AMD Phenom II X4 965 Black Edition

An einem inkrementellen Upgrade ist nichts auszusetzen. Das gilt vor allem dann, wenn der Käufer die zusätzliche Performance zum alten Preis bekommt. Genau das ist bei AMDs neuer CPU, dem Phenom II X4 965 Black Edition, der Fall. Der neue Prozessor läuft mit 3,4 GHz, also genau 200 MHz schneller als AMDs bisheriges Flaggschiff, der Phenom II X4 955 BE. In allen anderen Belangen ist das neueste Modell identisch mit dem Phenom II X4 955, den wir bereits im April 2009 getestet haben.

Wenn der neueste Phenom II also vorhersagbar schneller als das bisherige AMD-Top-Modell ist – weshalb ist dann die heutige Vorstellung von Bedeutung? Kurzum: Weil Intel in nur wenigen Wochen seine P55-Plattform auf Basis des LGA-1156-Sockels vorstellen wird und dieses Ereignis wohl weit mehr Einfluss auf die Verbreitung der Nehalem-Architektur haben wird, als der Core i7 für LGA1366 oder die Xeon-5500-Serie. Immerhin soll Intels neueste Mikroarchitektur mit dem LGA-1156-Interface auch auf dem Mainstream-Markt ankommen und dort die Core-2-Familie ablösen.

Zweifelsohne werden die neuen Core i5 und Core i7 CPUs schneller als die Core-2-Quad-Modelle sein, die sie ersetzen – und auch preislich konkurrenzfähig sein. Die Zeichen stehen also gut, dass die LGA1156-Plattform die Messlatte in Sachen Performance ein Stück anheben wird. Und das gerade jetzt – wo es den Anschein hat, AMD könne endlich zu den Top-Modellen von Intels Core-basierten LGA-775-CPUs aufschließen.

So gesehen ist die Vorstellung des Phenom II X4 965 BE für AMD nicht unwichtig. Einerseits könnte die Firma endlich die Performance-Krone für sich reklamieren, und sei es nur für ein paar Wochen. Andererseits ist es gut möglich, dass der Phenom II auf absehbare Zeit nicht mehr so attraktiv ist wie jetzt und in den kommenden Wochen. Natürlich hängt das auch stark davon ab, wie viel Leistung Intels neue Chips letztendlich bieten.

Angstgegner Core i5
Wir dürfen noch keine konkreten Benchmark-Ergebnisse des Core-i5-Vorserienmusters veröffentlichen, das derzeit seine Testrunden in unserem Labor absolviert. Deshalb ist es schwer vorherzusagen, wo der Phenom II im Vergleich einzuordnen ist. Nehmen wir aber die aktuellen Core-i7-Modelle als Grundlage, kann man zumindest ein paar grobe Einschätzungen liefern.

Auf den folgenden Seiten präsentieren wir unseren üblichen Benchmark-Parcours mitsamt den Testergebnissen. Vorher wollten wir aber wissen, wie unser Phenom II X4 965 BE sich gegen einen hypothetischen Core i5-750 schlagen würde – der Gerüchten zufolge nach seiner Vorstellung unter 200 US-Dollar kosten soll. Wir simulierten diesen 2,66 GHz schnellen Prozessor mit einem Core i7-920, der mit dieser Taktfrequenz läuft. Natürlich mussten wir auch ein Speichermodul entfernen, um auf ein Speicherinterface mit zwei DDR3-1333-Kanälen zu kommen und Hyper-Threading deaktivieren, das dem Core i5 fehlen wird. Eine Variable, die wir nicht simulieren können, ist der erweiterte Turbo-Modus des Core i5, der die CPU auf bis 3,2 GHz beschleunigen soll, wenn nur ein Kern aktiv ist. Beim Core i7-920 ist nur eine Geschwindigkeitsstufe vorgesehen, deshalb ist hier schon bei 2,8 GHz Schluss.

Die einzige weitere Fähigkeit, die den Sockel LGA1156 vom LGA1366 unterscheidet, ist On-Die-PCI-Express 2.0. Diese Funktion haben wir aber bereits ausführlich getestet und können mit Sicherheit sagen, dass beim Einsatz einer Grafikkarte praktisch kein Performance-Unterschied im Vergleich zum X58-Chipsatz existiert, bei dem der Controller in der Northbridge steckt.

