Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Synthetische Benchmarks - PC Mark 2005 - CPU

CPU-Charts 2007
Von

PC Mark 2005 - CPU

Chart PCMark

Chart PCMark

Zusammenfassung
  1. Alle Prozessoren für AM2 und LGA775
  2. Sockel 775: Juni 2004 bis heute
  3. Übersicht der Funktionen für Sockel 775-CPUs
  4. Der Pentium 4 in der 500-Serie
  5. Celeron 300-Serie
  6. Pentium 4 Extreme Edition mit altem Kern
  7. Die 600-Serie
  8. Zwei CPUs in einem Häuschen: Dual Core 800-Serie
  9. Pentium 840 Extreme Edition: Extreme Mehrleistung?
  10. 900-Serie: Einführung der 65 nm-Technologie
  11. Cedar Mill: 65 nm für die Single-CPU-Reihe
  12. Pentium 955/965 Extreme Edition mit höherem FSB
  13. Core 2: Neue Technologie bringt enormen Geschwindigkeitsschub
  14. Was macht den Core 2 so schnell?
  15. Was macht den Core 2 so schnell? Fortsetzung
  16. Quad-Core
  17. E4300 mit FSB800
  18. L2 Stepping senkt den Energieverbrauch
  19. Billige CPUs mit 4 MB L2-Cache
  20. Celeron auf Conroe-Basis
  21. Neuer Chipsatz für DDR3 und FSB1333
  22. Einführung von FSB1333
  23. Nächster Schritt: 45 nm und 12 MB Cache
  24. Sockel AM2
  25. Plattform mit DDR2-Speicher
  26. Nur noch PCIe-Grafik
  27. Intels Core 2 macht AMD zu schaffen
  28. Preissenkungen um bis zu 79%
  29. Sprung auf 65 nm: Nur CPUs mit niedriger Taktrate möglich
  30. 125 Watt Verlustleistung - das Maximum
  31. Sempron-Prozessoren mit neuen Spitzentaktraten
  32. Neue Produktbezeichnungen
  33. Energiesparprozessor mit neuer Bezeichnung
  34. Übernahme von ATI
  35. Sockel F: November 2006 bis heute
  36. Sockel F: November 2006 bis heute, Fortsetzung
  37. Impressionen und Highlights
  38. Prozessor-Übersicht
  39. Testsetup
  40. Software-Konfiguration
  41. Benchmarks und Einstellungen
  42. 3D-Games - Warhammer Mark of Chaos
  43. 3D-Games - Supreme Commander
  44. 3D-Games - Unreal Tournament 2004
  45. 3D-Games - Serious Sam 2
  46. 3D-Games - Quake 4
  47. 3D-Games - Prey
  48. Video - Pinnacle Studio 11 Plus
  49. Video - Xvid
  50. Video - DivX
  51. Video - Mainconcept H.264 Encoder
  52. Video - Adobe Premiere Pro 2.0
  53. Video - Clone DVD 2
  54. Video - HDTV Playback
  55. Audio - iTunes
  56. Audio - Lame
  57. Anwendungen - AVG Antivirus
  58. Anwendungen - WinRAR
  59. Anwendungen - 3D-Studio Max 9
  60. Anwendungen - Cinema 4D Release 10
  61. Anwendungen - Adobe Photoshop CS3
  62. Anwendungen - PowerPoint to PDF
  63. Anwendungen - Deep Fritz 10 Chess - Relative Speed
  64. Anwendungen - Deep Fritz 10 Chess - Kilo nodes per Second
  65. Synthetische Benchmarks - Sisoft Sandra XI - CPU Test Arithmetic ALU
  66. Synthetische Benchmarks - Sisoft Sandra XI - CPU Test Arithmetic MFLOPS
  67. Synthetische Benchmarks - Sisoft Sandra XI - CPU Test Multimedia integer
  68. Synthetische Benchmarks - Sisoft Sandra XI - CPU Test Multimedia Floating Point
  69. Synthetische Benchmarks - Sisoft Sandra XI - Memory Test integer
  70. Synthetische Benchmarks - Sisoft Sandra XI - Memory Test Floating Point
  71. Synthetische Benchmarks - PC Mark 2005 - CPU
  72. Synthetische Benchmarks - PC Mark 2005 - Memory
  73. Synthetische Benchmarks - 3D Mark 2006 - Grafik
  74. Synthetische Benchmarks - 3D Mark 2006 - CPU
  75. Synthetische Benchmarks - Windows Experience Index
Alle 8 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • snooze , 31. August 2007 11:15
    Mega LOL!!!

