Zwei neue Stromspar-CPUs von AMD gesichtet

Nachdem AMD vor kurzem fünf neue Desktop-CPUs eingeführt hat (»Neue CPUs von AMD«), haben Leser von [H]ard|OCP nun noch zwei Stromspar-Varianten in freier Wildbahn entdeckt. Sie heißen Athlon II X2 250u und Athlon II X2 260u. Auch wenn der Name Anderes vermuten ließe,  laufen diese Modelle weit langsamer als ihre Pendants ohne u-Suffix: Der 250u rechnet mit 1,6 GHz, der 260u läuft mit 1,8 GHz. Der große Vorteil: Aufgrund ihrer niedrigen Spannung von 0,85 bis 1,15 Volt verbrauchen sie in Verbindung mit der geringen Taktrate nur 25 Watt und unterbieten damit sogar den altehrwürdigen Athlon II X2 3800+ EE SFF, der bei 2 GHz eine TDP von 35 Watt aufwies. Dank architektonischer Neuerungen sollten die beiden neuen Stromsparer ihren Großvater im Geiste aber überholen dürfen. Damit eignen sie sich vor allem für PCs, die leise oder eben besonders sparsam sein sollen - zum Beispiel ein HTPC.

Die weiteren Eckdaten entsprechen der aktuellen Athlon-II-X2-Serie mit Regor-Kern: Die beiden u-CPUs werden in 45 nm gefertigt, enthalten pro Kern 2 x 64 KB L1-Cache, 512 KB L2-Cache und passen in den Sockel AM3, womit sie auch zu Sockel AM2(+) kompatibel sind. Derzeit liegen sie noch in der C2-Revision vor. Offenbar plant AMD diese Varianten nur für den OEM-Markt, denn bislang wurden diese CPUs nur in Komplett-PCs gesichtet. Da sie sich an eine eher  kleine Nische richten, wird das offiziell wohl auch so bleiben. Vielleicht tauchen sie aber dennoch beim einen oder anderen Händler oder bei eBay auf.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
35 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • Stefan0875
    Sehr interessanter Prozessor.
    Interessant wäre ein Benchmark.
    Wenn die CPU ohne unterstützung der Gafikkarte im Stande ist flüssig und ohne Ruckler FullHD Videos abzuspielen wäre sie für mich sehr interessant (falls der Preis stimmt).
    0
  • benkraft
    Stefan0875 ... Wenn die CPU ohne unterstützung der Gafikkarte im Stande ist flüssig und ohne Ruckler FullHD Videos abzuspielen wäre sie für mich sehr interessant (falls der Preis stimmt).

    Dafür gibt es ja Chipsätze mit integrierter Grafik, beispielsweise AMDs 785G.
    3
  • titan1981
    Schade, dass das ganze nicht konsequent auf die komplette Produktpalette von AMD umgesetzt wird. Würden die CPUs zumindest weniger verbrauchen als die Intels dann würden sich bestimmt wieder mehr Käufer AMD CPUs zulegen. Aber zumindest ein Anfang ist gemacht.
    1