AMD Llano: Erste offizielle Benchmark-Ergebnisse

Nachdem es in einschlägigen Gerüchteküchen in den vergangenen Tagen vor Spekulationen rundum AMDs neuste Prozessorengeneration förmlich sprudelte, scheint der Konzern nun wieder das Ruder in die Hand nehmen zu wollen und veröffentlicht erste offizielle Benchmark-Ergebnisse des neuen Llano-Prozessors. Mit Hilfe von FutureMarks 3DMark Vantage im Performance Setting soll vor allem die grafische Leistungsfähigkeit der einzelnen Systeme unter Beweis gestellt werden.

Während man bei dem kleinsten Testsystem auf die "Inagua"-Plattform setzte, die dem Prozessor einen 4 GB großen DDR3 Arbeitsspeicher zur Verfügung stellt, der einen Speichertakt von 1066 MHz besitzt, bauten die anderen drei Testsysteme auf der Referenzplattform "Torpedo" auf. Damit konnte ein mit 1333 MHz schnellerer Arbeitsspeicher eingesetzt werden; die Größe von 4 GB wurde jedoch beibehalten. Alle Systeme liefen unter Windows 7 (64-bit) - beim E350, auch unter dem Codenamen "Zacate" bekannt, nutzte man die Ultimate-Variante, bei den anderen Prozessoren kam Windows7 Home Premium zum Einsatz.

Welche Leistungen AMDs Kombinationen aus CPU und GPU im Alltag entfalten, müssen jedoch unabhängigere Tests zeigen. Doch dazu müssen die Prozessoren erst einmal den Weg zu den Händlern finden. Die Vorstellung steht jedenfalls kurz bevor, wenn man der Gerüchteküche glauben darf. Deren Belegschaft schiebt jedenfalls gerade Überstunden...

Prozessor
Grafikprozessor
FutureMark 3DMark Vantage Performance
AMD Dual-Core E-350 APUAMD Radeon HD 6310
670
AMD Dual-Core A4-3300M APUAMD Radeon HD 6480G
1625
AMD Quad-Core A6-3410MX APUAMD Radeon HD 6520G1882
AMD Quad-Core A8-3510MX APUAMD Radeon HD 6620G2842
Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
58 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • fffcmad
    Sieht nicht gerade beeindruckend aus. Was zaehlt ist eh erst einmal die Rechenleistung. Und da sehe ich fuer diese Teile schwarz.
    0
  • brosch-24
    Hi,
    schätze, es wird wieder mal nicht über die Leistung, sondern über den Preis gehen.
    Gruß
    1
  • ultrashadow
    Und warum sollte die Rechenleistung nicht überzeugen können?
    0