»CrossOver«-USB-Stick von OCZ

Eine Kombination aus USB-Stick und microSD-Kartenleser bringt der unter anderem für Speichermodule bekannte US-Hersteller OCZ auf den Markt.

OCZ CrossOverDie pfiffige Kombination nennt OCZ »CrossOver USB 2.0 Flash Drive«. Der USB-Speicher selbst soll in Kapazitäten mit 2 (OCZUSBCVR2G), 4 (OCZUSBCVR4G) und 8 GByte (OCZUSBCVR8G) auf den Markt kommen. Er unterstützt den USB-Standard 2.0, exakte Lese- und Schreibgeschwindigkeiten hat OCZ Technology noch nicht bekannt gegeben.

Integriert wurde auch ein Kartenleser für microSD- und microSDHC-Karten. Einerseits sind damit microSD-Karten zu beschreiben und auszulesen, wie sie mittlerweile in vielen Handys und Smartphones Verwendung finden. OCZ CrossOverAndererseits erweitert eine eingesteckte Karte auch die Speicherkapazität des USB-Sticks, dank SDHC-Kompatibilität (High Capacity) auch auf bis zu 32 GByte. »Mit der hohen Verbreitung von Smartphones und MP3-Playern steigt auch die Nachfrage nach SD- und SDHC-Cards und somit auch nach Möglichkeiten, deren Inhalte komfortabel zu übertragen«, sagt Alex Mei, OCZs Chief Marketing Officer. Auf den CrossOver gibt der Hersteller zwei Jahre Garantie. Ein Preis ist leider ebenfalls noch nicht bekannt.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
5 Kommentare
Im Forum kommentieren
    Dein Kommentar
  • muetze2k
    Genau sowas bräuchte ich, allerdings wenn möglich nicht erst in 2 Monaten.
    Mal sehen wie es mit dem Preis steht...
    1
  • jehaa
    denk mal preislich wird dann ding nich das günstigste sein aber immer noch verhältnismäßig bleiben, bei ocz geh ich weiterhin davon aus (hoffnung) dass die ihre recht hohen übertragungs- und schreibgeschwindigkeitsraten beibehalten
    0
  • dapperdanman
    Pfiffig, aber nicht neu. Ich benutze seit fast zwei Jahren einen Kingston Data Traveler mit 2GB Flash und einem integrierten SD/MMC Kartenleser, dem ein SD/miniSD/microSD Adapter beilag. Ich bin mit dem Ding höchst zufrieden und benutze als Backup eigentlich nur die Karten und der Flash dient nur zum Übertragen der Daten z.B. von einem Fremdcomputer, denn beim Einstecken in ein Fremdsystem ist 1.der Flash, und damit auch die Daten, leicht zu infizieren 2.könnten die Daten leicht kopiert werden. So zieh´ ich die Karte vorher raus und damit hat sich´s. Anders würd´ ich das eigentlich auch nicht haben wollen. Also holt´s euch, ist ´ne prima Sache.
    0