Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Cooler Master USNA 120: Notebook-Ladegerät mit USB-Ports

Von - Quelle: Cooler Master | B 2 kommentare

Cooler Master hat ein Ladegerät vorgestellt, mit dem man nicht nur ein Notebook, sondern auch bis zu zwei andere portable Endgeräte – beispielsweise Media-Player, Navis , Smartphones oder Tablets – via USB laden kann.

Das 268 g schwere Cooler Master USNA 120 misst 15,6 x 6,5 x 2,1 cm und soll damit das flachste Ladegerät seiner Leistungsklasse sein. Das Gerät soll einen Wirkungsgrad von bis zu 90 Prozent haben, wird mit 10 verschiedenen Anschlusssteckern ausgeliefert und lädt mit 19 Volt (DC). Eine genaue Kompatibilitätsliste liegt dem Gerät selbst bei, aber anbei schon mal eine Erklärung der Farbcodes der Stecker:

Steckerfarbe & Notebookhersteller

  • Orange: Acer, Asus, HP, Compaq, Benq
  • Red: Acer
  • Blue: Acer, Asus, Compaq, IBM, Lenovo
  • Green: Acer, Asus, HP, Compaq, Toshiba, Fujitsu, Gateway, NEC, MSI
  • Gray: Acer, Asus, Compaq
  • White: Sony
  • Black: Dell, HP, Compaq
  • Yellow: IBM, Lenovo
  • Purple: Samsung
  • Pink: HP
     

Zusätzlich bietet das USNA 120 zwei USB-Ladestationen, die jeweils bis zu einem Ampere ausgeben können. Laut CM soll sich die Akkuladezeit von Endgeräte beim Einsatz des USNA 120 gegen der Ladung am PC um bis zu 50 Prozent verringern lassen. Die "Smart LED" auf der Oberseite des Ladegeräts zeigt übrigens an, was gerade geladen wird: Bei grüner LED ist das Gerät betriebsbereit oder lädt das Notebook, bei roter LED lädt es angeschlossene USB-Geräte.

Das Cooler Master USNA 120 soll ab sofort für rund 60 Euro im Handel erhältlich sein.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • a97584 , 22. September 2011 18:28
    Genial von CoolerMaster, die Kompatibilitätsliste dem Gerät beizulegen statt sie auf der Produkt-Seite bereitzustellen. Der kleine schwarze Stecker sieht nicht so aus als würde er in ein aktuelles DELL-Notebook passen.
    So n Mist hab ich schon hier liegen - ein Kfz-Notebook-Adapter (beworben mit "inkl. DELL-Stecker" von Reichelt) - passte leider nicht (oder nur an uralte DELL-Notebooks, die hatten ja vor Dekaden mal kleinere Stecker...)
  • QuFu , 24. September 2011 11:22
    oh, mein ibm ladegerät macht aber nur 16V. könnte es vielleicht sein, dass mein nb ins "schwitzen" kommt, wenn ich da auf dauer 19V reindrücken würde?