Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Intel vergrößert Core-i5-Angebot im Juni

Von - Quelle: CPU World | B 2 kommentare

Mit einer Ausnahme setzt Intel bei den für Desktops bestimmten Core-i5-Chips auf Vierkern-CPUs

Bereits seit einigen Wochen finden sich erste Prozessoren Intels neuer Ivy-Bridge-Generation in Rechnern. Nun baut der Hersteller sein Angebot bei den Core-i5-CPUs deutlich aus. Ab dem 3. Juni werden der Core i5-3470, der Core i5-3470S, der Core i5-3470T, der Core i5-3475S, der Core i5-3570 und der Core i5-3570S, die für den Verbau in Desktop-PCs gedacht sind, erscheinen.

Bis auf den Core i5-3470T nutzen alle Chips Quadcore-Architekturen. Damit leisten die Chips Taktfrequenzen von 2,8 GHz bis 3,4 GHz, die im Turbo-Boost-Modus auf 3,5 GHz bis 3,8 GHz gesteigert werden kann; der L3-Cache besitzt eine Größe von 6 MB. Als GPU integrieren die Prozessoren mehrheitlich einen HD-2500-Grafikchip, lediglich der Core i5-3475S bietet mit einer HD-4000-GPU deutlich mehr Grafikleistung.

Doch nicht nur bei der Performance verspricht Intel Zuwächse, auch bei der Energieeffizienz haben die Core i5 zugelegt: Lag das TDP der vorangegangenen S-Versionen noch bei 77 W, sinkt dieses nun auf 65 W; bei den T-Modellen steigt das TDP auf maximal nur 35 W.

Kommentarbereich
Kommentar abgeben
Experten im Forum befragen
Ihre Reaktion auf diesen Artikel

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • -Iwan- , 25. Mai 2012 09:35
    tolle Verarsche:
    von 3,2GHz runter auf 2,9Ghz -> 12Watt Ersparnis
    von 4 auf 2 Cores runter UND von 2,9 auf 2,8GHz -> 30Watt Ersparnis
  • Krampflacher , 29. Mai 2012 08:07
    Danke, wollte Intel schon loben, weil ich auf low-Power-Modelle stehe, aber dein Beitrag hat mich zurechtgerüttelt.
Ihre Reaktion auf diesen Artikel