ATI Radeon HD-4890: Mehr als ein Refresh?

Bislang war dieses Jahr wirklich alles andere als spannend, wenn es um Grafikkarten geht. Zugegeben, das Jahr ist auch gerade einmal vier Monate jung. Bislang haben wir erleben dürfen, wie Nvidia mit seiner GeForce GTX 295 die Performance-Krone im Grafikkartenbereich zurückerobern konnte. Leider ist sie im Prinzip alles andere als neu: Die Dual-GPU-Karte basiert auf Chips, die sich zwischen dem GTX 260 und dem GTX 280 einordnen - beides GPUs, die inzwischen auch schon knapp ein Jahr auf dem Buckel haben. Im nächsten Schritt passte die Firma ihr Namensschema an und benannte die 9800 GTX+ kurzerhand in GeForce GTS 250 um.

Man muss Nvidia aber auch zu Gute halten, dass die GeForce GTX 295 nach wie vor in Onlineshops zu finden ist, obwohl weit und breit im Netz gemosert wurde, die Karte sei nichts als ein PR-Trick in Kleinstauflage. Sei's drum - für den Spieler zählt letztlich nur, ob er die Karte irgendwo kaufen kann -und das ist der Fall.

Es verdichten sich auch Gerüchte, dass Nvidia in Kürze eine weitere Karte mit dem Namen GeForce GTX 275 herausbringen will, die im Prinzip eine halbierte GeForce GTX 295 ist, also nur eine GPU nutzen wird. Und siehe da - gerade erreicht uns ein Paket mit just dieser Karte! Da lacht das Hardwaretester-Herz - zwei Reviews mit NDAs, die am selben Tag enden. Es ist, als wolle da eine Firma der anderen nicht die Bühne überlassen. Den passenden Bericht zu Nvidias neuer Mittelklassekarte GeForce GTX 275 gibt es ebenfalls bei uns zu lesen.

ATI kommt zum Zug

Heute soll es - trotz des unerwarteten Pakets - eigentlich nicht um Nvidia gehen. Denn eigentlich ist nun ATI an der Reihe, mit einer neuen Karte auf Nvidias aktuelle Produktlinie zu antworten. AMDs Prozessorabteilung hat mit der Vorstellung des überarbeiteten Phenom II Prozessors bislang im Rampenlicht gestanden, doch auch die Grafikabteilung hat noch ein bisschen was in der Hinterhand.

Wie bei Nvidias Karten handelt es sich bei der heute vorgestellten Radeon 4890 aber nicht um eine komplette Neuentwicklung, sondern mehr um einen evolutionären Schritt. Andererseits basiert die neue Karte auf einer überarbeiteten GPU und ist nicht einfach eine weiter übertaktete RV770-Karte. Wer allerdings auf einen Chip gehofft hat, der die Radeon HD 4870 X2 in die Tasche steckt, wird enttäuscht sein.

Die gute Nachricht ist, dass die Radeon HD 4890 ein gutes Stück schneller ist als die HD 4870, das bisherige Flaggschiff mit einer GPU. Auch wenn die Enthusiasten nun vielleicht schon das Portemonnaie zücken und bereit sind, für die neue, schnellere GPU und den höher getakteten GDDR5-Speicher eine Aufpreis zu zahlen, ist die Daseinsberechtigung der HD 4890 aus ATIs Sicht eine andere. Sie soll die große Lücke füllen, die derzeit zwischen der etwa 180 Euro teuren Radeon HD 4870 und der Radeon HD 4870 X2, die knapp unter 400 Euro liegt, klafft.

Daher rechnet man für die neue Karte bei ATI mit einem Verkaufspreis von 249 US-Dollar. In Anbetracht des extrem guten Preis-Leistungs-Verhältnisses der Radeon HD 4870 1 GB und der GeForce GTX 260 Core 216, die jeweils schon für unter 200 Euro den Besitzer wechseln, sollte der Preis aber doch noch ein wenig nach unten korrigiert werden.