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
37 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Wow! Eindrucksvolle 400 MHz schafft die Blend Edition! Über 10 Prozent! Man möge mir meine Ausdrucksweise verzeihen, aber: ROTFLBTCDICAJTTWADBSISWTRHITSBKABAYB
    -3
  • Zitat: "Normalerweise wäre ihm damit eine klare Empfehlung sicher.
    ....... Andererseits wird Intel in weniger als einem Monat seine LGA1156-Plattform mitsamt der zugehörigen Prozessorfamilien Core i7 und Core i5 vorstellen."


    Entschuldigung, aber wenn heute etwas getestet wird, dann zählt was heute am Markt ist. Entweder hätte man den Test bis zur Veröffentlichung schieben sollen, oder eine Empfehlung geben sollen, ein Hinweis auf den bevorstehenden Produktstart hätte man ja leicht daran koppeln können.

    "Normalerweise wäre das heute ein tolles Sommerwetter, aber in 2-3 Wochen soll es noch etwas wärmer werden, daher gibt es keine Empfehlung an den Strand zu gehen."
    2
  • Der 965er AMD ist nur wenig schneller als sein Vorgänger, teurer und verbraucht (teils) deutlich mehr Strom. Zudem lässt sich auch der Phenom II 955 BE, mehr oder weniger problemlos, auf 3.6 - 4GHz takten, wenn man das will. In jedem Fall halte ich den Vorgänger Phenom II (955) für die bessere Wahl.

    @THG
    Es haben sich 2 Fehler im Text eingeschlichen:
    - Intels schnellster Core2Quad ist der QX9770
    - Es müsste heißen (Seite 10, unten):
    Unerwartet ist, dass der Phenom II X3 720 mehr Leistung aufnimmt [...]. Statt: "Unerwartet ist, dass der Phenom II X2 720 mehr Leistung aufnimmt [...]"
    0
  • RaistlinZitat: Entschuldigung, aber wenn heute etwas getestet wird, dann zählt was heute am Markt ist. Entweder hätte man den Test bis zur Veröffentlichung schieben sollen, oder eine Empfehlung geben sollen, ein Hinweis auf den bevorstehenden Produktstart hätte man ja leicht daran koppeln können.


    Ich finde es nur legitim, Käufern, die momentan (also über die nächsten paar Wochen) mit einem kompletten Neukauf liebäugeln zu sagen: "Wer noch warten kann, sollte sich erst anschauen, was noch kommt."
    Insofern hinkt dein Vergleich. Wäre der Core i5 noch ein großes Geheimnis und sein Veröffentlichungszeitraum unbekannt, wäre es was anderes. Dass er aber schon in etwa einem Monat erscheinen wird, darf man aber erwähnen.

    bitti1Der 965er AMD ist nur wenig schneller als sein Vorgänger, teurer und verbraucht (teils) deutlich mehr Strom. Zudem lässt sich auch der Phenom II 955 BE, mehr oder weniger problemlos, auf 3.6 - 4GHz takten, wenn man das will. In jedem Fall halte ich den Vorgänger Phenom II (955) für die bessere Wahl.@THGEs haben sich 2 Fehler im Text eingeschlichen:- Intels schnellster Core2Quad ist der QX9770- Es müsste heißen (Seite 10, unten): Unerwartet ist, dass der Phenom II X3 720 mehr Leistung aufnimmt [...]. Statt: "Unerwartet ist, dass der Phenom II X2 720 mehr Leistung aufnimmt [...]"


    Laut AMDs Presseinformationen soll der neue Chip eigentlich zum Preis des "alten" 955 auf den Markt kommen. Teurer sollte er eigentlich nur sein, wenn die (Internet-)Läden einen "Neuheiten-Aufschlag" dafür kassieren bzw bis die Straßenpreise sich angleichen. Ich weiß aber auch, dass die Situation derzeit anders aussieht (X4 965 vs X4 955)

    Fehler (X2 / X3) korrigiert. Danke!

    Eigentlich hast du mit dem QX9770 als schnellsten C2Q Recht. Ich denke aber, das war Absicht, und Chris bezieht sich auf die "normalen" Quads, nicht die Extreme Edition. Ich frage ihn mal.
    1
  • Es ist trotzdem nicht legithim den Phenom nicht zu empfehlen,
    wenn man noch gar nicht weiss, was der i5 wirklich kann und vor allem was er kostet!

