Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

BioShock Infinite verzögert sich

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 1 kommentare
Tags :

Aufwendige Effekte verlangen nach einer längeren Entwicklungszeit

Mit BioShock Infinite kündigte der Entwickler Irrational Games im März den nächste Blockbuster der Reihe an. Ursprünglich sollte das Game auf der diesjährigen E3 und der Gamescom präsentiert werden.

Doch nun tritt der Entwickler auf die Bremse. Wie schon beim letzten Teil verlangen die aufwendigen Effekte, die in dem First-Person-Shooter untergebracht werden sollen, nun doch nach mehr Zeit bei ihrer Umsetzung.

Fans müssen sich nun bis ins kommende Jahr gedulden. Am 26. Februar 2013 das Spiel endgültig fertiggestellt und im Handel erhältlich sein.

Kommentarbereich
Kommentar abgeben
Experten im Forum befragen
Ihre Reaktion auf diesen Artikel

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • aquarist01@guest , 10. Mai 2012 18:55
    "Doch nun tritt der Entwickler auf die Bremse. Wie schon beim letzten Teil verlangen die aufwendigen Effekte, die in dem First-Person-Shooter untergebracht werden sollen, nun doch nach mehr Zeit bei ihrer Umsetzung."

    Totaler Quatsch mit Soße! Das Ding wird noch für die aktuelle veraltete Generation an 6 (bis dahin 7) Jahre alten Konsolen entwickelt. Da sind bereits alle Grenzen voll ausgeschöpft die man mit maximal 512 MB RAM bei der X360 nur haben kann. Sprich: Nur 720p und kein FXAA etc. auf den Daddelkisten fürs Wohnzimmer. Hier wird wiedereinmal auf Zeit gespielt, genau wie bei der Entwicklung von Mass Effect 3. Nur das ich noch mehr Vertrauen in 2K und IG habe als EA/BioWare. Denke mal das Konzept oder die Story ist noch nicht voll ausgearbeitet.

    Habe aber erst mal Lust auf das neue Silent Hill, Max Payne 3 und RE6.
Ihre Reaktion auf diesen Artikel