Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

BFG präsentiert schnellste GeForce GTX 280-Grafikkarte

Von - Quelle: Tom's Hardware | B 17 kommentare

BFG Technologies kündigt die schnellste werkseitig übertaktete Grafikkarte an. Sie basiert auf einer GeForce GTX280.

Unter der kryptischen Bezeichnung BFG GeForce GTX 280 H2OC bietet Hersteller BFG Technologies eine Grafikkarte mit Wasserkühlblock an, die bereits ab Werk übertaktet ist. Der Hersteller wirbt damit, die schnellste Grafikkarte auf dem Markt zu haben.

Der Core-Takt wurde von 602 MHz auf 680 MHz angehoben, der Shader-Takt steigt von 1296 MHz auf 1458 MHz. Auch der Speichertakt wird drastisch erhöht: 2450 MHz statt standardmäßigen 2214 MHz, gibt BFG an.

Der Wasserkühlblock ist eine Entwicklung von BFG und Danger Den und hört auf den Namen ThermoIntelligence. Schlauchanschlüsse gibt es sowohl mit 3/8"- als auch mit 1/2". Als Wärmeleit-Medium setzt der Hersteller Arctic Silver-Wärmeleitpaste ein. Im Gegensatz zum Referenzkühler benötigt die Wasserkühlung nur die Breite eines Slots.

Die übertaktete Grafikkarte lässt sich der Hersteller teuer bezahlen: 789 Euro soll das gute Stück im Fachhandel kosten. Dafür gewährt BFG fünf Jahre Garantie, die sich bei Registrierung auf der Webseite auf ganze zehn Jahre verlängern lässt.

Kommentarbereich
Alle 17 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Anonymous , 19. Juni 2008 11:31
    Die Leistung dieser Karte mag zwar überdurchschnittlich gut sein aber 790 Euro halte ich dann doch für etwas übertrieben. Lediglich die Garantiezeit finde ich eine klasse Idee.
  • tomsch32 , 19. Juni 2008 11:31
    1/2-Zoll-Schlauchanschluß?
    Genial! Da kann ich meinen Gartenschlauch anschließen und künftig meine Hecke mit lauwarmem Wasser giessen.
    Endlich hat diese ganze Energievernichterei durch Grafikkarten ein Ende: die Gforce als Durchlauferhitzer! Dann kann ich mir den ja künftig sparen. Bravo!


  • maxdreamland , 19. Juni 2008 11:42
    Ja genau, die Garantie ist total super. Hat heute noch jemand eine Grafikkarte von 1998 in einem seiner Rechner? Wäre total klasse wenn mir der Hersteller für diese 10 Jahre alte Karte die ich vermutlich seit mindestens 7 Jahren nicht mehr verwende immer noch Garantie anbieten würde, oder? Ein echter Mehrwert für mich als Kunden *kopfschüttelnd*
  • Pascha , 19. Juni 2008 11:52
    Wers nötig hat......

    Aber wäre mal ne lustige Idee, über Wärmetauscher die Energie die unsere Kisten rausblasen zurückzugewinnen und für Warmwasseraufbereitung zu nutzen o.Ä.
  • Anonymous , 19. Juni 2008 11:53
    Also mit Wasserkühlung ist eine nette Idee. Aber der Preis ist total überzogen. Gute Wasserkühler kosten z.B. bei Aquatuning ca. 100 Euro.

    Die Montage sollte man von jemanden mit Ahnung machen lassen. Zwar geht die Garantie verloren, aber jemand der eine Wasserkühlung wirklich betreiben will überlegt sich diesen Schritt normalerweise sehr sehr gut.

    Ich persönlich hatte bis jetzt nie Probleme selbst bei einem Garantiefall, habe ich den Originalkühler wieder montiert und anschließend über die Firma bei der ich arbeite eingeschickt. Wurde anstandslos getauscht. Wichtig ist aber, dass die Kühler FACHGERECHT entfernt und montiert wurden. Also wer mit dem Schraubenzieher Furchen "eingraviert" braucht sich nicht zu wundern :) 

    Wenn jemand noch nie GPU Kühler getauscht hat sollte er immer auf jemanden mit Erfahrung zurückgreifen. Weil so ganz einfach ist das in der Regel durch den Wärmeleitkleber etc. nicht. Wenn man da nicht verdammt vorsichtig ist zerlegt man die Grafikkarte.
  • Ragamuffin , 19. Juni 2008 11:54
    Bei einer Grafikkarte 5 oder 10 Jahre Garantie zu geben halte ich für nutzlos. Beim Kauf mag das ja ganz toll klingen, aber wer bitte kauft sich diese Karte und benutzt die dann 5 Jahre? Denn auch diese Karte landet in spätenstens 2 Jahren im Zweitrechner oder gleich auf den Müll.
  • Superfritz , 19. Juni 2008 11:56
    Hm.. für mich klingt die Übertaktung nicht wirklich "drastisch", 10-15% scheint nicht die Welt, besonders bei dem Preisunterschied.
  • fuchur , 19. Juni 2008 11:58
    Naja... jeder einigermaßen handwerklich begabte Mensch baut sich so ein Teil selbst zusammen und erreicht wahrscheinlich noch höhere Werte. Ist zwar ohne Garantie, aber die Karten laufen doch eh maximal 1-2 Jahre in einem Rechner, wenn man aktuelle Spiele spielen will.
    Außerdem kostet das ganze dann mind. 200,-€ weniger ...

