Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Amazon: Gerüchte über eigenes Kindle-Tablet mit Android

Von - Quelle: TechCrunch | B 0 kommentare

Amazon will unter die Tablet-Hersteller gehen.Amazon will unter die Tablet-Hersteller gehen.

Seit geraumer Zeit kursieren die Gerüchte über ein von dem Online Händler Amazon geplantes, eigenes Tablet. Bislang hat Amazon jedoch dazu noch keine offizielle Stellungnahme abgegeben. Ein (glücklicher) Reporter des US-Fachblogs „TechCrunch“ hat nun offenbar Zugang zu einem Testgerät erhalten. Schenkt man den Gerüchten Glauben, sind 2 Versionen geplant: je eine 7 Zoll und 10 Zoll Bildschirm. Letztere wird aber wohl erst nächstes Jahr auf den Markt kommen, während der „kleinere Bruder“ schon im November die Ladentheke erreichen könnte. Der Reporter durfte den 7-Zoller unter die Lupe nehmen und ist der Überzeugung, es werde ein großer Erfolg.

Angeblich ähnelt das Tablet dem Blackberry PlayBook von RIM und soll Kindle getauft werden, ebenso wie die bereits erhältlichen E-Book-Reader des Unternehmens. Über Mobilfunknetze könne man leider nicht auf das Internet zugreifen. Der Fokus des rein WLAN-fähigen Geräts liege in erster Linie auf den Medien, die Amazon zur Verfügung stellt. Die angebliche Speicherkapazität von „nur“ sechs Gigabyte fällt bei dem Protoypen allerdings eher dürftig aus. Als Betriebssystem wird auf eine für das Gerät angepasste Version von Googles Android vertraut. Wer die Webseite von Amazon oft nutzt, dem ist mit Sicherheit aufgefallen, dass innerhalb der Suchmaschine nun die Rubriken Musik, Anwendungen, Spiele und eBooks stärker hervorgehobenen werden. Dies spricht alles für die Vorbereitung auf den bevorstehenden „Kindle mit erweiterten Funktionen“. Amazon plane zudem für die Nutzer des Geräts zusätzlich kostenlos den sonst jährlich mit 79 US-Dollar zu Buche schlagenden Streaming Dienst Amazon Prime anzubieten, heißt es in dem Bericht weiter.

Statt der Anfang August kursierenden Kaufpreisgerüchte von 99 US-Dollar, wollen Mitarbeiter von TechCrunch aus Insiderkreisen relativ verlässliche Informationen darüber erhalten haben, dass mit eher realistisch klingenden 250 US-Dollar zu rechnen sei. Zwar mag letzterer Preis aufgrund der vorausgegangenen Gerüchte von 99 US-Dollar auf den ersten Blick viel erscheinen. Man darf jedoch nicht vergessen, dass es sich bei dem Amazon-Tablet um einen Alleskönner handeln soll, der dann immer noch nur die Hälfte eines iPads kosten würde.

Kommentarbereich
Es gibt keine Kommentare.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden