Anmelden mit
Registrieren | Anmelden

Fazit

Kurztest: Delux T9 Keypad - Waffenkontrollsystem für First-Person-Shooter
Von , Kai Tubbesing

Wer sich auf der Suche nach einem robusten, vielseitigen beziehungsweise über viele Tasten verfügenden Keypad mit regelbarer Hintergrundbeleuchtung befindet und auf eine gesonderte Software zur Bereitstellung von Makrofunktionalität verzichten kann, dem können wird das Delux T9 durchaus empfehlen. Der Druckpunkt im Hauptfeld der Tastatur ist "knackig", das ergonomische Design unter Berücksichtigung mehrerer Details ermöglicht einen hohen Einsatzkomfort und ein rutschfester Halt ist gegeben. Das Gerät verkraftet fast alle sinnvollen, gleichzeitigen Tasteneingaben und ist aufbaubedingt für Rechts- wie Linkshänder geeignet. Die Menge an Einzeltasten lässt einen Einsatz über das First-Person-Shooter-Genre sowie Rennsimulationen hinaus denkbar und sinnvoll erscheinen.

Es findet sich zwar derzeit noch keine Listung in den üblichen Preisvergleichen - die von jedem Leser nachvollziehbare Internet-Recherche ergab jedoch Verkaufspreise zwischen  25,-€ (Versand aus China inkl. Versandkosten) bis 35,-€ (deutscher Händler ohne Listung in den einschlägigen Preisvergleichsportalen). Im direkten Vergleich zu anderen derzeit erhältlichen Keypads ordnet sich das T9 also im mittleren Preisbereich ein. Ein anzunehmender Straßenpreis von etwa 30,-€ macht es zu einer attraktiven Option.

Experten im Forum befragen

Zu diesem Thema einen neuen Thread im Forum Artikel erstellen.

Beispiel: Notebook, Festplatte, Speicher

Alle 14 Kommentare anzeigen.
Auf dieser Seiten können keine Kommentare mehr abgegeben werden
Sortieren nach: Neueste zuerst | Älteste zuerst
  • Faboan , 14. November 2012 11:09
    schick ja,brauchen?nein.wüsste schlicht nichts mit dem ding anzufangen.aber gut, delux baut ja nicht nur für mich ;) 
    echte qualitäts-lichtblicke die delux da hin und wieder auf den markt wirft.
  • Myrkvidr , 14. November 2012 17:42
    Keypads sind wirklich praktisch, wenn man sehr lange Sessions wie z.B. auf einer LAN-Party zockt. Man hat (ausser vieleicht, wenn man ohnehin ultra-Lowsenser bist) die Arme nicht so weit auseinander wie bei der Nutzung einer regulären Tastatur (links Keypad, rechts Maus), wodurch sich der Körper in einer insgesamt angenehmeren Haltung befindet und man sich weniger schnell verkrampft fühlt. Ich hätte auch mal wieder gern die Zeit für eine ausgiebige LAN...

    Bei der Qualität merkt man scheinbar übrigens insgesamt (jetzt mal generell auf alle Hersteller bezogen) seit einiger Zeit eine gestiegene Qualität aufgrund des Mehr an Wettbewerbs (Gehäuse, Kühler, Eingabegeräte - überall drängen neue Harsteller auf den Markt). Ich hatte z.B. schon lange kein Gehäuse mehr, dessen Seitenwände sich mit dem Daumen eindrücken lassen - vor 5-6 Jahren war das im Bereich unter 30,- noch eher die Regel als die Ausnahme (perönlicher Höhepunkt war für mich ein Gehäuse, dass zwei dicke Druckstellen hatte, nachdem ich es kurz zum Aufstecken der Kabel des Frontpanel auf die Knie gelegt hatte). Rosige Zeiten für die Käufer also (zumindest im Vergleich zu vor einiger Zeit).
  • aarfy , 14. November 2012 20:40
    Blöd nur wenn man lieber mehr Tasten in Fingerreichweite hat und statt mit WASD mit ESDF zockt XD
  • MarkusGathome , 18. November 2012 20:38
    Unnötig finde ich ich! Habe lieber eine Tastatur, wo ich schneller Zugriff auf mehrere Tasten habe.
  • saulus , 18. November 2012 21:07
    Komische Dinger warum sollte ich WASD benutzen wenn ich eine Tastatur habe mit Pfeiltasten? Habe nie verstanden warum sich WASD durchgesetzt hat und nicht die Pfeiltasten, die genau dafür da sind.
  • Myrkvidr , 19. November 2012 03:24
    @MarkusGathome: Kann ich nachvollziehen, aber immerhin bietet da T9 vergleichsweise viele Tasten, die zudem überwiegend gut zu erreichen sind. Und bequem (weil Handabstand zur Maus geringer) ist es wirklich. Nötig ist sowas sicher nicht, aber eine nette, komfortable Ergänzung allemal. Hängt halt vor allem vom bevorzugen Spiele-Genre ab.

