Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

86 Mal x86: Die CPU-Charts 2012

86 Mal x86: Die CPU-Charts 2012
Von , Achim Roos

Wie schnell sind aktuelle AMD- und Intel-Prozessoren? Das können wir genau beantworten, denn unsere neuen CPU-Charts decken mit 86 Prozessoren fast das komplette Desktop-Portfolio der beiden Anbieter ab.

86 Prozessoren: 51 x AMD, 35 x Intel

Wir haben unsere CPU-Charts aktualisiert, und dieses Update hat sich wirklich gelohnt: Exakt 86 aktuelle CPUs mussten im Testlabor ihre Qualitäten unter Beweis stellen. Das Performance-Spektrum ist dabei sehr breit, denn vom Doppelkern-Prozessor bis zum Achtkern-Boliden ist alles vertreten, was Rang und Namen hat. AMD schickt 51 CPUs ins Rennen, von Intel kommen 35 Prozessoren.

86 x86 CPUs im großen Benchmarkvergleich86 x86 CPUs im großen Benchmarkvergleich

Zur besseren Übersicht haben wir die AMD- und Intel-CPUs nach ihren Mikroarchitekturen sortiert, deren Eigenschaften wir auf jeweils einer eigenen Seite kurz vorstellen. Diese Unterteilung gilt natürlich nicht für die Benchmarks – hier machen die Testkandidaten entsprechend ihrer Leistung die Sortierung unter sich aus. Los geht es mit der Startaufstellung:

AMD

AMD-CPUs 

FX-ProzessorenA-Serie APUsPhenom IIAthlon II
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Architektur
und
Modellnummer
Bulldozer
FX-4100
FX-4170
FX-6100
FX-6200
FX-8100
FX-8120
FX-8140
FX-8150
FX-8170
Llano
A6-3650
A6-3670K
A8-3850
A8-3870K

Trinity
A10-5800K
Stars
Phenom II X2 550
Phenom II X2 555
Phenom II X2 560
Phenom II X2 565
Phenom II X3 705e
Phenom II X3 710
Phenom II X3 720
Phenom II X3 740
Phenom II X4 830
Phenom II X4 840
Phenom II X4 905e
Phenom II X4 910e
Phenom II X4 955
Phenom II X4 965
Phenom II X4 970
Phenom II X4 975
Phenom II X4 980
Phenom II X6 1035T
Phenom II X6 1045T
Phenom II X6 1055T
Phenom II X6 1065T
Phenom II X6 1075T
Phenom II X6 1090T
Phenom II X6 1100T
Stars
Athlon II X2 240e
Athlon II X2 250
Athlon II X2 255
Athlon II X2 260
Athlon II X3 425
Athlon II X3 435
Athlon II X3 440
Athlon II X3 445
Athlon II X4 620
Athlon II X4 630
Athlon II X4 635
Athlon II X4 640
Athlon II X4 645

   
 

Intel

Intel-CPUs
Familie
Core (1. Generation)
Core (2. Generation) Core (3. Generation)
 
 
 
 
 
 
 
Architektur
und
Modellnummer
Nehalem
Core i3-530
Core i5-661
Core i5-670
Core i5-750
Core i5-750s
Core i5-760
Core i7-860
Core i7-870
Core i7-875K
Core i7-880
Core i7-920
Core i7-930
Core i7-960
Core i7-970
Core i7-975 Extreme Edition
Core i7-980
Core i7-980X
Core i7-990X
Sandy Bridge
Core i5-2300
Core i5-2310
Core i5-2400
Core i5-2400s
Core i5-2500K
Core i5-2500T
Core i7-2600K
Core i7-2700K
Core i7-3930X
Core i7-3960X
Pentium G620
Pentium G630
Pentium G630T
Ivy Bridge
Core i5-3450
Core i5-3470
Core i5-3550
Core i5-3570K
Core i7-3770K

   

Alle 25 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Gaensebluemchen , 24. Oktober 2012 08:43
    Hallo :) 
    Ohne Xeons und Vishera schlicht unvollständig.
    Gestern die neuen AMD-CPUs getestet und Tags drauf die Charts ohne - eigenartiges Timing.
  • crazymath , 24. Oktober 2012 08:48
    Wahrscheinlich entstand diese "Chart" noch vor dem Erhalt einer Nicht-Sample-Vishera-CPU und konnte wohl nicht mehr einbezogen werden. Ausserdem hat THG ja nicht alle Vishera-Modelle getestet.

    Für viele Interessant wäre bei den APUs sicher noch das Athlon-Modell mit freiem Multi sowie der 5700er, der ja trotz deutlich weniger Hardwareeinheiten nur ca. 10% langsamer ist.
  • 7664stefan , 24. Oktober 2012 09:16
    Gibt's jetzt täglich neue Testberichte? Nach dem 7970 x2 Test hätte ich mir dieses Thema für die nächste Woche aufgespart. Die Strategie dahinter erschliesst sich mir noch nicht.