    Der Test ist zwar gut gemacht, riecht aber an jeder Ecke nach Intel Schleichwerbung.

    LG
    1
  • @modena
    Wieso sollte man diesen hitzköpfigen, völlig überflüssigen Phenom empfehlen? Den PII 955 kann man genauso auf das Niveau des PII965 anheben.
    0
  • Steh ich aufm Schlauch oder widersprechen sich die Benchmarks extrem?
    hier zum Vergleich
    http://www.tomshardware.com/reviews/core-i7-975,2318-8.html
    da kackt der i7 geradezu ab und hier trumpft er auf einmal über alle maße auf?????
    2
  • jupp also wenn man die ergebnisse mit anderen Seiten (bspw. CB) vergleicht und dann noch den ein oder anderen Sätze berücksichtigt, ist dieser Test irgendiwe strange
    mfg
    0
  • Es kommt halt sehr darauf an welche Anwendungen man zum Test auswählt. Wenn man sich mehrere Reviews anguckt, bekommt man aber einen ganz guten Eindruck, wie sich die jeweilige CPU in der Realtität schlägt.
    0
  • fbxSteh ich aufm Schlauch oder widersprechen sich die Benchmarks extrem?hier zum Vergleichhttp://www.tomshardware.com/review [...] 318-8.htmlda kackt der i7 geradezu ab und hier trumpft er auf einmal über alle maße auf?????


    Chris hat mit Nvidia Karten zusammen mit dem Core i7 schon Mal ein paar komische Messwerte bekommen. Es kann gut sein, dass hier wirklich andere Messwerte herausgekommen sind - er hat ja dieses Mal eine Radeon HD 4870 X2 als Grafikkarte benutzt.
    Auch da frage ich noch mal nach. :)
    0
  • Das wirklich gute an der CPU ist, dass die Preise für den 955 und den 940 (Achtung AM2+) weiter sinken. Diese Prozessoren sind im Grunde genommen absolut identisch mit dem neuen 965. Dass das so ist zeigt schon alleine, das die Taktlimits für alle Modelle irgendwo bei 3,8GHz liegen. Die 400, respektive 200MHz schafft allerdings jeder der genannten CPUs locker ohne sonst irgendwie etwas ändern zu müssen und das gefahrlos.
    4GHz Phenoms die diesen Takt mit vertretbaren Aufwand erreichen sind übrigens sehr selten.
    Ich bin gespannt was AMD als nächstes zaubert, denn spätestens beim 3,6GHz Modell wird Sense sein, sofern die nicht was an der Fertigung optimieren. Sonst schießt sich AMD mit ihren Serien-140 Watt Tieren wieder ins grüne Eigentor.

    Die dicksten Core i5 bringen ziemlich genau die Leistung der i7 Modelle Heute da die Unterschiede ziemlich gering sind (Test in PCGH 9/09). Insofern wirds der Kampfpreis ausmachen den Intel für die CPUs aber vor allem für Mainboards und deren Chipsatz veranschlagt.
    0
  • Logisch wäre, dass AMD den 955er Phenom vom Markt nimmt. Den solange der da ist (und preiswerter ist) kauft sich doch niemand diese Heizplatte.
    0
  • Sehr interessant ist der Vergleich gegenüber dem Test "Intel-core-i7-975-i7-950,testberichte-240341-8" mit der GTX260 liegen Phenom955 und i7-920 sehr viel näher beisammen als mit der ATI-X2. Schön wäre es wenn nicht bei jedem Test (auch Charts) dauernd andere Voraussetzung geschaffen werden würden.
    0
  • Irgendwie traurig dass AMD Intel immernoch nciht das Wasser reichen kann..
    1
  • modenaEs ist trotzdem nicht legithim den Phenom nicht zu empfehlen, wenn man noch gar nicht weiss, was der i5 wirklich kann und vor allem was er kostet!Der Test ist zwar gut gemacht, riecht aber an jeder Ecke nach Intel Schleichwerbung.LG


    Nach Rücksprache mit Chris darf ich nun so viel noch dazu sagen. (Das folgende ist praktisch eine wörtliche Übersetzung)

