ATI stellt 40-nm-GPUs vor

Seine ersten in 40-Nanometer-Fertiung hergestellten Grafikchips zeigt ATi auf der CeBIT: Sie kommen als ATi Mobility Radeon HD 4830 und 4860 auf den Markt.

ATi beziehungsweise AMD selbst ist auf der diesjährigen CeBIT nicht mit einem eigenen Stand vertreten, neue AMD/ATi-Produkte sind aber bei diversen Partnerfirmen zu sehen. Vorgestellt wurden die neuen Radeons, die für Notebooks und sonstige Mobil-PCs konzipiert sind. Sie unterscheiden sich in punkto Taktraten und Speicher: Die HD 4860 ist mit 650 MHz Taktrate die schnellere GPU und setzt auf GDDR5-Speicher. Das HD-4830-Modell taktet mit maximal 600 MHz und nutzt GDDR3-Speicher. Beide Grafikprozessoren bestehen aus 826 Millionen Transistoren.

Die Chips müssen mit weniger Stream-Prozessoren und einem schmaleren Speicherinterface auskommen: Nur 640 Koprozessoren finden sich laut ATi, das Speicherinterface ist lediglich 128 Bit breit. Zum Vergleich: Die älteren 55-Nanometer-Brüder Radeon HD 4850 und 4870 besitzen 800 Stream-Prozessoren und ein 256-Bit-Speicherinterface.

Für das zweite Quartal 2009 werden erste Notebooks mit den neuen Grafikchips erwartet. Auch 40-nm-Chips für Desktop-PCs will ATi bald vorstellen.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
9 Kommentare
    Dein Kommentar
  • MotU235
    Klingt positiv, auch wenn das Speicherinterface sehr knapp bemessen ist - da reißt der GDDR5-Speicher auch nicht mehr so viel raus.
    0
  • apocalypsecow
    Yo, warum kein 192Bit. Würde das so viel mehr Resourcen und Energie kosten? Vielleicht dann noch ein paar weniger Streams/ROPs und es würde wieder aufgefangen. Der Leistung würde es sicher nützen. Dann kann man langsam seinen Desktop PC gegen ein Notebook tauschen und seinen 22"er behalten :D
    0
  • apocalypsecow
    Yo, warum kein 192Bit. Würde das so viel mehr Resourcen und Energie kosten? Vielleicht dann noch ein paar weniger Streams/ROPs und es würde wieder aufgefangen. Der Leistung würde es sicher nützen. Dann kann man langsam seinen Desktop PC gegen ein Notebook tauschen und seinen 22"er behalten :D
    -1