Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

AMDs Catalyst konzentriert sich künftig auf neuere GPUs

Von , Doug Crowthers - Quelle: Tom's Hardware US | B 2 kommentare

AMD hat angekündigt, die Grafikkarten der Radeon-HD-2000-, Radeon-HD-3000- und Radeon-HD-4000-Serien auf ein neues Support-Modell umzustellen.

AMD wird die genannten Grafikkarten weiterhin unterstützen, aber künftig werden die genannten GPUs nur noch vierteljährlich Updates bekommen und nicht wie bisher monatlich. Die Vertreter der Radeon-HD-5000-Familie und neuere GPUs werden wie bisher Updates über die monatlichen Catalyst-Releases bekommen. Die quartalsweisen Catalyst-Releases werden primär auf die Lösung anwendungsspezifischer Probleme und kritische Updates fokussieren.

Als Grund für die Umstellung führt AMD an, dass die "alten" Grafikkarten in Sachen Performance und Features bereits auf ihre maximales Potenzial optimiert wurden. Der 8.97er Treiber, der im Mai kommen soll, wird der erste Treiber für die 2000er, 3000er und 4000er Radeons sein, für den das neue Support-Modell gilt. Laut AMD handelt es sich dabei um einen extrem stabilen und robusten Treiber für diese Karten, der die Grundlage für die vierteljährlichen Upgrades darstellen wird.

AMD beschreibt diesen Schritt als die beste Nutzung der zur Verfügung stehenden Ressourcen, um die Radeon-HD-5000- und neuere Karten weiter zu optimieren. Denn die 5000er, 6000er, 7000er und künftige Produkte hätten das größte Potenzial für weitere Performance- und Feature-Verbesserungen.

Bezüglich des Windows-8-Supports für die 2000er, 3000er und 4000er Radeon-HD-Grafikkarten ließ AMD verlauten, dass der in Windows 8 integrierte AMD-Grafiktreiber diese Modelle unterstützen und zusätzlich die WDDM-1.1-Features bieten wird. Der AMD-Catalyst-Treiber für Windows 8 wird lediglich WDDM-1.2-Produkte (AMD Radeon HD 5000 und neuere Grafikkarten) unterstützen.

Der neueste Catalyst-Treiber kann von der AMD-Webseite heruntergeladen werden.

2 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • -Iwan- , 25. April 2012 15:35
    AMD weigert sich, Treiber für meine 2300er Laptop-GPU anzubieten und verweist auf den Laptophersteller
    warum nicht einfach mal einen Treiber für alle GPUs anbieten?
  • fsadfasdfasfasf@guest , 25. April 2012 21:33
    das problem liegt eher an einer modifizierten grafikkarte des lappi hersteller.

    Ps lade dir mal testweise deb treiber von der Seite

    http://support.amd.com/de/gpudownload/Pages/index.aspx