Apple mit hochauflösendem Display im nächsten Macbook Pro

Im kommenden Jahr wird bei Apple aller Wahrscheinlichkeit nach eine Vielzahl von Geräten mit einer Generalüberholung bedacht. Neben den mobilen Devices, dem iPad und dem iPhone, wird wohl auch das Macbook Pro einer grundlegenden Überarbeitung unterzogen.

Und dabei scheint man in Cupertino viel Wert auf das Display zu legen. War in Notebooks bisher eine Full-HD-Auflösung so ziemlich das höchste der Gefühle, soll diese im kommenden Jahr zumindest bei Apple erheblich anwachsen. Gerüchten zufolge möchte der Hersteller einen Bildschirm verbauen, der eine Auflösung von 2880 x 1800 Pixel besitzt. Das Notebook wird bereits im zweiten Quartal 2012 erwartet.

Doch nicht nur Apple geht den Trend hin zu höheren Auflösungen am Notebook-Bildschirm. Im ersten Quartal des nächsten Jahres soll eine ganze Reihe von Ultrabooks auf den Markt kommen, die zumindest Full-HD darstellen können.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
8 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Verdammt, da muss ich mir eine stärkere Brille zulegen.
    0
  • Hmm.

    Apple, zumindest vorläufig, ausser vor.

    Sollten die andere, bevor sie mit höhere Auflösungen spielen, anständige Displays bauen.
    (hohe Helligkeit, gute Ausleuchtung, guter Kontrast, niedriger Schwarzwert, mattes Display, usw.)
    0
  • Bullshit!
    Wieder ein Gerücht das in die Welt gesetzt wird...größere Auflösung=exponentiell bessere Grafikkarte!
    Spiele wird man dann vergessen können. Als wenn die Gehäuse von Apple nicht schon heiss genug werden bei der bescheidenen Grafikleistung...naja aber gut gebaut und stabil sind sie ja...
    0