Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Fazit - Einzelkritik und Kaufempfehlung

Vier im Netz: Netbooks bis 10 Zoll im Vergleich
Von

Einzelkritik

ASUS EeePC 1000HASUS EeePC 1000H

Der ASUS EeePC 1000H ist sehr schick, jedoch außen und innen in spiegelndes Klavierlackfinisch gehüllt. Einerseits ist es sehr anfällig für Fingerabdrücke, andererseits stören die Spiegelungen und sind der Ergonomie abträglich. Der Rahmen ist glücklicherweise matt. Die Verarbeitung liegt auf extrem hohem Niveau. Selten fühlen sich Notebooks, egal welcher Klasse, so solide an. Die Akkulaufzeit von gut fünf Stunden ermöglicht auch längere Einsätze abseits des Stromnetzes. Dank hellem und entspiegeltem Display taugt er auch zur Arbeit unter freiem Himmel. Als einziges Gerät im Test verfügt er bereits über Draft-n WLAN. Laut Liste ist es dafür aber auch das teuerste der hier verglichenen Modelle. Konkurrenz bekommt es vom N10E aus eigenem Haus, das noch länger läuft und einen ExpressCard/34-Slot mitbringt, dafür aber auch mehr wiegt und einen höheren Preis hat.

Dell Inspiron Mini 9Dell Inspiron Mini 9

Dells Inspiron Mini 9 empfiehlt sich, wenn es auf kleine Abmessungen und geringes Gewicht ankommt. Außerdem ist es dank seiner lüfterlosen Konstruktion flüsterleise. Bei der Verarbeitung leistet es sich keine Schwächen. Aufgrund des spiegelnden und dunklen Displays sollte es aber bevorzugt in geschlossenen Räumen zum Einsatz kommen. Bei der Laufzeit offenbart es jedoch eine SchwächeEs bietet die kürzeste Laufzeit im Testfeld. Die Tastatur ist durch das vom Standard abweichende Layout gewöhnungsbedürftig. Wer auf ein leises Netbook nicht verzichten will aber ein größeres Display braucht, mit der gebotenen Leistung auskommt und sich nicht an Windows Vista als Betriebssystem stört, der sollte sich den großen Bruder Inspiron Mini 12 anschauen.

Lenovo Ideapad S10eLenovo Ideapad S10e

Lenovos Ideapad S10e ist kein schlechter Einstieg in die Netbook-Welt. Das Design hebt sich wohltuend vom Mainstream ab, doch werden sich manche am billig wirkenden weißen Hartplastik stören. Es ist insgesamt gut verarbeitet, nur der Deckel ist zu weich. Die knapp über fünf Stunden Akkulaufzeit können sich sehen lassen und sorgen für hohe Mobilität. Alleinstellungsmerkmal in diesem Feld ist der ExpressCard/34 -Einschub, mit dem man das S10e UMTS-tauglich machen kann. Leider wurde dafür ein USB-Port geopfert, so dass es hier nur zwei Stück gibt. Aktuelle BIOS-Versionen bringen mit QuickStart ein Mini-Betriebssystem mit, das sich schon vor Windows starten lässt und im Notfall zur Kommunikation oder Fehlerdiagnose dienen kann. Die ThinkVantage-Tools der großen Modelle leisten auch hier sehr gute Arbeit.  Durch die Kante vor der Tastatur und das kleine Trackpad ist es auch nicht wirklich ergonomisch. Das spiegelnde und dunkle Display schränken die Outdoor-Tauglichkeit stark ein, und die unregelmäßig aufjaulenden Lüfter trüben das ansonsten gute Bild.

Samsung NC10Samsung NC10

Samsungs NC10 kann in allen Belangen punkten. Es stellt mit seinen knapp siebeneinhalb Stunden Batterielaufzeit einen neuen Rekord in diesem Segment auf, ist exzellent verarbeitet und verfügt über sehr gute Tools. Das matte Display ist hell, auch aus großen Winkeln gut ablesbar und stellt Farben sehr angenehm dar. Auch unter Last bleibt das Netbook noch leise. Die SilverNano-Beschichtung der Tastatur soll antibakteriell wirken. Das schmale Touchpad versteht einige Multi-Touch Gesten. Andere Sonderausstattungen, die über den Netbook-Standard hinausgehen, bringt das NC10 aber nicht mit. Preislich liegt es im Mittelfeld.

Kaufempfehlungen

Kauftipp: Samsung NC10 / ASUS EeePC 1000HKauftipp: Samsung NC10 / ASUS EeePC 1000H


Der ASUS EeePC 1000H punktet mit seinem kontrastreichen Display, der guten Laufzeit, der schnellen WLAN Karte, einer sehr guten Tastatur und der hervorragenden Verarbeitung. Dafür bekommt es den Tom's Hardware Kauftipp.

Auch Samsungs NC10 verdient sich einen Kauftipp und überzeugt die Tester mit ausgefeilten Tools, guter Ergonomie, sehr guter Verarbeitung, einem farblich ausgewogene Display mit großen Blickwinkeln und der flinke Festplatte. Mit einer Laufzeit von fast siebeneinhalb Stunden stellt es außerdem einen neuen Rekord in dieser Klasse auf.

Ausstattungstabelle

Ausstattungstabelle: Zum Vergrößern bitte anklicken.Ausstattungstabelle: Zum Vergrößern bitte anklicken.

Ihre Reaktion auf diesen Artikel