AMD kündigt 3-Kern-Llano-Prozessor A6-3500 an

Der A6-3500 verfügt über drei Kerne und drei MByte L2-Cache. Sein Basistakt liegt bei 2,1 GHz; mit Turbo Boost taktet er mit 2,4 GHz. Als integrierte Grafik fungiert eine mit 444 MHz getaktete Radeon HD 6530D, die über 320 Shader-Einheiten verfügt und DX11-fähig ist. Die TDP des Llano-Prozessors liegt laut Hersteller bei 65 Watt.

Nach den beiden 4-Kern-Prozessoren A8-3850 (2,9 GHz) und A6-3650 (2,6 GHz) ist der Llano-Prozessor A6-3500 damit das dritte Mitglied in AMDs Fusion-Familie. Wie die großen Geschwister braucht der A6-3500 ein Mainboard mit FM1-Sockel.

AMDs Listenpreis liegt bei 95 US-Dollar und gibt an, dass die APU ab sofort verfügbar sein soll. In Preisvergleichen wird der Prozessor derzeit mit Preisen ab 78 Euro gelistet, je nach Händler wird eine Verfügbarkeit ab dem 22. August oder dem 6. September versprochen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
7 Kommentare
    Dein Kommentar
  • *Wunschbrief*

    Liebe Menschen von AMD,

    bitte, bitte nicht jetzt schon Kastraten. - Bekommt doch erstmal die 32nm-Fertigung für den Bully in den Griff. Darauf warten schon alle.

    Danke.

    klomax
    0
  • So ein Zufall: woanders las ich eben, AMD habe noch Probleme mit der 32nm-Fertigung. Kernprobleme gar? Ein Schelm...
    -1
  • @ Klomax

    wenn sie die 32nm-Fertigung im Griff hätten, bräuchten sie ja die Kastraten nicht bringen. (Ausschußverwertung)

    :)
    0