    Ich mach das schon seit nunmehr 5 Jahren. Und das hat bisher immer geklappt!
  • tobias , 19. Juni 2008 12:24
    PaschaWers nötig hat......Aber wäre mal ne lustige Idee, über Wärmetauscher die Energie die unsere Kisten rausblasen zurückzugewinnen und für Warmwasseraufbereitung zu nutzen o.Ä.


    Genau 10 Rechner damit bestücken, eignet sich hervorragend für Büros und dafür die Ölheizung abstellen bringt ca 3KW Leistung, zwar nicht in Abwärme und deswegen sehr effizient :)  im Sommer hat man halt die A-Karte gezogen.
  • DeppSeinKlon , 19. Juni 2008 12:52
    ob dus glaubst, oder nich.. das gibt es schon..
    nennt sich hydro computing von IBM... die schließen große rechenzentren an die fernwärme an..
  • borizb , 19. Juni 2008 13:03
    Braucht kein Mensch und ist im Eigenbau billiger
  • derGhostrider , 19. Juni 2008 13:17
    @Superfritz:
    Sehe ich auch so. 10% OC ist nun wirklich nicht "drastisch". Egal ob man wie ich nun nichts vom OC hält oder OC-freund ist, das ändert daran nichts. 10% ist doch noch recht human.

    @MaxDreamland und Ragamuffin:
    Hmmmm... ich habe erst letztens meine X800Pro ersetzt. Die Karte lief immernoch problemlos. Nur weil ihr meint, daß ihr alle Nase lang etwas neu kaufen müsst, heißt es doch noch lange nicht, daß es jeder andere auch so sehen muß.
    5Jahre ist schon ganz schön viel für eine Grafikkarte, da gebe ich ja gerne Recht, aber es schadet nicht und zeugt doch nur davon, daß der Hersteller an die eigene Qualitätskontrolle und an die eigenen Produkte glaubt.
    OK, bei 10 Jahren Garantie wird es schon etwas merkwürdig. Irgendwann ist der Rechner halt doch insgesamt arg alt. Andererseits habe ich noch einen PIII 700 in Betrieb. Zum Surfen reicht es. Außerdem habe ich auch einen Switch mit 99 Jahren Herstellergerantie..... ich glaube kaum, daß der auch nur annähernd so lange in Benutzung sein wird.
  • Serialkiller , 19. Juni 2008 18:04
    Ähm... ich finde die Übertaktung zu gering, um von der schnellsten GTX280 zu reden. Wenn man alleine mal die Grafikkarte von MSI, mit welcher die ersten Tests gefahren wurden, damit vergleicht:

    BFG MSI

    GPU 680 Mhz 700 Mhz
    Ram 1225 Mhz 1150 Mhz
    Shader 1458 Mhz 1400 Mhz

    Wie oben unschwer zu erkennen ist, ist die BFG im Ram- und Shadertakt der MSI überlegen, im GPU-Takt hingegen nicht. Alleine deshalb werden sich die beiden Karten wohl nichts in der Performance nehmen, ABER die MSI liegt bei knapp 600€, die BFG bei knappen 800. Für was wird man sich denn da jetzt wohl entscheiden. Von der Leitung her, gibt es keinen Grund die BFG zu kaufen, und wenn es eine wassergekühlte Variante sein soll, dann kauft man sich eben noch den entsprechenden Kühler um die 100€ und ist damit trotzdem knapp 100€ unter dem empfohlenen VK von BFG.

    Mir ist es im Endeffekt eh egal. Ich hab mir gestern die Zotac GTX280 AMP! bestellt, mit den gleichen Werten wie die MSI-Karte. :-)
  • Anonymous , 19. Juni 2008 18:50
    wer knapp 800? für so eine karte hat, dem ist es relativ egal was sie an strom braucht.
  • Levi88 , 19. Juni 2008 19:19
    gpu takt ist alles bei der gtx.. warum?
    Na an Speicher und anbindung mangelts nich, da muss man net rumdrehen..
    vll gibts ja mal einen g92 vom gt200 ;) .. höhere taktungen auf gut deutsch.. wir erinnern uns an den vergleich alte gegen neue gts?
  • phobos , 19. Juni 2008 21:35
    maxdreamlandJa genau, die Garantie ist total super. Hat heute noch jemand eine Grafikkarte von 1998 in einem seiner Rechner? Wäre total klasse wenn mir der Hersteller für diese 10 Jahre alte Karte die ich vermutlich seit mindestens 7 Jahren nicht mehr verwende immer noch Garantie anbieten würde, oder? Ein echter Mehrwert für mich als Kunden *kopfschüttelnd*


    Vergisst das Marketing nicht das mit dem erreicht wird...

  • Ragamuffin , 20. Juni 2008 09:38
    @derGhostrider
    ich meinte nicht, dass es niemanden gibt, der eine Grafikkarte mehrere Jahre benutzt. Deswegen bezog ich das ja auf den Personkreis, der sich diese Grafikkarte für 800€ kauft. Demjenigen ist es wirklich egal, ob die Karte 2, 5 oder 10 Jahre Garantie hat. Marketing hin oder her. Wer sich davon beinflussen läßt... Schliesslich ist eine Grafikkarte keine Waschmaschine, die man wirklich 10 Jahre nutzen will.