich tanke mit dem Auto landet es auch zu teilen bei Bush im Portemonaise. Wenn ich ein deutsches Auto kaufe, bekommt auch Taiwan ein haufen davon ab. Ich schweife ab, sorry.

    Was die Steuern angeht, würde ich so nicht diskutieren. Der Herr mit der Chemiemilch aus Deutschland M...milch, hat im Osten auch ne Fabrik eröffnet und kräftig Steuergelder wegen der Schaffung neuer Arbeitsplätze abgefaßt und daraufhin seine Fabrik im Westen geschlossen und die Leute entlassen. ;-)

    Nun zum eigentlichen Thema: AMD sollte die Phenoms einfach zurückziehen o.ggfs. austauschen. Aber wie ich sehe, ist der Vertrieb weiterhin aktiv.

  • Lotti , 9. Dezember 2007 00:12
    @procarion

    Du hast so gesehen recht. Ich hab damit nur gemeint, man sollte schon die ansässigen Unternehmen auch in schlechten Zeiten unterstützen.

  • drno , 9. Dezember 2007 01:34
    100 Millionen Deutsche X 2,62 Euro für jeden Dresdner Christstollen. Einen Stollen umsonst pro Nase für jeden Einwohner. Eine Mega Chance für Kuchenfabriken und das Bäckerhandwerk. Die größte Kaffeetafel der Welt. Güterzüge und LKW Kolonnen. Schmackhafte Politik für Alle! Zufriedene Bevölkerung! Stattdessen Prozessoren für teueres zum in die Tonne kloppen!
  • Hasenpfote , 9. Dezember 2007 12:46
    @procarion und alle Intel-Fanboys:
    Nun hat es auch Intel erwischt :D 
    http://www.planet3dnow.de/cgi-bin/newspub/viewnews.cgi?id=1197139433

    Tja... Riesenbudget hilft gegen CPU-Fehler auch nicht. Hihi...
  • stoneFX , 9. Dezember 2007 16:43
    AMD muss echt was unternehmen.
    War eigentlich immer zufrieden bin schlussendlich aber auf Intel umgestiegen das sie echt nix mehr auf die Füsse kriegen.
    Oh wie gut war doch mein 3700+@FX57......das waren noch Zeiten!
Alle Kommentare anzeigen