    "Intel stellte November 2006 den ersten Quad-Core-Prozessor im Desktop vor, konnte somit die Rechenleistung verdoppeln"

    => höchstens bei extrem angepassten -also für QuadCore optimierten- Anwendungen wird man eine solche Leistungssteigerung erreichen - dies ist allerdings nur bei speziellen Anwendungen möglich!
    Der oben formulierte Satz klingt aber wie "generell doppelt so schnell" - und dies ist schlichtweg falsch!
    Bei einer Vielzahl der Benchmarks waren nämlich die DualCores ganz vorn!!
    Denn bei Intel erreichen die Quads meist nicht ganz die Taktrate von DualCores und sind daher oftmals sogar langsamer!
    -> Für normale Single-Thread Anwendungen bringt ein QuadCore absolut überhaupt nichts (es sei denn, man betreibt Hardcore Multitasking)!!


    Ihr schreibt weiter:
    "Einige Anwendungen waren mit dem Quad-Core-Prozessor fast doppelt so schnell und sprengten die Benchmark-Skalen."
    Das trifft es schon eher: IN EINIGEN ANWENDUNGEN.
    Und zum Glück habt ihr noch FAST geschrieben.

    Genau gesagt handelt es sich dabei um Video-Bearbeitung, was auch schon dem Netburst-Prozessor lag - hier ist Intel schon immer recht gut gewesen und diese Anwendungen lassen sich einfach für MultiCore-Technik optimieren.
    Hier, und nur hier kann ich dieser Aussage zustimmen.

    Bei den Anwendungen ist es "Deep Fritz 10 Chess", weshalb ihr dessen Benchmarks wahrscheinlich gleich zweimal veröffentlicht habt - obwohl diese Anwendung eher selten verwendet wird.

    Bei den synthetischen Benchs liegt der Quad auch oft vorn, aber diese haben in der Praxis kaum Aussagekraft. Beim Memory-Vergleich z.B. war es nur grün oben - und es würde sicherlich keiner behaupten, dass AMD zur Zeit die schnellsten Produkte hat, oder?
  • snooze , 31. August 2007 11:26
    Ist ja wieder mal typisch für THG, dass für Intel ins Feld gezogen und die Wahrheit etwas verdreht wird... ;) 

    Ansonsten finde ich den Artikel gut, so hat man immer einen schönen Geschichtlichen Abriss parat.
    (allerdings habe ich ihn nicht komplett gelesen - der Umfang sprengt einfach den Rahmen! ;) 
  • noway , 31. August 2007 12:13
    Nunja, dass bei THG meist recht einseitige Artikel geschrieben werden ist doch bekannt oder :) 


    Was den AM-Sockel angeht, ok für neue CPUs und neuen Speicher musste man sich ein neues Board kaufen. Aber warum macht das AMDs unatraktiv? Bei Intel ist es genauso. Wer nicht zufällig ein nagelneues 975er Board besaß musste sich ebenfalls ein neues Board kaufen wenn er ein C2D laufen lassen wollte. Das gab es immer wieder bei Intel, dass die neusten CPUs nicht zwangsweise ordentlich auf älteren Boards liefen...
    Nur regt sich da irgendwie Keiner auf... Irgendwo doch schizophren?
    Weiterhin stimmt nicht, dass man mit einem 989er Sockel zwangsweise auf AM umsteigen musste, wenn man aufrüsten wollte. AMD hat parallel neue CPUs für beide Sockel herausgebracht. Nur war die Nachfrage (angeblich) für Sockel 989-CPUs so gering, dass es sich für AMD nicht lohnte ewig zweigleisig zu fahren.
    Was die Nachfrage von AGP angeht, so teilt sich das Intel- und das AMD-Lager die Nachfrage. Es gibt auch Intelnutzer die ihren Rechner nicht in die Tonne kloppen wollen nur weil sie eine HDMI-fähige oder einfach etwas schnellere Grafikkarte haben wollen. Denn einfach eine neue CPU draufklatschen können auch Intelfanboys nicht (siehe oben).

    PS: Ich bin weder Intel- nocht AMD-Anhänger, ich hab nur diese Scheinargumente satt, die einem von Halbspezis immererwieder entgegengebracht werden, wenn man Systemvorschläge macht.
  • HanFDS , 31. August 2007 12:43
    Schade, dass der Athlon 64 X2 6400+ Black Edition noch nicht aufgeführt ist...
  • Siegeszug 2000 , 31. August 2007 13:13
    Also wenn ich das richtig gesehn habe ist die Black Edition auch im Text zumindest aufgeführt, auch wenn nur auf ner halben Seite, mehr hat sie nunmal nicht verdient.

