Antec: Stylischer Käfig macht Rechner sichtbar

Eigentlich ist es ein Drama. Baut man sich einen Rechner nach den eigenen Vorstellungen auf, geht es zumeist darum, die Hardware möglichst auf die eigenen Wünsche hin abzustimmen, keinen PC von der Stange zu kaufen. In vielen Fällen werden dann edle Komponenten zusammengestellt und in ein Gehäuse eingebaut, das zwar oft schickere Blenden an sich trägt, im Prinzip aber doch "nur" eine große Kiste ist.

Für Bastler, die ihren schicken Grafikkarten, gigantischen Lüftern und galant geflochtenen Kabelbäumen einen prominenteren Platz einräumen wollen, bietet Antec nun genau das richtige zu Hause. In dem offenen Gehäuse des Skeleton OPen Air Case, besser gesagt in dem stattlichen Käfig mit Außmaßen von 419 x 330 x 376 mm, befindet sich ein herausziehbarer Schlitten, in dem die Laufwerke und das Netzteil untergebracht werden. Drei 5,25" und sechs 3,5" Laufwerke können verbaut werden. Über den Laufwerken ist Platz für Mainboards in den Formaten ATX, Micro-ATX und Mini-ITX. In einer Querstrebe des Käfigs befindet sich das I/O-Panel, das neben einem passende Anschaltknopf Eingänge für zwei USB-, eine Firewire- und eine eSATA-Schnittstelle sowie Audio bereithält. Darüber bläst ein 250 mm großer Lüfter Frischluft direkt auf die Komponenten und kann dabei sogar die Farbe wechseln. 

Das soll aber nicht darüber hinweg täuschen, dass sich der ausgewachsene Rotor nicht nur im Silent Modus bewegt, sondern auch auf Over Clocking geschaltet werden kann. Denn das Antec Skeleton OPen Air Case ist den "Benchtables", den offenen Gehäusen der Übertakter-Szene nachempfunden und kann auch für solche Anwendungszwecke genutzt werden. Alle, die sich in derartigen technischen Versuchen ausprobieren wollen, sollten sich sich den schicken Käfig daher näher anschauen. Daneben ist das Antec-Gehäuse eine Erscheinung. Es bietet allen eine interessante Möglichkeit, die ihrer PC-Elektronik einen optisch größeren Stellenwert einräumen wollen und auf der Suche nach einem besonderen Wohnzimmer-PC sind. Mit 99 € ist der Preis dafür noch aktzeptabel. Bleibt nur noch die Frage, ob man mit dem erhöhten Putzaufwand leben kann, den die offene Bauweise eventuell fordert...

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
8 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • derwolf92
    Gibts das nicht schon... naja... mindestens ein Jahr?
    2
  • Derfnam
    Ich hab mir meines zu Whyn8en 2008 geschenkt, yo. Da war der Einschaltknopf aber noch nicht so wie jetzt und der Außenkäfig noch grau.
    Und das 'eventuell erhöhten Putzaufwand' kann man streichen, der Big Boy bläst alles weg :D
    0
  • Rimtech
    Soweit ich weis, ist das neue an dieser Version nur die Farbe: weiß
    0