Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

HD-Filme übers Netzwerk: 1080p auf Empfang

HD-Filme übers Netzwerk: 1080p auf Empfang
Von

Der CFULLHDMA von Conceptronic empfängt Full-HD-Filme über das Netzwerk und gibt sie und auf Full-HD-Display wieder. Damit ist er der erste Streaming-Client im Labor von Tom’s Hardware, der die 1080p-Grenze überschreitet.

Streaming-Client für Full-HDNeben Blu-ray- und DVD-Stand-Alone-Playern gibt es weitere Alternativen, um Filme am TV-Gerät oder auf Displays wiederzugeben. Eine davon ist das Streaming über Netzwerke. Ein Server liefert die Daten und eine Settop-Box fungiert als Empfänger. Die Daten liegen also nicht auf diesen so genannten Streaming-Clients, sondern erhalten wie bei einem Fernsehsender nur jeweils aktuelle Bild- oder Audiosignale über das Netzwerkkabel; die eigentlichen Dateien bleiben auf dem Rechner, der als uPNP-Server fungiert oder auf einem Stand-Alone-Server mit uPNP-Funktionen.

Neu bei Conceptronics CFULLHDMA ist die Unterstützung von hochauflösendem Full-HD-Videomaterial. Alle unsere früheren Testkandidaten hatten Probleme mit Full-HD-Auflösung, dieser Client soll aber Auflösungen bis 1080p unterstützen. Außerdem sollen auch mit H.264, Quicktime und WMV9 codierte Videos laufen. Containerdateien wie etwa Matroska (MKV) gibt der CFULLHDMA ebenfalls wieder und ganze DVD-Verzeichnisse sind laut Hersteller ebenfalls kein Problem.

Features auf einen Blick

  • Wiedergabe mit 1080p-Auflösung
  • Gigabit-Netzwerk-Schnittstelle
  • HDMI- und Component-Videoausgänge
  • digitaler Koaxial-Audioausgang (SPDIF)
  • Unterstützte Mediendateiformate:
    • Video:
      • XviD
      • WMV9
      • MOV
      • MKV
      • H.264
      • MPEG 1/2/4
      • AVI
      • SVCD
      • VCD
      • IFO (DVD-Navigation), VOB und Untertitel
    • Bilder:
      • JPEG
    • Audio:
      • MP3
      • WMA
  • Inklusive Kabel, Aufsteller und Fernbedienung
  • Integrierter SAMBA- und NFS-Client
  • UPnP AV-kompatibel Media Client
  • Inklusive 3 Meter langen, vergoldeten HDMI-Kabel

Weitere Artikel zum Thema uPNP-Server und Streaming-Clients:

Alle 30 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Derfnam , 15. August 2008 20:12
    Streaming-Clint Eastwood;-)?
  • momo2k , 15. August 2008 20:43
    Das mitgelieferte LAN-Kabel würde ich nun aber wirklich nur zur not-Ausstattung zählen, denn welcher Fernseher steht schon 1,5m neben dem Router/Switch? :D 
  • Anonymous , 15. August 2008 21:50
    meiner
  • FreXxX , 15. August 2008 22:49
    Das Vorspulen sollte man tunlichst vermeiden, denn dies liegen der Software und dem CFULLHDMA überhaupt nicht.

    Das, äh, finde ich dann recht sinnfrei. Meine Stereoanlage kann MP3s abspielen, aber nicht vorspulen. Macht auch keinen Spaß, und wird daher einfach nicht genutzt.
  • Anonymous , 16. August 2008 02:54
    Ohne Angabe der getesteten Firmware ist das Ergebnis ziemlich ohne Aussagekraft...
  • Plasma80 , 16. August 2008 07:47
    @momo2k: Mein Fernseher auch, um genau zu sein 80cm ;) 
  • chris1284 , 16. August 2008 08:56
    ein bissl sinnlos, so muss ich um hd-filme zu schauen immmer einen pc an haben. da kann ich auch gleich ein bildsignal vom pc zum tv senden. oder mir nen kleinen mediapc untern tv stellen auf dem die filme selbst gespeichert sind und ich auch eterne medien (dvd zb ) abspielen kann und vieles mehr. warum 2 geräte laufen lassen und so die stromrechnung strapazieren. da is auch nichtts mit schnell mal film starten wenn ich erst den pc hochfahren muss, dann den streming server starten usw
  • h4xx0r , 16. August 2008 09:31
    wozu eigentlich dieser ganze HD scheiss wenn es ausser blu ray eh kaum was gibt was diese quali auch nur annähernd hinkriegt? :D 
    ich warte noch auf youtubeHD.. dann hat alles einen sinn
  • chris1284 , 16. August 2008 10:41
    h4xx0rwozu eigentlich dieser ganze HD scheiss wenn es ausser blu ray eh kaum was gibt was diese quali auch nur annähernd hinkriegt? ich warte noch auf youtubeHD.. dann hat alles einen sinn


    und wenn man dann eine br sehen will muss man sie erst rippen/auf den rechner ziehen und kann es dann erst streamen...wie sinnlos.