AMD begründet den Preis damit, dass man dabei sei, die "Sweet-Spot-Strategie" neu zu beleben. Sie begann letztes Jahr mit der Einführung des RV770-Chips, dessen Architektur sowohl nach unten hin für den Mainstream als auch nach oben für das High-End-Segment adaptiert wurde. Seitdem hat der Konkurrenzdruck die Preise der Radeon HD 4850 und HD 4870 jedoch gedrückt. Nun, argumentiert AMD, sei der ideale Zeitpunkt, ein neues Produkt innerhalb einer der Nachfragespitze zu etablieren, wie man sie auf dem Diagramm von Mercury Research mit den Daten vom vierten Quartal 2008 sieht.

Das Problem aus unserer Sicht ist, dass dieser Vergleich hinkt. Als der RV770-Chip auf den Markt kam, wollte Nvidia seine GTX 280 noch für 649 Dollar verkaufen, während die GTX 260 bei etwa 399 Dollar lag. Im Vergleich boten die AMD-Karten also ein extrem gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Inzwischen hat Nvidia aber mit einer Reihe dramatischer Preissenkungen auf die Lage reagiert, und nun liegen die Konkurrenten sowohl beim Preis als auch bei der Leistung viel dichter beieinander. Wo genau passt die Radeon HD 4890 also bei AMD ins Bild, und wo sollte man sie im Vergleich zu Nvidias Gegenstücken einordnen? Schauen wir uns die Karte mal genauer an: die GPU, ihre DirectX 10.1-Unterstützung, das vorhandene Übertaktungspotential und - natürlich - die Benchmarks!

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
    Dein Kommentar
  • _sieben
    Die Karte auf 1 GHZ OC müsste gleich auf mit der GTX 285 sein.
    0
  • Mr XYZ
    Sorry, den Post am Anfang, wollt ich nicht losschicken, der kann gelöscht werden.

    Naja die Kartre muss jetzt nicht umbedingt sein, die 4870 hat so ein gutes P/L das sie mit 10% mehr Leistung unnötig ist.
    Warum wurde die GTX 275 eigentlich nicht mitgetestet??
    0
  • benkraft
    Mr XYZSorry, den Post am Anfang, wollt ich nicht losschicken, der kann gelöscht werden.Naja die Kartre muss jetzt nicht umbedingt sein, die 4870 hat so ein gutes P/L das sie mit 10% mehr Leistung unnötig ist.Warum wurde die GTX 275 eigentlich nicht mitgetestet??


    Wie in beiden Artikeln angemerkt, erreichte uns die GTX 275 erst, als der Test der HD 4890 schon fast fertig war. Es blieb also keine Zeit, da wir die Nvidia Karte ja auch erst noch testen und dann den Artikel dazu verfassen wollten.
    Ursprünglich wollte Nvidia die Karte ja auch erst später vorstellen. Erst, als man davon Wind bekam, dass ATI am 2. vorstellt, hat man den eigenen Launch auch auf diesen Termin gelegt.

    Die Vergleiche zwischen GTX 275 und HD 4890 findest du im Artikel zur GTX 275.
    0
  • ka0t
    öhm was ist eine sweet- spot - Strategie ?
    ich mein ok strg+t wiki.de aber es wäre nett wenn der Jargon von Marketing ein bissel verständlicher umgeschrieben wird
    0
  • Jamodimel
    Hallo! Wo bleiben die Benchmarks vom FSX? Ich bin ein Leidenschaflicher FSX spieler und mich würden dort die ergebnisse der HD 4890, GTX 275, GTX 285 und der GTX 295 brennend intreressieren.
    0
  • Anonymous
    Am Wochenende eine XFX 4890 für 179€ bei atelco gekauft und super zufrieden, die GTX 260 hätte das gleiche gekostet.
    0