Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Cowon J3: Media-Player mit AMOLED-Display

Von - Quelle: Cowon | B 7 kommentare

Den Cowon J3 gibt es in Schwarz...Den Cowon J3 gibt es in Schwarz...Der koreanische Hersteller Cowon bringt mit dem Cowon J3 einen neuen Multimedia-Player auf den Markt, der ein 3,3-zölliges AMOLED-Display mit kapazitivem Touchscreen, einen internen Speicher von 8, 16 oder 32 GByte, einen microSD-Speicherkarten-Slot und umfassende Unterstützung für Musik-, Video- und Foto-Formaten bieten soll. Eine UKW-Radio mit Aufnahmefunktion, ein Lautsprecher und ein Diktierfunktion sind ebenfalls an Bord.

Musik kann der 5,6 x 10,7 x 1,0 cm große und inklusive Akku 76 g schwere Player via Bluetooth kabellos an entsprechende Stereo-Kopfhörer oder -Headsets übertragen. Eine Akkuladung soll übrigens für satte 64 Stunden Musik- oder elf Stunden Videowiedergabe ausreichen. Cowons BBE+-Soundtechnologie soll besten Klang garantieren und zusammen mit Jet Effect 3.0 eine umfassende Anpassung an individuelle Vorlieben erlauben.

...und in schickem Weiß....und in schickem Weiß.Mit der Suchfunktion im Datei-Browser können Lieder oder Interpreten schnell gefunden und mit der Kapitel- oder Abschnittsvorschau bestimmte Stellen in Filmen direkt angewählt werden. Videos zeigt der Player im Querformat an und Fotos können dank G-Sensor hochkant oder quer und nach einem Klick auch als Dia-Show angeschaut werden.

Der Media-Player kann UKW-Radio, integriertes Mikrofon und den Line-in-Eingang als Aufnahmequellen nutzen und bietet außerdem Textdarstellung, Flash-Unterstützung, Taschenrechner und Notepad sowie die Möglichkeit, Videos auf dem Fernseher auszugeben. Die Größe der Schriftanzeige kann via Zoom-Funktion eingestellt werden.

Der Cowon J3 wird in den Farben Weiß und Schwarz mit Ohrhörer, USB-Kabel, Software-CD (Bedienungsanleitung, Cowon Media Center) und Kurzanleitung ausgeliefert. Als Preispunkte nennt Cowon 179 Euro (8 GByte), 209 Euro (16 GByte) und 259 Euro (32 GByte). Der Cowon J3 soll ab sofort bei Amazon.de, MP3-Player.de und Cyberport.de erhältlich sein.

Optionales Zubehör:

  • Ledertasche (schwarz): 39 Euro
  • Plastikhülle (Shield Case): 19 Euro
  • Displayschutzfolie: 19 Euro
  • Schutzfolie: 29 Euro
  • Netzteil: 19 Euro
  • TV-Out-Kabel: 1490 Euro
  • Line-in-Kabel: 14,90 Euro


Technische Daten:

