Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Intel erweitert seine Core-Produktfamilie

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 19 kommentare

Intel hat die künftigen Produktbezeichnungen für seine CPUs bekannt gegeben. Zu den bereits erhältlichen Core-i7-Prozessoren gesellen sich nun auch Core-i5- und Core-i3-Modelle.

Seine Desktop- wie auch Mobil-CPUs benennt Intel um. Der Sockel 1366 bleibt den Core-i7-Prozessoren vorbehalten – wie auch Core i7 für die Topmodelle des Herstellers steht. Trägt ein Prozessor eine Core-i7-Bezeichnung, dann bietet er immer vier Kerne, 8 Threads und Intels Turbo-Modus. Ein künftiger Core-i5-Prozessor kann vier Kerne haben oder auch nur zwei sowie 4 Threads samt Turbo-Feature. Für Core-i3-Modelle gilt: Zwei oder vier Kerne, 4 Threads, jedoch kein Turbo-Modus.

Hinter dem Core-i5-/Core-i7-Branding stecken die Desktop-CPUs der kommenden »Lynnfield«-Baureihe. Auch die Mobil-CPUs der »Clarksfield«-Baureihe erhalten Core-i7-Produktbezeichnungen. Die »Arrandale«-Modelle in 32-Nanometer-Fertigung finden sich auf dem Markt zunächst als Core-i3-, später auch als Core-i5- und Core-i7-Modelle. Das Desktop-Pendant, die »Clarkdale«-Baureihe, ebenfalls in 32-Nanometer-Bauweise, kommt nur als als Core-i3- und als Core-i5-CPUs in den Handel. Damit macht Intel in Sachen Branding keinen Unterschied mehr zwischen Mobil- und Desktop-CPU. Entscheidend sind allein die Features der Prozessoren. Hierfür hat der Hersteller bereits Anfang April sein Rating-System vorgestellt (siehe »Intel klassifiziert seine CPUs neu«), allerdings fehlen dort die Core-i3- und Core-i5-Modelle noch.

Die Markenbezeichnung »Centrino« wird sich bei Desktop-PCs ab nächstem Jahr nicht mehr finden. Intel will Centrino für Wi-Fi- und Wimax-Produkte einsetzen. Auch die Typisierungen »Core 2 Duo« und »Core 2 Quad« dürften ihrem Ende entgegensehen. Die Marken Celeron und Pentium wird es aber weiterhin geben: Erstere steht für preisgünstige Rechner, Pentium hingegen für Einsteiger-PCs.

Ob das neue Branding – Intel bezeichnet die Umbenennung lediglich als »Modifizierungen« – Intels bisherige Produktstruktur tatsächlich aufdröseln kann, bleibt noch abzuwarten. Laut Bill Calder, dem Corporate Communications Manager bei Intel, war die bisherige Struktur mit den vielen Marken-, Produkt- und Plattformbezeichnungen zu verwirrend. »Wir konzentrieren unsere Strategie auf die Intel-Core-Marke«, so Calder, »aktuell gibt es viele Abwandlungen davon, etwa Core 2 Duo oder Core 2 Quad. Sie werden mit der Zeit verschwinden und durch die eine übersichtliche Familie von Core-Prozessoren ersetzt«. Nach Angaben von Intels Corporate-Marketing-Vizepräsidentin, Deborah Conrad, werden in der zweiten Jahreshälfte 2009 erste Core-i5-CPUs sowie weitere Core-i7-Modelle auf den Markt kommen. Die Core-i3-CPUs kommen erst Anfang 2010.

Kommentarbereich
Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum News erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Anonymous , 18. Juni 2009 17:06
    Stimmt bei bezeichnungen wie Core 2 Duo und Core 2 Quad verliert man schnell den Überblick, aber bei Core i3 / i5 / i7, Celeron und Pentium die es mit 2, 4 oder 8 Kernen geben kann und alles bunt gemixt... da behällt man den überblick
  • Goldman , 18. Juni 2009 17:26
    wo verliert man da den überblick ?
    Core 2 Duo ist Doppelkern und Core 2 Quad ist Vierkern
  • Praschi , 18. Juni 2009 17:36
    Ich glaube das war Ironie...
  • Alle 19 Kommentare anzeigen.
  • stanfordbinet , 18. Juni 2009 17:40
    schmunzl :D 
  • Goldman , 18. Juni 2009 17:46
    so kann mans auch sehen, felht nur ein smiley oder einfach ^^.

