Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

"Das ist mein Laden" - Dell-Produkte bei Media Markt

Von - Quelle: Tom's Hardware DE | B 10 kommentare

Der Internet-Vertrieb scheint nicht zu genügen, denn ab sofort werden Dell-Systeme auch beim bekannten Elektronik-Anbieter Media Markt zu kaufen sein.

Die Nachricht bedeutet einen Strategiewechsel bei Dell: Bislang stützte sich das US-Unternehmen überwiegend auf den Internet-Vertrieb. Dies scheint vor allem im Privatkundenbereich nicht mehr auszureichen, denn Dell begründet diesen Schritt mit der Möglichkeit, dass sich der Verbraucher einen Eindruck vom Produkt machen können soll. Tatsächlich ist Dell vor allem bei Business-Kunden beliebt, denn der Anbieter bietet meist umfassende Service-Pakete als Option an.

Mit der Pressemitteilung von heute beginnt eine neue Ära, denn der Elektronik-Retailer hat eine entsprechende Vertriebsvereinbarung mit dem Systemanbieter geschlossen. Demnach werden Dell-Produkte laut Hersteller nun in mehr als 50.000 Retail-Geschäften verfügbar sein - etwa 800 davon sind (Media-) Märkte in 16 verschiedenen Ländern.

Die Vereinbarung umfasst neben klassischen Dell-Produkten auch High-End Gaming-Produkte der Marke Alienware. Somit hält diese Marke, die vor allem in den USA bekannt ist, nun auch in Europa Einzug. Das Media-Markt-Angebot beginnt mit den Alienware-Notebooks M15x und M17x sowie zahlreiche Desktop-PCs: Aurora und Area-51 sowie Inspiron- und Studio-Systeme.

Informationen zu Dell-Systemen finden Sie unter www.dell.de.

10 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • tonda , 14. Januar 2010 13:08
    viel besser wären endlich mal amd-produkte bei mediamarkt & saturn ;-)
  • fffcmad , 14. Januar 2010 13:42
    Wuerden die damit was verdienen, wuerden sie es auch ins Sortiment aufnehmen. Und ein paar Notebooks mit AMD-CPU glaube ich, habe ich auch schon in deren Prospekten gesehen. Kann mir nicht vorstellen, das die Leute, die da kaufen, AMD wirklich bevorzugen. Es sei denn, sie wurden von Fanboys beschnackt ^^
  • h4xx0r , 14. Januar 2010 13:55
    Nicht jeder zahlt halt die 60-70€ "leicht" überzogenen Versandkosten von Dell...
  • stevez , 14. Januar 2010 14:44
    Ich bin vom Dell Service und der Verarbeitungsqualität sehr beeindruckt! Das einzig dumme sind die Versandkosten und die lange Lieferzeit (immer so zwiscchen 3 und 4 Wochen). Wenn das jetzt nicht mehr ist wüsste ich nicht, warum man sich keinen Dell (Laptop) kaufen sollte!
  • Anonymous , 14. Januar 2010 16:31
    @fffcmad "Und ein paar Notebooks mit AMD-CPU glaube ich, habe ich auch schon in deren Prospekten gesehen." glauben heißt nicht wissen, um mal ne Phrase zu dreschen.Ich bezweifel das einfach mal. Google einfach unter "Intel Rekordstrafe" und "Intel AMD Einigung". Und da sind sie noch glimpflich davon gekommen. Das MM keine AMD-Rechner/CPUs anbietet hat bestimmt keine wirtschaftlichen Gründe... wird höchstens vorgeschoben.
  • Derfnam , 14. Januar 2010 17:04
    Dazu passen ja die blamablen Quartalszahlen hier vorzüglich:
    http://www.tomshardware.com/de/Gartner-IDC-PC-Markt,news-243922.html
    Fairerweise muß ja auch gesagt werden: es paßt, schließlich bekommt man im Blödenmarkt selten was, was gut und günstig ist :D 
  • Marcel_H , 14. Januar 2010 17:17
    Die interessanten Dell-Produkte, nämlich die Buisnessgeräte mit Supportplan etc. bekommt man weiterhin nicht bei Saturn. Man bekommt da nur das Consumer-Segment und in dem ist Dell nur ein Hersteller unter vielen ohne herausragende Eigenschaften.

    Damit ist aber auch das Dell'sche Killerargument des genialen Supports (Das ich voll und ganz nachvollziehen kann), hinfällig, ich glaube kaum das der 24-Stunden-Vor-Ort-Service teil des Mediamarkt/Saturn-Angebots wird.
  • lingerschneck , 14. Januar 2010 17:26
    Das finde ich gut, da braucht man nicht mehr solange auf die Bestellungen warten!
  • m3cti , 14. Januar 2010 22:06
    Also beim MM gibts derzeit und vermutlich auch in näherer Zukunft keine AMD-Rechner, v.a. aus Abgrenzungsgründen zu expert und Co., schließlich braucht man dann einen Konkurrenten weniger im Auge zu behalten.
    Was den Saturn angeht, dort finden sich sehrwohl hin und wieder Notebooks und PC mit AMD-CPU, jedoch nicht in den Prospekten! Hängt aber auch etwas vom Markt ab, und den Einkäufern und ihren Präferenzen dort ;) 

    Ansonsten finde ich den Einzug von Dell bei MM gar nicht so schlecht und eine Auswahl-Option im Acer/Toshiba/Samsung/Sony/HP-Einerlei mehr. Für den Kunden kanns nur gut sein, sofern man beim Einkauf nicht vergißt, dass nicht jedes vermeintliche Schnäppchen auch wirklich eins ist!
  • Anonymous , 15. Januar 2010 10:27
    "Nicht jeder zahlt halt die 60-70€ "leicht" überzogenen Versandkosten von Dell... "

    die sind doch auf 30€ gesenkt worden, oder ?