Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Notebook-Rückruf auch bei Asus

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 2 kommentare

Brandgefahr für Asus-Geräte: Nach Acer warnt auch Asus vor möglichen Überhitzungsproblemen bei seinen Notebooks. Betroffen sind die Geräteserien X51 und Pro52.

Anhand der Akku-Seriennummer sind die betroffenen Geräte zu identifizieren.Anhand der Akku-Seriennummer sind die betroffenen Geräte zu identifizieren.

Erst kürzlich warnte Acer vor einer möglichen Überhitzung bei seinen Geräten (siehe »Hitzeproblem: Acer ruft Notebooks zurück«). Schuld daran soll ein falsch montiertes Kabel sein. Bei Asus hingegen geht es um den klassischen Brandherd im Notebook: den Akku.

So informiert Asus per Mitteilung sowie auf seiner Homepage, dass die in den Laptop-Modellen X51 und Pro52 eingebauten Batterien »nach langem Gebrauch überhitzen und eine potentielle Feuergefahr« darstellen können. Ausgeliefert wurden die betreffenden Geräte im Jahr 2007 – wer also ein neueres nutzt, sollte nichts zu befürchten haben.

Asus will kostenlose Ersatz-Batterien bereit stellen. Um zu prüfen, ob das eigene Notebook zu denjenigen zählt, die in Brand geraten könnten, ist ein Blick auf die Seriennummer des Akkupacks nötig. Endet sie mit der Buchstaben-Zahlenkombination »07G016QG1865M00A«, tauscht Asus den Akku um. Bis dahin sollte der Akku nicht mehr verwendet werden.

Unter rma.asus.de gibt Asus weitere Informationen zum Austauschprogramm. Dort sind X51- und Pro52-Geräte auch anhand der etwas kürzeren Notebook-Seriennummer zu identifizieren.

Kommentarbereich
2 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • mooep , 14. Oktober 2009 17:53
    Schade, das meins nicht betroffen ist.
    Hätte mich ja unheimlich gefreut mich wieder 3 Monate lang mit dem Support rumzuschlagen.
  • klomax , 14. Oktober 2009 19:49
    Tja. Acer = billig? Asus = günstig? Apple = hochwertig?

    Alles relativ, wenn die Bude mal wirklich dazu komplett abrauchen sollte.