    :) 
  • Anonymous , 18. Juni 2009 17:46
    praschiIch glaube das war Ironie...


    Jup war es :-D
  • Impact , 18. Juni 2009 18:00
    Frag mich jetzt nur, ob die i5 und i3 für Sockel 775 produziert werden, oder auch für den 1366...
  • derGhostrider , 18. Juni 2009 18:06
    Die neuen i7, i5 und i3, die im Artikel genannt sind, werden für den Sockel LGA1156 gefertigt, nicht für 775 oder 1366!

    Ja, auch i7, wobei dies nicht die Prozessorreihe ist, die nun als i7 bekannt ist. Lest den Artikel auf Heise.de!


    Zu der Sternchenbewertung habe ich eben einen netten Beitrag in einem Forum gelesen.

    Dort hat ein User gefordert, daß die Sterne durch Fachbegriffe ergänzt werden.

    Zitat :
    Das Sternesystem ist für den fachkundigen Käufer schwer verständlich, deshalb mein Vorschlag:

    ***** pissgeil
    **** hammergeil
    *** schweinegeil/saugeil
    ** Otze
    * Hulle


    Als Erklärung dient der folgende Link (sehenswert):
    http://www.youtube.com/watch?v=RL2N_Sx4PWk
  • borizb , 18. Juni 2009 22:17
    3 Modelle mit 3 Variationen würden sowohl Intel als auch AMD genügen.
    3 High Class (8 Kerne) für Server und Gaming Rechner zB 828, 832 und 836
    3 Mittlere (4 Kerne) für Heim PC's / Multimedia zB 418, 432, 436
    3 Kleine. (2 Kerne) für Notebooks und Billigrechner zB 218, 232, 236

    Die erste Zahl steht für die Anzahl der Kerne, die 2. für die Gigahertzzahl. Ich will nicht raten müssen. Oder ins Inet gehen. Ich will nur einen Intel 820 Prozessor. Keinen Intel Core 2 Quad Extreme Edition 9770 dessen Namen keinerlei Infos bietet für Laien.
  • borizb , 18. Juni 2009 22:18
    http://www.intel.com/products/processor_number/chart/core2duo.htm
  • derGhostrider , 18. Juni 2009 23:03
    @Borizb:
    Wäre das nicht ein Rückschritt auf P4-Zeiten? Bedenke: "Kaufen Sie ECHTE GHz!"

    Die GHz-Zahl ist nicht so wichtig. Ein Core i7 mit 3,2GHz ist um ein vielfaches schneller als ein P4 mit 3,2GHz. Selbst pro Kern.
    Es ist schwierig anständige Vergleichskriterien zu finden. Die Taktfrequenz ist dafür ehr ungeeignet.
    (Beispiel aktueller CPUs: Ein dual-core Atom mit 1,6GHz kann mit keinem Core2Duo gleicher Taktrate auch nur annähernd mithalten.)
  • Anonymous , 19. Juni 2009 10:36
    Der Sinn der Ironie ist ja, dass sie so erscheint, als wäre sie keine. Ein Smiley wäre fehl am Platz.
  • DHAmoKK , 19. Juni 2009 14:10
    Moin

    @derGhostrider
    Ich finde, die Bezeichnung dürfte schon die GHz-Angaben enthalten. Wenn keiner weiß, was "826" jetzt heißt, ist es eh Hupe. Wenn aber dennoch die 8 für die Anzahl der Kerne steht und die 26 für die GHz ohne Komma und das Ding im Endeffekt "Intel Core 826" heißt, weiß man ganz genau, DER hat 2,6GHz und davon 8. Bei einem "Core 432" sinds 3,2GHz und vier Kerne. Verstehen müssten die Leute dann nur noch, dass diese Angaben nur innerhalb der "Core" Familie vergleichbar sind, dann sehe ich da kein Problem.