    In der Übersicht fehlen mir Intel's C2D und C2Q die ja aktuell auch noch in vielen Systemen werkeln. ;) 
    Da hätte ich wenigstens je einen Kanditaten zur Vergleichbarkeit dazugepackt.
  • HTDV1@guest , 24. Oktober 2012 09:28
    netter test mit etlichen cpus, die i3 der letzten beiden generationen fehlen leider komplett
  • xxl-et , 24. Oktober 2012 09:52
    Finde ebenso komisch, dass Sandy und Ivy i3 komplett fehlen. Ein Model (3220) würde ja reichen, aber so ganz ohne... ?
  • benkraft , 24. Oktober 2012 10:06
    GaensebluemchenHallo Ohne Xeons und Vishera schlicht unvollständig.Gestern die neuen AMD-CPUs getestet und Tags drauf die Charts ohne - eigenartiges Timing.


    Zu den Xeons: Wie schon eingangs im Artikel gesagt, geht es um Desktop-CPUs. Und crazymath hat es ganz richtig erkannt (und so steht es auch im Abschnitt zu den FX-CPUs drin ;) ): Für die Charts stand uns noch kein Vishera zur Verfügung.

    Was die CPU-Wahl anbelangt: Irgendwann muss man einen Schlussstrich ziehen. Bei Intel sind immerhin drei Generationen vertreten, bei AMD sogar dreineinhalb (wenn man Llano als Zwischenschritt von Stars und Trinity versteht). Ich versteige mich mal zu der Äußerung, dass damit die *relevanten* CPUs abgebildet sind; außer Unternehmen, die Nachbeschaffen, sind C2D und C2Q einfach nicht mehr wirklich relevant. Faktoren sind: Geschwindigkeit, Leistungsaufnahme und die Kombination aus beiden, die Effizienz. Wer heute neu kauft, nimmt keinen C2Q.

    86 CPUs durch unseren Testparcours zu jagen, erfordert zudem Zeit, und schon so lief (mit Umbau und dem Testen selbst) die Testreihe mehrere Wochen. Wir bitten um Verständnis, dass dabei einfach nicht alle CPUs berücksichtigt werden konnten.
    Dennoch danke für das Feedback zu den i3-CPUs.
  • schnubbi82 , 24. Oktober 2012 10:38
    kein i3 der letzten zwei Generationen, aber dafür massig i5 und i7 aus drei Generationen.
    Warum?
  • flashtu , 24. Oktober 2012 10:40
    Also CPU´s wie den i7-990X mit 1066er Speicher zu testen ist ja schon grob fahrlässig kein Wunder das er in dem Ranking nix reissen kann normal lässt der selbst die neuen 3770K hinter sich, wenn man 1600er benutzt.
    Mal abgesehen davon das wohl keiner der einen 980X oder 990X für 1000euro gekauft hat da 1066 speicher reinpackt -.-
  • benkraft , 24. Oktober 2012 10:52
    @schnibbi82 - Siehe einen Post über dir.
    @flashtu - Wir testen alle CPUs innerhalb der Spezifikationen der jeweiligen Hersteller. Offiziell unterstützen Gulftowns nur DDR3-1066. Siehe hier: http://ark.intel.com/products/52585/Intel-Core-i7-990X-Processor-Extreme-Edition-12M-Cache-3_46-GHz-6_40-GTs-Intel-QPI

    Genauso könntest du dann argumentieren, Sandy Bridge könne man ja auch gern mit DDR3-1600 rennen lassen, oder Llano mit DDR3-1866. Das ist aber effektiv schon Overclocking und stellt keinen wirklichen Vergleich der CPUs mit Werkseinstellungen dar - und das sollen unsere Charts sein.

