Anmelden / Registrieren

ATI stellt 40-nm-GPUs vor

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 9 kommentare

Seine ersten in 40-Nanometer-Fertiung hergestellten Grafikchips zeigt ATi auf der CeBIT: Sie kommen als ATi Mobility Radeon HD 4830 und 4860 auf den Markt.

ATi beziehungsweise AMD selbst ist auf der diesjährigen CeBIT nicht mit einem eigenen Stand vertreten, neue AMD/ATi-Produkte sind aber bei diversen Partnerfirmen zu sehen. Vorgestellt wurden die neuen Radeons, die für Notebooks und sonstige Mobil-PCs konzipiert sind. Sie unterscheiden sich in punkto Taktraten und Speicher: Die HD 4860 ist mit 650 MHz Taktrate die schnellere GPU und setzt auf GDDR5-Speicher. Das HD-4830-Modell taktet mit maximal 600 MHz und nutzt GDDR3-Speicher. Beide Grafikprozessoren bestehen aus 826 Millionen Transistoren.

Die Chips müssen mit weniger Stream-Prozessoren und einem schmaleren Speicherinterface auskommen: Nur 640 Koprozessoren finden sich laut ATi, das Speicherinterface ist lediglich 128 Bit breit. Zum Vergleich: Die älteren 55-Nanometer-Brüder Radeon HD 4850 und 4870 besitzen 800 Stream-Prozessoren und ein 256-Bit-Speicherinterface.

Für das zweite Quartal 2009 werden erste Notebooks mit den neuen Grafikchips erwartet. Auch 40-nm-Chips für Desktop-PCs will ATi bald vorstellen.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • MotU235 , 3. März 2009 12:30
    Klingt positiv, auch wenn das Speicherinterface sehr knapp bemessen ist - da reißt der GDDR5-Speicher auch nicht mehr so viel raus.
  • apocalypsecow , 3. März 2009 13:02
    Yo, warum kein 192Bit. Würde das so viel mehr Resourcen und Energie kosten? Vielleicht dann noch ein paar weniger Streams/ROPs und es würde wieder aufgefangen. Der Leistung würde es sicher nützen. Dann kann man langsam seinen Desktop PC gegen ein Notebook tauschen und seinen 22"er behalten :D 
  • apocalypsecow , 3. März 2009 13:02
    Yo, warum kein 192Bit. Würde das so viel mehr Resourcen und Energie kosten? Vielleicht dann noch ein paar weniger Streams/ROPs und es würde wieder aufgefangen. Der Leistung würde es sicher nützen. Dann kann man langsam seinen Desktop PC gegen ein Notebook tauschen und seinen 22"er behalten :D 
  • Alle 9 Kommentare anzeigen.
  • KatSeiko , 3. März 2009 13:07
    @apocalypsecow: Und dann? Alle paar Jahre das Notebook wegschmeißen, weil die Grafik zu alt ist? Nee, da bleib ich doch lieber beim Desktop...

    Mal sehen, wie die Daten der Desktop-Variante aussehen werden. Gut vorgelegt haben sie ja schon mal...
  • Peter13779 , 3. März 2009 13:14
    Der Kompromiss aus Platzverbrauch,Abwärme und Leitung wird bei diesen Varianten wahrscheinlich sehr gut gelungen sein. Die Platine ist klein genug und erzeugt bestimmt auch nur wenig Abwärme, um auch ein 12 Zoll Gerät zu bestücken.

    Ich schätze, dass es für die größeren Schlepptops für Spiele und co. auch noch eine große Variante geben wird.
  • Muecke , 3. März 2009 13:56
    Zitat :
    Klingt positiv, auch wenn das Speicherinterface sehr knapp bemessen ist - da reißt der GDDR5-Speicher auch nicht mehr so viel raus.


    Die Speicherbandbreite ist damit fast identisch zur aktuellen 4850, das passt schon (halbes Interface, doppelte effektive Frequenz). Das kleinere Modell könnte mit DDR3 bei hohen Auflösungen Probleme bekommen.

    Sehr gespannt bin ich auf die Leistungsaufnahme; es wurde einige Zeit gemunkelt, dass die so hoch sein soll wie bei den bisherigen 55nm-Karten. Wenn mobile Versionen den Anfang machen kann das kaum stimmen.
  • leogecko , 3. März 2009 16:28
    Sorry Leute, aber man kann Mobility HD 4830 nicht mit der HD 4850 und HD 4870 vergleichen. Das sind immernoch ATI's stärksten Einzelchip-Karten.
    Ich glaube Ihr meintet im Vergleich die "alte" HD 4830.
  • Bayushi , 4. März 2009 10:21
    Irgendwie riechen mir die SPECs eher nach RV740 Derivate als RV770, und deren Name wurde derzeit immer mit HD47XX verbunden. Wenn das eine offizielle Namensgebung werden soll, dann wäre das nicht so prickelnd, da verwirrend.
  • bensen , 5. März 2009 16:28
    Na klar ist das ein RV740.
    Und offiziell ist die Namensgebung auch. Kommt ja direkt von AMD.