Dells Ultrabook XPS 13 im Test: Die Referenz, die später kam

Ausstattungstabelle

Technische Daten
ModellXPS 13
HerstellerDell
Bildschirm (Auflösung)13,3" (1366x768)
Festplatte, Hersteller/ModellSamsung SSD PM830 mSATA, 128 GB
Akku6-Zellen Li-Ion
CPUCore i5-2467M, 2x 1,6 - 2,3 GHz
3MB L3-Cache, HT 
Chipsatz
Intel QS67
RAM Ausbau4 GB DDR3-1333 (1 x 4096 MB)
GrafiklösungIntel HD Graphics 3000
AudioHD Audio
Webcam (Auflösung)ja, 1,3 MPixel
Optisches Laufwerk-
USB 2.01
USB 3.01
DisplayausgängeMini-DP
Firewire (400/800)-
andere Merkmalefest verbaute Batterie, beleuchtete Tastatur
eSATA-
LAN-
WiFiIntel Centrino Advanced-N 6230 + Bluetooth
3G / UMTS-
Fingerprint Scanner-
TPM-
IrDA-
Card Reader (Formate)-
Bluetooth (Generation)Bluetooth 3.0
BetriebssystemWindows 7 Home Premium (64)
Listenpreis zum Testzeitpunkt1149 Euro
Gewicht (Notebook/mit Netzteil)
1374g / 1666g
Maße  (B x T x H) mm316 x 205 x 6 - 18 mm
Erstelle einen neuen Thread im Artikel-Forum über dieses Thema
Dieser Thread ist für Kommentare geschlossen
4 Kommentare
    Dein Kommentar
  • Vor allem ist das Display im Dell XPS 13 nicht optimal. Nur die Glasscheibe davor spiegelt. Das vereint alle Nachteile von matten und von spiegelnden Displays. Etwas mattere Farben und ständig als Spiegel benutzbar.
    0
  • doll-by-dollständig als Spiegel benutzbar.


    Its no bug its a feature ^^

    btw. was ist ein:
    unauffälligem Hingucker
    1
  • hmm guter Test, aber es wäre allgemein etwas anzumerken:
    das Zenbook UX31 wird mit verschiedenen SSDs verkauft, bei 128GB wird meist eine extrem schnelle A-Data-SSD verbaut, die so ziemlich alles abhängt (auch die aus dem XPS 13-Ultrabook) .. :)

    dummer Zug von Asus verschiednee SSDs zu verbauen
    0
  • Wenn die stabile Unterschale auch noch einfach abnehmbar wäre, damit man zB eine neue SSD einbauen kann, wär's noch schöner. Da lobe ich mir das Acer Aspire One 722, da ist mit einer Schraubendrehung alles erreichbar.
    0