ASUS PQ321Q: Erster PC-Bildschirm mit 4K-Auflösung

ASUS versucht sich als Vorreiter bei Bildschirmen mit einer 4K-Auflösung - was 3840 x 2160 Pixeln entspricht. Mit dem PQ321Q präsentiert der Hersteller einen ersten Monitor mit vierfacher Full-HD-Auflösung, der für den Massenmarkt bestimmt ist.

Dazu setzt ASUS auf ein IGZO-Panel im 16:9 Format, das eine Diagonale von 31,5" besitzt. Die maximale Leuchtstärke des LCD-Displays soll bei 350 cd/m² liegen. Für das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller einen Wert von 800:1 an, die Reaktionszeit soll 8 ms betragen. Die Farbtiefe wird mit 10 Bit angegeben; die Blickwinkelunabhängigkeit soll 176° betragen.

Für das Anschließen an einen PC stehen ein DisplayPort 1.2 und zwei HDMI-1.4-Schnittstellen bereit. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei 3499 Dollar.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
10 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Mr. J
    Welches Spiel unterstützt so etwas und wie viele Grafikkarten welcher Preiskategorie braucht man um weiterhin flüssig spielen zu können?

    MfG
    Mr. J
    0
  • WillyB
    In Deutschland kommt der Bildschirm mit nur einem Displayport. Auf die HDMI Schnittstellen wird verzichtet, da Bildschirme mit HDMI und einer Diagonalen von über 30 Zoll als Fernsehgeräte gelten (ist in Deutschland wohl irgendwie festgesetzt). Asus müsste demnach noch irgendwas an steuerlichen Geldern zahlen und deshalb sollen die HDMI Ports gestrichen werden. Inwiefern sich das auf den Kaufpreis auswirken soll hat Asus nicht verraten.

    MfG
    0
  • vonnordmann
    @WillyB: klar und Nilpferde mit rote-weißem Mantel, rot-weißer Mütze, schwarzen Stiefeln und einem Gartensack ähnlichem Behältnis ist zollrechtlich gesehen ein Weihnachtsmann. Deine Aussage erklärt natürlich, warum es bei uns keine wirklich großen PC-Monitore gibt. Danke für die Info...
    0