    "Der X4 965 ist ein wirklich guter Chip, aber AMD hinkt Intel immer noch hinterher. Ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn ich mit meinem jetzigen Wissen die Leser nicht darauf hinweise, dass in nur einem Monat etwas schnelleres zum gleichen Preis kommt"
    Er hat ja schon ein Vorseriensample des Core i5 im Labor (steht ja auch so im Text). Konkrete zahlen darf er nicht nennen, aber er scheint mehr als zuversichtlich, dass der Core i5 AMD Probleme bescheren wird.
    0
  • Ich hätte gern noch einen Berg negative Bewertungen von den qualitäts- und realitätsresistenten AMD-Fanboys :D
    Jungs, glaubt ihr denn ernsthaft daran, daß AMD nicht weiß, welche Klatsche die im September kriegen? Das wird ein Gemetzel, Conroe 2-Welcome to Lynchfield. Wenn es je eine Panikveröffentlichung gab: der 965 ist eine solche. Dermaßen uneffizienten Ramsch braucht kein Mensch. hatte ich noch gedacht, mit dem 95 W-TDP x4 945 kommen die langsam zur Vernunft, bin ich nun wieder davon überzeugt, daß die nach wie vor null Plan haben, wie sie auch nur halbwegs konkurrenzfähig sein und bleiben wollen. So jedenfalls nicht.
    3
  • Zu Derfnam :

    Ich lasse mich mal herab und antworte dir ;)

    Wenn ich mit meinen AMD irgend was nicht ausführen...oder spielen kann ....dann kann man das mit einen Intel auch nicht mehr ......das ist die Realität mein lieber :)
    -1
  • Toxi1965 es geht ja nicht nur um Spiele!
    Wie im Test bei Computerbase nachzulesen ist, nehmen sich die Quads da alle nicht viel.

    Aber wenn man mal über den Spiele-Tellerrand hinausschaut, machen die Phenom II gegen die kommenden Intel-Prozessoren gerade zu eine hilflose Figur. Auch die Leistungsaufnahme des aktuell schnellsten AMD-Quads ist jenseits von gut und böse.
    0
  • Zu bitti1 :

    Mein beitrag war nicht böse gemeint ....aber es wird hier so getan als wäre das Rad neu erfunden worden und es wird so unlaublich übetrieben.

    Meine Behauptung ist schon stimmig....und auch die kommenden Intel-Prozis werden darn nicht ändern .

    Was ich mit meinen AMD Phenome-II 940BE nicht ausführen kann...oder in einer abzeptablen geschwindigkeit ...das kann ich auch nicht mit einen Intel.

    Ich hab mein Phenome auf von 3Gig auf 2,2Gig runtergetaktet ..und V-Core auf 1,075 Volt gesenkt ....wegen den warmen Sommermonaten .
    Und der rennt trotzdem wie sau !!

    Die ganze Diskusion erinnert mich irgend wie an zwei Autos für den Stadtverker wo man bekanntlich nur 50 fahren darf und muß

    Mein VW Polo 3000 PS ...aber der Opel Corsa hat 3500 PS ....wir entfehlen ihnen den Corsa ...nää ;)
    -1
  • Wenn die Sonne der Bildung tief steht, dann werfen auch Zwerge lange Schatten...

    Mann bei manchen Kommentaren greif ich mir einfach nur an den Kopf...Wie kann man die vollkommen gerechtfertige NICHT ausgesprochene Kaufempfehlung mit WETTER vergleichen !?! Beim wetter zählt natürlich nur das Heute...aber was bringt dir ein Produkt dass du dir heute kaufst, wenn es 3 wochen später ein anderes zum gleichen preis mit mehr leistung gitb !?!? NICHTS....deswegen ist eine auf die Zukunft ausgesprochene Kaufempfehlung genau das richtige.

    an den zwerg der meinte dass sich Benchmarks widersprechen:
    schaust du auch mal auf das Datum der Tests !? Ein corei7 der im Februar 2009 mit unterentwickelten chipsätzen getestet wurde schneidet NATÜRLICH schlechter an als heute mit besseren treibern und chipsätzen...

    Ich sage, abwarten und dem nachgeschmissenen Phenom II X4 965 erstmal nicht wie ein Hündchen nachrennen.
    0