    Was is denn bitte sehr ein 989er Sockel? ;-)

    Das AMD gerade scheisse dasteht liegt einfach daran weil wenn man sich ein Neues Mainboard kaufen muss für einen Prozessor man höchstens mit dem AM2+ gut beraten ist wenn ich das richtig verstanden hab, die QuadCores im Herbst sollen aber auch auf den 965er von Intel laufen, zum anderen hat Intel einfach gerade die besseren Zukunftsaussichten, kälteren Prozessoren und mehr Leistung (vor allem bei OC)
    Ich war immer Intel anhänger das aber auch nie ohne Grund, aber den Athlon 64 hatte ich mir dann auch zugelegt, zum Glück kam dann ja irgendwann der Core ;-)

    ich find THG gut, und sie bedienen doch nicht nur Intel, sondern auch AMD, siehe Solar PC, obwohl ich da ehr ein Core genommen hätte, denn in Ruhe sind beide gleich auf, nur das der Core beim Mainboard mehr braucht, dafür kann man aber auch einiges mehr an Performance haben.
  • D3nI , 31. August 2007 15:40
    Ein Intel E6650? Gemeint ist wohl eher der E6550....
  • Oberst , 4. September 2007 02:24
    @Siegeszug 2000
    Es war wohl der S939 gemeint.

    Die AMD QuadCores laufen auch problemlos auf dem AM2. Sogar die Modelle, die mitte nächsten Jahres in 45nm kommen. Bei Intel wird dann wieder der Sockel gewechselt. Von besseren Zukunftsaussichten bei Intel sehe ich da nichts. Eine bessere Zukunftssicherheit gab es bei Intel eigentlich noch nie. Den aktuellen S775 gibt es zwar seit 2004, aber C2D-tauglich wurde er erst pünktlich zu dessen Einführung. Sogar MoBos mit 975er Chipsatz waren anfangs nicht C2D-tauglich, weil Intel das VRM gewechselt hat. Somit müsste man eigentlich vom S775 Rev2 sprechen, der 2006 eingeführt wurde (also genau so alt wie der AM2).

    Dass Intel mehr Leistung hat, ist eine Tatsache, dass sie die kühleren CPUs haben allerdings schon wieder fraglich. Bei den Vergleichen brauchen die Intel-Rechner meist weniger als die AMD-Rechner. Das liegt aber in erster Linie daran, dass die AMDs meist auf dem NForce590 getestet werden, der bis zu 40W mehr als ein gleichschneller ATI RD580 braucht (NForce590: über 60W; i965: etwas unter 30W; RD580: etwas über 20W). Gegen den Verbrauch der EE-Modelle tut sich Intel schon sehr schwer mitzuhalten, ganz zu schweigen von den BEs. Und das gegen die alte K8-Architektur. Interessanterweise wird meist das M2N32-SLI Deluxe verwendet, welches verbrauchsmässig auch das schlechteste NForce590-Board ist. Ein SLI-Board für AMD und ein Crossfireboard für Intel ist sowieso nicht vergleichbar. Wenn, dann sollte man sich für eines der beiden entscheiden. Wenn SLI, dann 590 gegen 680, wenn Crossfire, dann RD480/RD580 gegen i965/975/p35 (bieten alle CF).

    Der Solar-PC wurde wegen dem niedrigen Verbrauch mit dem BE ausgestattet. Der AMD-Grafikchip ist im Vergleich zu Intel deutlich schneller und ein Übertakten der Intel-CPU (vom Verbrauch her kommen sowieso nur langsamere 2000er oder 4000er in Frage) wie du vorschlägst macht den Intel zwar schneller als den AMD, dafür steigt der Verbrauch aber deutlich an (stärker als die Performance). Damit wird's mit Solarbetrieb wieder nix. In der Leistungsklasse kommt Intel immer noch nicht an AMD ran.
    Gruß Oberst.
  • sorle , 20. November 2007 23:07
    Bei dem CPU-Z Frame wird die stepping mit B und die revision mit G0 angegeben. sollte das steppingn icht eigentlich G0 sein ?

    bin nur leihe. kann mich irren, aber da ich einen E6550 habe und mich mit de architektur in maßen auskenn dachte ich stepping waere Go, was die architektur ja ausmacht.

    cg robert