Preissturz bei Blu-Ray-Laufwerken

HD-DVD ist tot, es lebe Blu-Ray. Nachdem diese Nachricht den Markt erfasst hat, setzt der Preisverfall bei sämtlicher Blu-Ray-Hardware ein. Während viele Anwender noch zögern, sich mit entsprechenden Komponenten auszustatten, gibt es bereits die ersten lukrativen Angeboten. Den günstigsten Einstieg bei Blu-Ray-Abspielern bietet derzeit Pioneer mit dem PC-Laufwerk BDC-202, welches für zirka 145 Euro angeboten wird. Zumindest reicht diese Ausstattung im Zusammenspiel mit einem Full-HD-Display, um Blu-Ray-Filme in bester Qualität wiederzugeben. Im Vergleich dazu kommt die Anschaffung eines Standgeräts, welches häufig unter dem Fernseher platziert wird, nahezu doppelt so teuer - Blu-Ray-Abspieler gibt es ab 300 Euro.

Auch Blu-Ray-Brenner kosten längst nicht mehr so viel wie noch vor Monaten. Wir machten den LG GGW-H20L aus, der lediglich 280 Euro kostet und als PC-Laufwerk in einen Standard-5,25-Zoll-Schacht passt. Der Brenner verarbeitet sowohl einschichtige (25 GB) als auch doppelschichtige (50 GB) Blu-Ray-Rohlinge mit maximal 6-facher Geschwindigkeit und ist wie alle Geräte dieser Klasse mit einer SATA-Schnittstelle ausgestattet. Dass das Laufwerk auch HD-DVD lesen und DVD/CD brennen kann, ist in dieser Preisklasse einmalig.

Und wie sieht es bei entsprechenden Rohlingen aus? Am günstigsten sind Verbatim BD-R mit 25 GB, die es bereits ab 8 Euro gibt. Doch auch hier werden die Preise weiter fallen, da die Kosten - gerechnet pro Gigabyte - unverhältnismäßig hoch sind.

Es gibt auch noch eine Kompatibilitätsliste von Pioneer, die das Zusammenspiel von Chipsätzen mit entsprechender Southbridge regelt. Jedenfalls sind nicht alle bekannten Platinen in der Liste enthalten, so fehlen beispielsweise eine ganze Reihe Boards von Asus, Intel und Gigabyte, die Pioneer nicht aufgeführt hat und die in der Praxis trotzdem funktionieren sollten.

Weitere Artikel von Tom’s Hardware zum Thema Blu-ray:

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
19 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Der Preis ist für den BluRay Brenner von LG seit über 1 Monat stabil, steht sogar in dem unfertigen Artikel vom HTPC mit 300 EUR !! Das BD Rom Laufwerk hat sich seit 4 Wochen um tolle 3 EUR verbilligt.. das sind bei gerade 3%, also völlig normal für Hardware.. gleiches beim Rohling. Also ist das eine Sonntags-Loch Meldung??
    0
  • wollt ihr jetzt alle 50 € weniger einen neue nachricht rausbringen?
    das ist doch voraussehbar das die bdlaufwerke immer billiger werden.
    nur noch eine frage der zeit bis es laufwerke ab 50€ gibt.
    bis dahin werden viele spiele und filme auch auf blu ray vorhanden sein.
    0
  • BD Brenner werden in meinen Augen frühestens in ein paar Jahren interessant, derzeit sind die Rohlinge und Brenner noch ziemlich teuer und vor allem sicher nicht ausgereift. Das war seinerzeit bei der DVD genauso, mein erster Philips Brenner kostete knapp 350 Euro und konnte nur Rohlinge bis 2,4 X Speed brennen, die nur 1 Jahr später einfach von den 4 Fach Rohlingen verdrängt wurden. Mangels geeigneter Medien war der Brenner dann Elektroschrott, eine Lösung per Software Update nicht möglich, weil der Laser einfach zu schwach war. Aber auch die 4-Fach Brenner waren noch nicht ausgereift, hier kam es erneut zu gewissen Problemen mit einigen später erschienenen 8-Fach Medien. Sollen die Hersteller das ganze erst mal von den Kinderkrankheiten befreien, bis dahin nutze ich eben Festplatten als externe Speicher.
    0