Allgemein
Maße (BxLxT): 5,60 x 10,65 x 0,99 cm
Farben: Schwarz oder weiß
Gewicht: 76 g
Display
Touchscreen: Active-Matrix-OLED Display (AMOLED)
Größe: 3,3 Zoll (8,4 cm), 16:9 Format
Auflösung: 480 x 272 Pixel, 16 Millionen Farben
Eingabe: kapazitiver Touchscreen
Audio
Kanal: Stereo
Frequenzbereich: 20Hz ~ 20KHz
Max Output: 16 Ohm (Ohrhörer: 29 mW + 29 mW)
Signal-Rausch-Verhältnis: 95dB
UKW-Radio
Frequenzbereich: 87,5~108 MHz
AV-Ausgang
Video: Composite
Video Format: NTSC / PAL
Audio: Stereo
Stromversorgung
Akku: eingebauter, wiederaufladbarer Lithium-Polymer-Akku
Akkuladezeit: USB: 3,5 Stunden; optionales USB-Netzteil (4,2 Volt, 750 mA): 3 Stunden
Kapazität
Flash-Speicher: 8, 16 oder 32 GByte (FAT32-Dateisystem)
Externer Speicher: microSD-Kartenslot
Konnektivität
USB-Schnittstelle: USB 2.0 (High Speed, 20-Pin)
Bluetooth:
Bedienelemente
Tasten: POWER/HOLD, FF, REW, VOL+, VOL-, PLAY/PAUSE
Aufnahmen
Quellen: Mikrofon, Line-in, UKW-Radio
Aufnahmeformat: WMA
Movie Player
Dateiformate: AVI, WMV, ASF
Video Codec: Xvid: SP/ASP | WMV: 7/8/9 | DivX: 3/4/5. Abhängig von Auflösung, Bitrate, Bildfrequenz und Einstellung kann eine Konvertierung erforderlich sein.
Video-Auflösung: 480x272 Pixel, 30 fps empfohlen
Audio Codec: MPEG1 Layer 1/2/3, WMA
Untertitel: SMI
Wiedergabedauer: max. 11 Stunden
Music Player
Dateiformate: MP3/2, WMA, FLAC, OGG, APE, WAV
Audio-Codecs: MP3: MPEG 1/2/2.5 Layer 3, ~320kbps, ~48kHz, Mono/Stereo | WMA: ~320kbps, ~48kHz, Mono/Stereo | OGG: ~Q10, ~44.1kHz, Mono/Stereo | FLAC: Compression Level 0 ~ 8, ~44.1kHz, Mono/Stereo | WAV: ~48kHz, 16bit, Mono/Stereo | APE: Schnell, Normal, Hoch, 16bit, Version 3,97 ~ 3,99 | AA (Audible): 4 / AAX
ID3-Tag: ID3 V1, ID3 V2.2/V2.3/V2.4,Vorbis Comment
Lyrics: LDB 1.0, 2.0
Jet Effect 3.0: 39 Presets (35 Presets + 4 User Presets) | BBE+: BBE, Mach3Bass, 3D Surround, MP Enhance | Special Effect: Stereo Enhance, Reverb | EQ: 5 Band Equalizer (EQ Filter)
Bildanzeige
Dateiformat: JPG
Auflösung: keine Einschränkung, max. 1 Megapixel für progressive JPG-Grafiken
Textdarstellung
Dateiformat: TXT
Sonstiges:
G-Sensor: unterstützt Auto-Pivot von G-Sensor
Display UI: Flash UI
Weitere Funktionen: eingebauter Lautsprecher, Flash-Unterstützung, Taschenrechner, Notepad, Stoppuhr
Systemanforderungen
Prozessor: Pentium III 500 MHz oder höher
Betriebssystem: Windows7/Vista/XP/2000/ME oder MAC OS 10.X oder Linux v2.4 oder höher - Nur Datentransfer
Windows Media Player: Version 10 oder höher (MTP sync.)
USB: Freier USB-Port
Kommentarbereich
Alle 7 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Headyman , 20. Oktober 2010 17:16
    Fast 300 € mit Zubehör für einen beschränkten Player mit MiniDisplay?

    Wer kauft sowas?
  • apocalypsedude , 20. Oktober 2010 18:07
    In Sachen Klang, Verwaltung der Musiksammlung und vorallem bei der Akkulaufzeit schlägt der wohl jedes Smartphone

    Allerdings wäre WLAN + Browser ganz nett gewesen...
    Wird es schwer haben sich gegen Smartphones durchzusetzen und wohl nur bei den audiophilen Absatz finden


    Wer sich sowas kauft ? Ich vor 2 Jahren den quasi Vorgänger Cowon S9 was ich nie bereut habe :) 
  • OsFrontale , 20. Oktober 2010 18:46
    259 €uro für 32 Gibyte sind ein bissel viel Geld.
    Da das Display eh zu klein ist lohnt sich nicht mal Filme auf dem Ding zu gucken.
    Zum reinen Musik hören, kauf ich mir dann lieber einen Ipod-Classik mit ner 160 Gibyte Festplatte. So viel teurer ist der auch nicht.
  • thebone , 20. Oktober 2010 18:55
    Cowon mp3-Player sind klanglich die besten auf dem Markt!
    Wie wurde es neulich auf advancedmp3player.com (oder so) beschrieben:
    Apple's I-Pod Touch ist ohne Frage ein sehr guter mp3-Player aber dem Cowon J3 kann er nicht das Wasser reichen! (Inhalt wurde frei übersetzt wiedergegeben)
  • r41d3r , 20. Oktober 2010 20:42
    Dann doch lieber ein I-Pod Touch 4g mit Retina-Display und 960x640er Auflösung. :S
  • shodan , 21. Oktober 2010 00:27
    Ich kann nur sagen, das rennen Ipod vs. Cowon gewinnt cowon alle mal. ich hab jetzt seit über 4 Jahren einen Cowon D2 mit - ich glaub - 2.5 Zoll - display. Die Akkulaufzeit ist immer noch bei reinem Musikhören auf über 50 Stunden!. Bei den meisten I-* Geräten meiner Kollegen sind die Batterien schon mindestens 1x ausgetauscht worden.
  • Headyman , 22. Oktober 2010 18:13
    Das ist der Punkt.
    100 € billiger und ein paar sinnnlose Features (z.B. Videovidergabe auf dem Witzdisplay) weniger, dann wäre das ne Sache, rein Musikhören zum vernünftigen Preis mit guter Verwaltung.

    Wie die Musikwiedergabe ist, kann ich nicht beurteilen, aber aus mp3 wird nie HiFi, egal wie gut das Gerät ist. Anscheinend sind die Wiedergaben von iPhone und Co. aber an sich schon recht mies, wenn sich die Cowon gegenüber so gut anhören.