    Der Knackpunkt ist nur: Intel und AMD wollen gar nicht, dass der Kunde den Durchblick hat ^^
  • Anonymous , 19. Juni 2009 14:19
    "Der Knackpunkt ist nur: Intel und AMD wollen gar nicht, dass der Kunde den Durchblick hat ^^"
    Das würde ich aber nicht nur auf Intel und AMD beziehen ^^

  • derGhostrider , 19. Juni 2009 15:11
    @DHAmoKK:
    Und wie fließen andere Dinge in die Bezeichnung ein? Vortualisierungsfähigkeiten, Anzahl der Speicherkanäle, Cache-Größe, QPI-/Bus-Takt, sonstige CPU-Erweiterungen?

    Also ich halte es für schwierig die CPUs wirklich sinnvoll zu benennen.

    Wobei ich Dir trotzdem zustimme, daß ständig wechselnde und total undurchsichtige Namensgebungen schlecht sind.
    Da müssten sich die CPU-Hersteller aber mal hinsetzen und wirklich hirnschmalz investieren, damit sie eine Bezeichnungsstrategie entwerfen, die ein paar Jahre hält.


    Was war das doch damals schön: 286/386/486... 386SX25. Jeder wusste, was es ist. Tjo, die alten CPUs waren natürlich nicht mit den heuigen Boliden vergleichbar, aber die Bezeichnungen waren traumhaft simpel.
  • DHAmoKK , 19. Juni 2009 16:34
    Moin

    @derGhostrider
    Hier könnte man eventuell noch Klassen a, b und c einführen:
    a) Virtualisierung durch Hardware, großer Cache
    b) großer Cache ohne VT
    c) nüx sonst

    Oder so lange Bezeichnungen wie Kingston machen:
    IC832C12/HTVT ... wäre dann ein
    Intel Core 8 Kerne 3,2GHz Cache: 12MB HyperThreading VirTualisierung.

    und entsprechend der kleinere Bruder:
    IC426C6/HT
    4 Kerne, 2,6GHz 6MB Cache, mit HyperThreading und ohne Virtualisierung.
    Aber ich schätze, das wird dann so langsam wieder zu kompliziert. Eine Bezeichnung, die die Grundwerte des Prozessors umschreibt dürfte eigentlich reichen, der Rest muss halt ins Kleingedruckte ^^
  • derGhostrider , 19. Juni 2009 17:03
    @DHAmoKK
    Vielleicht wäre das für Leser von THG OK, aber nicht für den üblichen Computer-DAU.

    Der nimmt nach "IC8" nur noch Rauschen wahr, wenn er überhaupt soweit kommt.
    Was meinst Du wohl, warum sonst Intel so einen Käse wie "Sternchen" als CPU-Bewertung einführt.
  • diplit , 25. Juni 2009 22:02
    He DHAmoKK,
    ich kann mir nicht vorstellen dass Dir irgentwer das Recht eingeräumt hat die nicht EDV-wissenden als DAU ( dümmster anzunehmender User) zu titulieren! Dir cerebralen Sozialentgleiser gibt ja auch keiner einen Schimpfnahmen!!
    Trotzdem ist es richtig daß die Benennung der CPU´s von Intel Krampflösungen darstellt.
    Intel betreibt einen miesen Wettkampf gegenüber AMD, und versucht AMD mit denen eigener Bauweise ( siehe zB LANE-struktur, oder Northbridgeänderung zu DDR 3 Bauweise,...) zu schlagen.
    Die Vermarktung von Intel ist besser und da kaufen die Leute eben alles.
    Die meißten Kunden haben auch eine schlechte Beratung in den Geschäften, das wäre Verkäufersache, die Kunden wissen aber oft bald mehr.
    Darum eine Bitte nochmals, keine DAU´s!!
  • DHAmoKK , 29. Juni 2009 13:50
    Moin

    @diplit
    Ich weiß nicht, ob du eine Woche am Stück hintereinander mit links zuerst aufgestanden bist, aber bleib mal auf dem Teppich. ;) 

    Wo liest du von mir etwas von DAUs, außer in diesem Post? 'derGhostrider' schrieb etwas von Computer-DAU. Bitte niemanden durcheinanderwürfeln hier. Zudem gibt es den gemeinen User die halt nicht anders können, dafür aber brav alles befolgen, was der Profi ihnen erzählt und eben die DAUs, die derart wenig technisches Verständnis haben, dass man sich wundert, wie sie überhaupt eine Tür geöffnet bekommen. Von denen ist hier aber überhaupt nicht die Rede. Zumindest nicht bei mir ^^