    Du argumentierst doch auch bei den K-Modellen mit offenem Multi nicht, dass die mehr Takt abkönnten und deshalb mit Standard-Multi benachteiligt werden... Und Manipulation - muss so eine Anschuldigung gleich kommen? Kann man nicht einfach erst mal nett und höflich fragen, warum etwas so gemacht wurde?
  • Jay Jay , 24. Oktober 2012 10:57
    Die aktuellen i3 fehlen und auch die aktuellen Pentium G8xx. Und die sind SEHR relevant in Punkto leistungsfähiger Bürorechner zB für Unis.
  • flashtu , 24. Oktober 2012 11:30
    @benkraft: Ja das habe ich schon geändert im post, aber wie gesagt es ist halt unrealistisch eine CPU für 1000euro für die es eigentlich quasi nur sinn macht speicher mit XMP´s zu verwenden die schon vom werk aus auf 1600 laufen.
    Als die CPU rauskam wurde schliesslich in jedem test den man finden konnte dazu geraten 1600 zu nehmen da sonst die leistung der cpu nicht ansatzweise ausgereizt werden kann.
    Für mich heist das in so einem Test wie hier das die cpu künstlich durch den 1066er speicher ausgebremst wird und das ergebniss quasi nicht verwertbar ist da es sich auf die leistung der aktuellen cpu´s beziehen soll.
  • benkraft , 24. Oktober 2012 11:56
    @flashtu - Du hast nicht Unrecht, und doch müssen wir ein einheitliches Testprozedere auf alle Kandidaten anwenden. Ausnahmen sind einfach nicht möglich, und so orientieren wie uns an den Herstellervorgaben. :) 
  • flashtu , 24. Oktober 2012 12:21
    ok wollte hier keinen was unterstellen wunderte mich nur weil die alten cpus mit tripple anbindung doch meist mehr oder gleichauf liegen mit den neuen.^^
  • Big-K , 24. Oktober 2012 17:27
    kann es sein das sisoft ständig den code ändert oder warum gehen mit jeder neuen version die punktzahlen runter?
  • Anonymous , 25. Oktober 2012 06:30
    Zitat :
    Strom sparende CPUs haben AMD wie Intel im Sortiment. Dazu gehören ... der AMD Athlon II X2 240e und der AMD Athlon II X2 250.

    Zumindest für AMD trifft diese Aussage den Bereich <65W betreffend leider nur in der Vergangenheitsform zu, denn von den als Beispiel angeführten CPUs werden nur noch Restbestände abverkauft.
  • klomax , 25. Oktober 2012 10:28
    Leider hat AMD auf Stromsparer, mit Ausnahme bei der K10-Reihe, bei den neuesten CPUs verzichtet.

    Bei der Veröffentlichung sind die "e"s, gerade als 3-4 Kerner, zwar verdammt teuer gewesen, aber ich denke, dass sie einfach ins gute Portfolio gehörten. - Zumal sie auch damit signalisierten, dass die regulären Modelle durchaus bei weniger Spannung laufen und Strom sparen konnten.

    Was mich wundert ist, warum AMD nicht langsam mal die reguläre Spezifikation von 1,4x Volt Spannung niedriger ansetzt. - Viele, wenn nicht gar die meisten Modelle laufen nämlich problemlos bei 1,175 oder gar noch weniger...Ohne Probleme für Cool&Quiet und bei maximaler Auslastung.
  • medizinfee , 25. Oktober 2012 13:00
    Es hat sicherlich viel Aufwand gekostet, diesen Test zu erstellen. Auch wenn die neuesten Prozessoren nicht mit dabei sind, gibt der Rundblick eine Übersicht über die Leistungsstärke vieler angebotener CPU.
    So etwas muss man nicht nur PCGH überlassen!
  • Joe Wahli , 25. Oktober 2012 13:27
    C2D und C2Q sind gerade deswegen interessant, weil manche diese noch verwenden und umsteigen wollen auf was Neues. Und da wäre ein Vergleich hochinteressant. Es geht nicht um den Neukauf eines C2D oder C2Q!!! Ein Vertreter der jeweiligen Reihe reicht vollkommen aus.
    Interessant wären noch Xeons mit Sockel 1155. Z. B. wird der Xeon E3-1230v2 sehr gerne in Desktopsysteme verbaut. Ich bin selbst erst vor 3 Wochen von einem C2D E7200 auf Xeon E3-1230v2 umgestiegen.
  • aarfy , 25. Oktober 2012 14:14
    Zitat :
    Wer heute neu kauft, nimmt keinen C2Q


    Also ich will nur die CPU tauschen.. der Rest reicht mir eigendlich noch .. von daher ich würde auch nen neuen C2Q kaufen. ö.Ö

    Von daher wäre ein Vergleich um wieviel % langsamer der als ne aktuelle CPU ist interessant.. ich gehe aber von max 10-15% aus .. und das rechtfertigt für mich dann keine komplette Neuanschaffung. (müsste man ja Board + Ram mittauschen und das OS neu installen)
  • Gaensebluemchen , 25. Oktober 2012 14:30
    Nee, aarfy, mit der prozentualen Einschätzung liegst du arg daneben:
    http://www.tomshardware.de/x86-Prozessoren-Pro-Takt-Performance-Effizienz,testberichte-240831-15.html
    Hier sind es unten den Testbedingungen schon mindestens 25 % bei einem Kern (ausgehend vom Conroe, weiß ja nicht, was du da hast/willst) und da ist Ivy Bridge nicht bei.
    Zudem:
    http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2011/test-intel-sandy-bridge/46/
    Hier sind noch Q6600 und Q9550 mit berücksichtigt.
    Die fehlen bei Ivy, aber um den Vergleich einer Seite zu haben:
    http://www.computerbase.de/artikel/prozessoren/2012/test-intel-ivy-bridge/14/

    Geh also mal bei nem Vergleich Q9550 gegen i5-3570 (K) von eher 40% aus, die der Q9550 langsamer ist.
Alle Kommentare anzeigen