AMD mit weniger Verlust im 2. Quartal

1,18 Milliarden US-Dollar Umsatz machte AMD im Zeitraum zwischen April und Juni 2009. Das sind zwar rund 13 Prozent weniger als im zweiten Quartal 2008. Allerdings ist das Minus geschrumpft: 330 Millionen US-Dollar Verlust verzeichnet AMD. In den ersten drei Monaten dieses Jahres lag das Minus noch bei 416 Millionen US-Dollar, im gleichen Zeitraum des letzten Jahres noch bei 1,2 Milliarden US-Dollar.

Wegen geringerer Verkaufszahlen und allgemeinen Preissenkungen machte AMD mit CPUs 17 Prozent weniger Umsatz (910 Millionen US-Dollar). Immerhin ein Prozent mehr als im Vorjahr, nämlich 251 Millionen US-Dollar, setzte die Grafikabteilung ATi um. In diesem Bereich sind zwar die Preise ebenfalls gesunken, der Absatz jedoch gestiegen.

Mit der Bruttomarge ist AMD-Chef Dirk Meyer noch unzufrieden: »Die Einführung von neuen Plattformen, Prozessoren und Grafikchips, die wir für das zweite Halbjahr 2009 geplant haben, wird uns dabei helfen, die Margen zu verbessern und unsere finanziellen Ziele für das Geschäftsjahr zu erreichen«, erklärt er.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • thaToken
    hmmm heise sagt dazu folgendes:
    Zitat:
    AMD konnte den Fehlbetrag von 1,19 Milliarden US-Dollar (1,97 US-Dollar pro Aktie) im Vorjahresabschnitt dank eines Einmaleffekts auf 330 Millionen US-Dollar (0,49 US-Dollar pro Aktie) deutlich verkleinern.

    Zitat:
    Ohne den Verkauf bereits abgeschriebener Vermögenswerte lag der Verlust bei 0,62 US-Dollar pro Aktie und verfehlte damit deutlich die Erwartungen der Wall Street, die mit minus 0,47 US-Dollar pro Aktie gerechnet hatten.

    Zitat:
    doch strafte die Börse AMD für den größer als erwartet ausgefallenen Verlust ab. Die Aktie des Halbleiterkonzerns gab im nachbörslichen Handel um 13 Prozent nach.

    Quelle:
    http://www.heise.de/newsticker/AMD-enttaeuscht-trotz-eingedaemmter-Verluste--/meldung/142346

    Zitat:
    Der Prozessor-Hersteller konnte seine Verluste stärker reduzieren als von Analysten prognostiziert.


    irgendwie widersprechen sich beide artikel ein bisschen
    2
  • fbx
    Bilanzen = Statistiken = Grundlage für tolle Auslegungen/falsche Schlüsse/Umdeutungen/und das erkennen von Trends^^
    Was die Börsenheinies denken oder erwarten ist mir schnuppe. Verlust = Verlust 11te Quartal in Folge.
    mfg
    1
  • borizb
    Was, AMD mit Verlust? Das is ja wirklich mal was neues...
    -1