    youtubeHD wie geil. damit man sich von den ganzen freaks und den ganzen schrott auch in hd nerven lassen kann
  • Anonymous , 16. August 2008 11:30
    Erster HD Streamer......leute die zuhause ihre DVD's und jetzt Bluray auf einem NAS/Server ablegen brauchen ein Gerät das bei Bluray auf Festplatte folder lesen können und nicht das....
  • roadrunner , 16. August 2008 12:49
    Ihr hättet den Dvico TViX 6500A testen sollen. Den kann man mit einer internen SATA HDD beliebiger Grösse bestücken und mit einem Zusatzmodul sogar in HD-Qualität von DVB-T aufnehmen.
    Spielt meine bis Datum 80 HD Filme im MKV oder DIVX HD Format problemlos ab, hat auch kein Problem mit verlustfreien Audioformaten wie FLAC und kann mit der aktuellsten Firmware laut Hersteller sogar Dolby True HD Sound über HDMI durchreichen - habe nur leider weder entsprechendes Material noch einen Receiver, der das entschlüsseln könnte.
    Einziger Haken: das Ding ist noch mal eine ganze Ecke teurer als die CFULLHDMA Büchse...
    Aber was hilft billig wenn es nicht gescheit funktioniert !
  • Anonymous , 16. August 2008 13:31
    3 m HDMI Kabel + 1,50 m Netzwerkkabel = 4,50 m Abstand zum Router/ Switch (sollte für ein sofortiges Ausprobieren wohl reichen)
  • Stierhoden , 16. August 2008 17:38
    Also meiner Meinung nach einfach Warten bis die neue PS3 rauskommt und dann hat man gleich alles all inclusive HD Mediacenter, Blueray-Player, Web-Player, HDD Player und Aufnahme und gleich ne Konsole auch dazu ;)  für 400Teuronen?? (ist sogar Ausgereift und wird jedes Monat mind. 1x upgedated) Sonst noch Fragen :) ?
  • roadrunner , 16. August 2008 17:49
    BTW: zur Ehrenrettung der Conceptronics Möhre sollte der USB-Port nicht unerwähnt bleiben. Damit kann man nämlich eine externe HDD anschliessen und ist doch nicht zwingend aufs Netzwerk angewiesen.
    Der TViX 6500A setzt aber auch hier noch eins drauf - erstens hat er zwei Ports und zweitens kann man die auch z.B. für einen Wireless N USB Stick verwenden - genug Durchsatz für HD-Streaming ohne Kabel ! :-)
  • aarfy , 16. August 2008 18:46
    Stier*pieep* .. haste 3-4 Jahre verpennt? oder gibt es mal wieder die "Small Edition"? War ja schon bei der PS2 so - nach ein paar Jahren war die HW einfach überholt - da gabs dann ein Leistungsmäßiges Pendant in klein. Wobei wirklich besser war die meines Erachtens nicht..
  • crusy , 17. August 2008 19:35
    FreXxXDas Vorspulen sollte man tunlichst vermeiden, denn dies liegen der Software und dem CFULLHDMA überhaupt nicht.

    Sorry, ich besitze dieses Gerät kann diese Meinung nicht ganz teilen. Vorspulen bis einschließlich 4fach klappt komplett ohne Probleme, auch mit HD und BR Inhalten. Ab 4fach ist jedoch Schluß, dann kommt nur noch ruckeln.
  • crusy , 17. August 2008 19:38
    chris1284ein bissl sinnlos, so muss ich um hd-filme zu schauen immmer einen pc an haben. da kann ich auch gleich ein bildsignal vom pc zum tv senden. oder mir nen kleinen mediapc untern tv stellen auf dem die filme selbst gespeichert sind und ich auch eterne medien (dvd zb ) abspielen kann und vieles mehr. warum 2 geräte laufen lassen und so die stromrechnung strapazieren. da is auch nichtts mit schnell mal film starten wenn ich erst den pc hochfahren muss, dann den streming server starten usw


    Erstmal völlig richtig, nur Leute wie ich, die in der Wohnstube keinen Platz für einen Computer haben, egal wie groß, und mich die Lautstärke doch stört, weil ganz ohne Lüfter und passiv kenne ich keine Lösung, fand mit diesem Gerät die fast perfekte Lösung. Absolut lautlos und sehr klein. Und zwei Zimmer weiter steht mein NAS System inkl. meinen Filmen, der läuft 24/7 und kann Krach machen wie er will.
  • Anonymous , 18. August 2008 00:45
    Meine PS3 ist schon lange ein HD-Streaming-Client. Und die PS3 war zuerst da. Ausgestattet mit einer 320GB HDD ist sie auch noch ein hervorragender Speicher für HD-Filme, Fotoserver für die gesamte Digitale Bildersammlung (und kann sie auch wirklich in HD auf dem TV darstellen) und natürlich ein exquisiter BluRay-Player (sehr schnell und topaktuell). Ach ja, als Spielekonsole nutzen wir sie hin und wieder auch noch.
  • Anonymous , 18. August 2008 01:09
    ich hab mir grad das popcorn hour a100 bestellt. meiner meinung nach um eine gaaanze ecke vielfältiger als dieses gerät und das für 160?. natürlich kann dies auch in hd streamen und bietet soga als a110 hdmi 1.3 an, unterstützt noch mehr formate, noch mehr anschlüsse in der a110 oder n100 version, man kann ne festplatte einbauen und es gibt ne riesen community zu dem gerät wo viele tools und programme selbst entwickelt werden um noch mehr funktionalität zu schaffen. kann also jedem zu dem gerät raten ;) 
  • Anonymous , 18. August 2008 15:46
    hmmm irgendwie erinnert mich die ganze ausstattung und die funktionen schwer an die popcornhour a100, nur mit dem unterschied dass ich in der a100 noch ne platte mit einbauen kann und bittorrent nutzen.
Alle Kommentare anzeigen