Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Acer überarbeitet Gemstone-Design

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 3 kommentare

Acer will sein Gemstone-Design, das bei allen Aspire-Modellen zum Einsatz kommt, überarbeiten. Auch die Funktionalität soll davon profitieren.

Auch preiswertere Media-Notebooks wie das Aspire 8370G bekommen eine CineDash Konsole.Auch preiswertere Media-Notebooks wie das Aspire 8370G bekommen eine CineDash Konsole.

Gemstone heißt das Gehäusedesign, das Acers Aspire Notebooks aus der Consumer-Reihe auszeichnet (siehe »Acer zeigt erste Puma Notebooks «). Die Form soll an einen rund gewaschenen Stein erinnern, der schimmernde Deckel gleichzeitig Hochwertigkeit ausstrahlen. Nun hat Acer angekündigt, das Design ein weiteres Mal nach der Einführung der »Gemstone Blue«-Variante zu überarbeiten.

In Zukunft wird der Deckel ein blaues Hochglanzfinish bekommen. Damit gehören sowohl der Hologramm-Effekt als auch die schimmernden Partikel im Deckel der Vergangenheit an. Auch im Inneren tut sich einiges. Alle Modelle im neuen Gemstone-Chassis mit Intel-Prozessor werden mit LED-Displays ausgeliefert und DDR3-Arbeitsspeicher nutzen. Per Taster wird die Power Smart Funktion aktiviert: Die dedizierte Grafik wird (im laufenden Betrieb) abgeschaltet, und der Rechner wechselt in ein sparsameres Energieschema. Zum Einsatz kommen laut Acer entweder Grafikkarten aus Nvidias G1xxM Serie oder aus AMDs aktueller Mobility Radeon 4xxx Familie.

Trackpads die Mehrfingersteuerung verstehen sind in Zukunft Serie. Hier das Aspire 5737Z.Trackpads die Mehrfingersteuerung verstehen sind in Zukunft Serie. Hier das Aspire 5737Z.

Außerdem bekommen die neuen Modelle eine Tastatur mit flachen, separierten Tasten. Diese wird über eine Hintergrundbeleuchtung mit Dimmer verfügen beziehungsweise abzuschalten sein. Eine weitere Neuerung wird Vielschreiber erfreuen: Acer spendiert den neuen Geräten einen Knopf, mit dem das Trackpad zu deaktivieren ist. Damit kann man versehentlichen (M)ausrutschern beim Tippen vorbeugen. Die Trackpads der kommenden Aspires werden auch Mehrfingergesten verstehen. Die CineDash-Media-Konsole rückt bei den größeren Modellen übrigens auf die rechte Seite und anstelle des kapazitiven Lautstärkereglers wird ein Drehrad zum Einsatz kommen. Auch die preiswerteren Varianten werden in Zukunft mit einer abgespeckten CineDash Abwandlung bestückt.

Das TUBA-Soundsystem, das bei den größeren Modellen wie dem bereits getesteten Acer Aspire 8930G zum Einsatz kommt, wurde ebenfalls verfeinert. Der Subwoofer strahlt jetzt nicht mehr nach hinten ab, sondern reflektiert über das Display zum Anwender hin. Nach wie vor kann sich diese Soundlösung mit dem Dolby-Home Symbol schmücken. Damit legt es eine solide Basis für den Genuss von Filmen am Rechner – und laut Acer hatten bereits 25 Prozent aller 2008 verkauften Acer-Notebooks ein Blu-ray Laufwerk an Bord.

Das neue Gemstone-Design debütiert in den nächsten Wochen und wird Aspire-Modelle in den größen 15,6, 17,3 und 18,4 Zoll schmücken, die allesamt im 16:9 Format erscheinen. Bilder konnten wir vom neuen Design noch nicht machen, da es bislang nur als Mock-Up existiert – und das wollte Acer nicht ablichten lassen.

Acer auf der CeBIT: Halle 25 (Planet Reseller)

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • kmueho , 6. März 2009 22:37
    Ja, ja: Wenn man's außen schön glänzen lässt, fällt der billige Glare-Screen nicht so auf!
  • HaiFlo , 6. März 2009 23:48
    Tzz, ich versteh sowieso den ganzen trend der glänzenden Displays nicht.
    Schön, wenn es besser aussieht! Aber ich verzichte doch dadrauf, wenn ich dann noch relativ gut im Licht arbeiten kann.

    Die matten Displays sind einfach für mich überzeugender.

    Aber ansonsten sehen die neuen Gemstone Modelle doch ganz nett aus. Wobei ich die travelmate/Extensa Serie bevorzuge.

    Gruß Flo
  • Anonymous , 7. März 2009 00:11
    Glare bietet eine überlegenere Farbechtheit, das sei einfach mal nur so angemerkt. Und ja sie spiegeln, das steckt schon im Namen drin.
    Aber hauptsache was posten wah....