Crucial stellt SSDs mit 7 mm Bauhöhe vor

Die neuen Modelle wurden laut Hersteller speziell für den Einsatz in flachen und leichten Notebooks – Stichwort Ultrabook – konzipiert und sollen die gleiche Leistung, Kapazität und Qualität wie ihre "normal-großen" Geschwister bieten.

Die neuen Laufwerke werden in Speicherkapazitäten von 64, 128, 256 und 512 GByte auf den Markt kommen. Laut Crucial soll das 512-GByte-Modell soll sogar zu den größten überhaupt verfügbaren 7-mm-Laufwerken – egal ob SSD oder klassischer Magnetspeicher – zählen.

"Die Nachfrage nach flacheren, leichteren und billigeren Laptops wird immer größer, und viele Nutzer wollen verlässliche Speicherlösungen, die Spitzenleistung mit einem stetig schrumpfenden Formfaktor vereinen", so Robert Wheadon, Leitender Produktmanager, Crucial. "Das 7 mm Crucial m4 SSD-Laufwerk bietet besonders hohe Leistung bei einem super-dünnen Formfaktor [und] wurde umfangreich im Haus getestet […]."

Die neuen 7-mm-Versionen der Crucial m4 kommen mit einer eingeschränkten 3-jährigen Garantie und sollen 90,99 Euro (64 GByte), 160,99 Euro (128 GByte), 313,99 Euro (256 GByte) und 607,99 Euro (512 GByte) kosten.

Erstelle einen neuen Thread im News-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
6 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Wahnsinns Leistung... die Hälfte der Kiste besteht doch eh nur aus Luft.
    Anstatt flacherer Gehäuse sollten sie vielleicht endlich mal flachere Preise anbieten...
    1
  • möglicherweise werden die "dicken" Modelle ja billiger ^^
    0
  • Stimmt, wer mal eine SSD von innen gesehen hat, weiß, dass eine Bauhöhe von 5mm auch kein Wunder wäre. Bei Ultrabooks verstehe ich nicht, dass es keine Spezifikation gibt, die "nackte" SSDs ohne Gehäuse vorsieht. Nur so kann man wirklich Platz sparen.

    Aber wieso flachere Preise? Crucial ist doch schon einer der günstigsten Hersteller. Die m4 mit 512GB gibt es für knapp über 700 Euro. Die anderen liegen einiges darüber.
    0