Amazon: Kindle Fire mit WLAN-Problemen

Wie Electronista berichtet, währt die Freude über Amazons Kindle Fire bei einer größeren Anzahl der Nutzer nicht lange. Die Mehrzahl gibt an, dass das Tablet offenbar Probleme mit dem Verbindungsaufbau zu WLAN-Netzwerken hat. Andere können zwar eine Verbindung zu ihren Routern herstellen, aber nicht im Internet surfen. Auch in dem eigens eingerichteten Kindle-Forum des Onlinehändlers mehren sich die Beschwerden - inzwischen sind es knapp 200.

Auffällig ist, dass die ersten Problemberichte vor über einer Woche im Forum gepostet wurden und Amazon offenbar noch immer widersprüchliche Auskünfte gibt. Obwohl aufgrund der gleichartigen Beschreibung der einzelnen Nutzer das Problem einzugrenzen sein müsste, fehlt es bislang scheinbar an einer vollumfänglichen Lösung. Während bei dem ein oder anderen ein Softwareupdate auf Version 6.1 geholfen haben soll, bekundet das Gros der User, dass der Zugriff auf das Internet noch immer nicht möglich sei. Bislang hat sich Amazon noch keine offizielle Stellungnahme zu dem Problem abgegeben. Untätigkeit kann man den Mitarbeitern aber auch nicht unbedingt vorwerfen, denn mittlerweile ist ein weiteres Softwareupdate auf die Version 6.2 erschienen. Inwiefern dies die Probleme beheben konnte, ist bislang unklar.    

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
Noch keine Kommentare
    Dein Kommentar