Google bereitet mehrere Nexus-Geräte für Android 5.0 vor

In den letzten Tagen wurde bereits offensichtlich, dass Google schon an einem Gerät für die fünfte Version seine mobilen Betriebssystems  Android arbeitet. Dabei handelt es sich um ein Samsung-Gerät, vermutlich ein Smartphone, das schon den auf dem ARM Cortex A15 aufsetzenden Samsung Exynos 5250 integriert.

Dabei scheint es sich nach Informationen des Wall Street Journals nur um ein Device unter vielen zu handeln. Offensichtlich bereitet der Hersteller insgesamt fünf Nexus-Geräte vor, die jeweils von einem anderen Hersteller gefertigt werden. Dazu sind neben ASUS für das Tablet, auch die aufstrebenden chinesischen Hersteller Huawei und ZTE, sowie der zu Google gehörende Motorola-Konzern im Gespräch.

Außerdem will Google in diesem Rahmen auch sein Vertriebsmodell ändern und – wie schon bei dem von HTC gefertigten Google Nexus One – auf einen Direktvertrieb setzen und somit die Mobilfunkbetreiber außenvorlassen.

Mit diesem Schritt würde Google dafür sorgen, dass das kommende, unter dem Codenamen Jelly Beans geführte Android 5.0 schneller auf den Markt eingeführt werden würde. Außerdem würde der Einfluss auf das Betriebssystem durch die Gerätehersteller und Mobilfunkbetreiber sinken, die mit ihren Anpassungen oft auch Dienste und Apps, wie etwa Googles Bezahldienst Wallet, ausklammern.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
3 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Wann soll das ganze erscheinen? Also Pi mal Daumen, das wuerde vllt die Preise von einigen alten Geraeten mal unter Druck setzen :)
    0
  • Das ist noch die gute Frage. Einige Gerüchte rechnen mit einem Erscheinen in den nächsten Wochen, am ehesten I/O-Konferenz Ende Juni, allerdings deutet der Cortex A15 der in Form des Exynos 5250 in dem Samsung verbaut wird, eher auf Ende des Jahres, Anfang nächsten Jahres hin.
    0
  • Mann geht das schnell!
    0