Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Computex 2008 Design Awards: Die Gewinner

Von , Jane McEntegart - Quelle: Tom's Hardware | B 0 kommentare

Anlässlich der diesjährigen Messe in Taipei hatten Tom’s-Hardware-Leser in den USA, Deutschland und Frankreich die Möglichkeit, für die Computex 2008 Design Awards zu stimmen. Nun stehen die Gewinner fest.

Weltweit hat Tom’s Hardware eine Vorauswahl getroffen: Zehn IT-Produkte standen zur Wahl. Nicht nur die Funktionalität stand zur Debatte, sondern auch das Design. Wir wollten wissen, wie praktisch diese Produkte Ihrer Meinung nach sind und ob Sie sie selbst nutzen würden. Wie gefällig ist das Erscheinungsbild? Zwischen einem und fünf Sterne konnten unsere Leser weltweit pro Produkt vergeben.

International liegt nach Auszählung der Stimmen Drobos Storage Robot klar auf Platz eins. Ebenfalls den Geschmack in Sachen Design trifft Gigabytes UMPC auf Platz zwei. Auf Platz drei ein Produkt, auf das viele Notebook-User gewartet haben: Eine der ersten externen Grafikkarten-Boxen von Asus, die XG-Station. Hier die Top-3 der internationalen Computex 2008 Design Awards:

Drobo Storage Robot1. Platz: Drobo Storage Robot
Der Storage Robot von Drobo kommt äußerst gut an: Das praktische Helferlein verwaltet bis zu vier Festplatten, die auch einzeln während Betriebs auszutauschen sind. Eine Reihe praktischer Funktionen — etwa der Hinweise auf zu knappen Speicherplatz und Tipps, welcher Massenspeicher denn am besten auszutauschen sein — helfen bei Backups und der Bedienung des NAS-Systems. Beim internationalen Vergleich konnte Drobo den ersten Platz einheimsen.

Gigayte m528 UMPC2. Platz: Gigabyte UMPC M-528
Mit dem M-528 versucht Gigabyte weiter, den UMPC (Ultra Mobile PC) zu etablieren. Angetrieben wird der M-528 von einem Intel-Atom-Prozessor mit 800 MHz. Das Gerät verfügt über 512 MByte Arbeitsspeicher, eine 4-GByte-SSD, ein 4,8-Zoll-Display (800x480 Bildpunkte), eine integrierte Webcam und eine 3-Megapixel-Digicam. HSDPA-Netzanbindung und WLAN zählen ebenfalls zur Ausstattung des nur 340 Gramm leichten Mini-PCs.

Asus XG Station3. Platz: Asus XG Station
Bei Asus’ XG Station handelt es sich um eine der ersten Notebook-Dockingstations für Grafikkarten. Sie enthält eine Nvidia 8600GT mit 512 MB Speicher und wird an einem PCI-Express-Slot angesteckt. Angezeigt werden unter anderem System- und GPU-Temperatur. Mit der XG Station steigert sich die Grafikleistung eines Notebooks laut Asus um den Faktor 6,7. Zusammen mit einer weiteren Grafikkarte lässt sich auch ein SLI-Verbund herstellen.

Rangfolge der internationalen Computex 2008 Design Awards:
1. Drobo Storage Robot
2. Gigabyte UMPC M-528
3. Asus XG Station
4. A-Data Nobility N702 USB Flash Drive
5. Cannon PC EX Series HTPC
6. Asus Eee Box
7. Patriot Vortex Memory Cooler
8. Zotac nForce 610i-ITX
9. Abit FunFab P80
10. Brando USB Tumbler Speaker

Nimmt man nur die deutschen Abstimmungsergebnisse, fällt die Reihenfolge etwas anders aus. Der EeePC von Asus in Form eines Desktop-PCs beispielsweise findet hier stärkeren Anklang als weltweit gesehen. Unterschiedliche (Design-)Geschmäcker zeigen sich auch im Kontinental-Vergleich: Bei den US-Lesern von Tom’s Hardware beispielsweise ergatterte das Zotac-Board nForce 610i-ITX den ersten Platz, liegt hier aber nur auf Platz 9.

Rangfolge der Computex 2008 Design Awards in Deutschland:
1. Asus Eee Box
2. Drobo Storage Robot
3. A-Data Nobility N702 USB Flash Drive
4. Patriot Vortex Memory Cooler
5. Asus XG Station
6. Gigabyte UMPC M-528
7. Abit FunFab P80
8. Cannon PC EX Series HTPC
9. Zotac nForce 610i-ITX
10. Brando USB Tumbler Speaker

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden