Vier Gaming-Monitore im Vergleichstest: Damit macht Spielen Spaß

Spieler stellen hohe Anforderungen an ihren Monitor. Wir haben vier ausgewiesene Gaming-Displays unter die Lupe genommen. Die Größe ist dabei zweitrangig.

In unseren bisherigen Monitor-Roundups haben wir vorwiegend Allround-Monitore mit Größen von 23 bis 27 Zoll getestet. Manche dieser Geräte haben sich auch zum Spielen geeignet, besonderes Augenmerk haben wir auf dieses Kriterium bei der Testfeldauswahl bis dato allerdings nicht gelegt. Es wird also Zeit, sich einmal explizit mit Monitoren zu befassen, die als spieletauglich gelten oder vom Hersteller entsprechend positioniert werden. Bei der Auswahl der Testteilnehmer haben wir bewusst auf eine einheitliche Bildschirmdiagonale verzichtet. So haben wir Geräte mit Display-Größen von 21,5 bis 27 Zoll im Test.

Mit von der Partie sind der Asus VG278H, BenQ mit dem Modell XL2420T, der Dell U2212HM und der EV2335W-GB von Eizo. Einigkeit herrscht unter den vier Herstellern, was die Auflösung betrifft. 1920 x 1080 Pixel, also FullHD, sollten es bei einem Gamer-Monitor schon sein.

Die Preisspanne ist sehr groß in diesem Roundup. Während es den Dell-Monitor online schon ab unter 170 Euro zu kaufen gibt, rufen einige Händler für den Asus VG278H teils über 600 Euro auf. Ob der teuerste dann auch der beste ist? Genau das wollen wir prüfen. 

Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
8 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Scour
    Na, es geht doch.

    Der Lobhudelei diverser Testseiten die bei manchen den Eindruck erweckt das Dell der absolut überlegene Monitorhersteller ist wird hier eine klare Absage erteilt.
    -1
  • Fabo@1343198414@guest
    besitze den XL2420T jetzt schon ne weile und bin zufrieden.
    einzig das hier und da auftretende banding nervt.sonst wirklich ein schönes gerät.
    0
  • Anonymous
    So ein Test war lange fällig!
    0
  • CS1.5Gamer@guest
    So viel geld für Monitore die gerade mal Full HD können -.-
    Einzig der Dell ist Preislich ja noch akzeptabel.
    Naja ... ich zogg eh CS auf ner 17" Röhre :P
    Aber en bissl entwicklung im Monitorbereich der bezahlbar bleibt könnte man sich echt mal wünschen. Man spielt ja nich immer nur CS ^^
    0
  • Brat
    sehr sehr schönes roundup, nur leider fast ein halbes jahr zu spät ... und irgendwie liesst sich des wie die berichte von prad.de ... jedenfalls bin ich auch glücklicher besitzer des asus vgh und hatte nie probs den sender in betrieb zu nehmen, egal über welchen anschluss, allerdings ist das schon der 3. test in dem beim asus die brille nicht dabei war ... das versteh ich nicht :)

    PS: das lichthofprob gabs nur in der 1.serie und es gibt ihn auch mit anti-glare
    0
  • Acanavar@guest
    Ich hatte den Benq und war gar nicht so begeistert.
    Das Bedienfeld war nicht voll Funktionsfähig und links oben hatte ich unschönes Bildflimmern(ka. wie der Fachbegriff lautet).
    Bin auf den Dell U2412 umgestiegen und sehr zufrieden.
    0
  • kwama@guest
    Ich habe den Xl2420t und bin äußerst zufrieden. Geiles Gerät Super Grafik
    0
  • Herbert1234
    Ich habe denn xl2420t, das mit dem BEdienfeld hatte ich auch und das Bildflimmern links oben trat nur bei 100 Hz auf. Bei korrekter Hz zahl alles io.
    Seltsam aber er scheint sehr sensibel zu sein auf so ungerade Sachen. Bild ist Geil. Zockers Heaven
    0