Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Android-Tablets schwächeln im ersten Quartal

Von - Quelle: Fudzilla | B 2 kommentare

Dennoch verbreiten die Analysten Optimismus - im zweiten und dritten Quartal sollen die Anteile wieder wachsen

Tablets mit Android als Betriebssystem haben sich längst noch nicht in dem Maße durchgesetzt wie das bei den Smartphones der Fall ist. Dennoch konnten das Betriebssystem gerade im vierten Quartal des vergangenen Jahres ordentliche Zuwächse verbuchen – nicht zuletzt wegen Amazons Kindle Fire. Das Tablet konnte einen Marktanteil von 17% verbuchen.

Doch scheinbar handelte es dabei vor allem um ein Strohfeuer zur Weihnachtszeit, denn im ersten Quartal sind die alten Verhältnisse wieder hergestellt. Mit 11,8 Millionen verkaufter iPads vereinnahmte Apple einen Marktanteil von 68%. Samsung eroberte den zweiten Rang zurück, während Amazon nur noch auf einen Anteil von 4% am Gesamtmarkt erreichte.

Dennoch verbreiten die Analysten Optimismus. Im zweiten, spätestens im dritten Quartal sollen die Anteile der Android-Tablets wieder zu legen. Zum einen sollen dann zahlreiche Tablets mit Ice Cream Sandwich erscheinen und somit an sich die Attraktivität steigen, zum anderen wird man sich auf die Windows-8-Pads noch bis zum vierten Quartal gedulden müssen.

Kommentarbereich
Kommentieren 2 Kommentare anzeigen.
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Krampflacher , 4. Mai 2012 15:30
    Sonst könnte man es ja auch noch bewerben als Kaffeeuntersetzer, beleuchtete Mikroskopunterlage, zum Aufrollen von Drachenschnüren oder ... einfach kaufen, weil es so schön glatt ist!

    Und nein, Tablets sind kein Hype, weil die sind ja so praktisch zum, während "Netbooks", also kleine, handliche, nahezu geräuschlose Notebooks sinnlos, weil einfach zu langsam, sind, und somit ein Flop wurden.
  • aarfy , 5. Mai 2012 00:18
    Naja .. millionenfach verkauft ist ja erstmal kein Flop (Netbook) .. das die Umsätze einbrechen war aber wohl absehbar (klingt komisch aber ich habs tatsächlich erwartet).

    Tablets würde ich was das angeht als wesentlich stabiler bewerten, sie decken genau den Anwendungsfall ab wie Netbocks (dürfte wohl ein Grund für den Einbruch bei den Verkaufszahlen sein), die derzeitig einzige sinnvoll vorstellbare Alternative sind Smartphones (ich kann im Augenblick nicht an eine andere Innovation in den nächsten 2-3 Jahren glauben), und die haben diesbezüglich entscheidende Nachteile..


    Somit wird über kurz oder lang wohl eine Konzentration der Smartphonehersteller und damit auch der MobileOS Hersteller in diesem Bereich auftreten. Somit nur eine Frage von Zeit bis Android den Tablet Markt auch noch übernimmt.. ist einfach komfortabler+einfacher als ein angepasstes Desktop OS (Linux/Windows) und IOs dominiert im Augenblick, disqualifiziert sich aber leider "on the long run" durch ihre Endkundenpolitik, vielleicht kommt noch Win8 in dem Bereich .. das OS baut da ja voll drauf also: abwarten.
Ihre Reaktion auf diesen Artikel