    @saulus: Kommt drauf an, was du zockst - eventuell hast du bei den Pfeiltasten nicht genug Zusatztasten in unmittelbarer Umgebung, um diese mit weiteren Funktionen zu belegen. Für 'n Arcade-Racer (auch da gilt aber wieder - je nachdem) reicht das sicher, für komplexere Bewegungsabläufe vielleicht nicht, zumindest käme ich damit nicht hin.
  • saulus , 19. November 2012 15:30
    Wie viele Tasten braucht man denn so? Über den Pfeiltasten ist ein 6 Tastenblock, daneben links und rechts sind auch massig Tasten. Im Gegensatz zu WASD sogar in unterschiedlichen Größen und räumlich getrennt. Da haut man eher nie daneben. So viele Tasten wie auf dem T9 kann ich auch in etwa nutzen.

    Ich spiele keine Spiele in denen man Auto fährt...
  • Myrkvidr , 19. November 2012 18:34
    Ich wollte dir auch sicher nicht vorschreibnen, welche Tastenkombinationen du zu nutzen hast ;)  Ich habe selbst auch mal mit den Pfeiltasten gespielt und kann nicht mal sagen wann und warum ich auf WASD umgestiegen bin, aber ich habe mich mittlerweile halt an das Layout dieses Tastenumfelds gewöhnt.
  • saulus , 19. November 2012 21:00
    WASD habe ich mal probiert, einige wenige Spiele gibt es ja immer mal wieder die sich nicht umstellen lassen. Ich vertippe mich immer mal wider dabei, habe ich bei Pfeiltasten gar nicht.

    Allerdings benutze ich auch die Maus auch mit links. Nicht weil ich es mit rechts nicht könnte, aber ich kann mit links nicht gut auf der Tastatur.
  • Ge0815 , 21. November 2012 16:05
    Zitat :
    Wie viele Tasten braucht man denn so? Über den Pfeiltasten ist ein 6 Tastenblock, daneben links und rechts sind auch massig Tasten. Im Gegensatz zu WASD sogar in unterschiedlichen Größen und räumlich getrennt. Da haut man eher nie daneben. So viele Tasten wie auf dem T9 kann ich auch in etwa nutzen.


    Meiner Meinung nach (und ich denke nach der vieler anderer auch) nutzt man WASD, weil erstens mehr Tasten in direkter Nähe zu WASD liegen, als es bei den Pfeiltasten der Fall ist.
    Zum Beispiel kann ich, während ich W drücke (mit dem linken Mittelfinger), auf 1, 3, Q, E, A, D, F, X, C, Capslock, Shift, Ctrl (die letzten 3 mit dem kleinen Finger), Alt und Leertaste (mit dem Daumen) drücken, ohne großartig akrobatisch aktiv zu werden.
    Zweitens sind vor allem die Ziffern für Ego Shoter wichtig, da dort häufig mit 1 die Primärwaffe, mit 2 die Sekundärwaffe und mit darauffolgenden Ziffern das Inventar abgerufen werden kann.
    Gegenbeispiel Pfeiltasten: bei gedrückter Pfeil-nach-oben-Taste (ebenfalls mit dem linken Mittelfinger) erreiche ich Ctrl, Shift, evtl. noch Enter (aber schon mit leicht verdrehter Hand), Pfeil-nach-links, Pfeil-nach-rechts, 0 und die 1.

    Das macht dann 14 zu 7 für die WASD-Kombination. Die Pfeiltasten sind halt zu weit entfernt zu anderen Feldern.
  • ApoCaly , 7. Januar 2013 08:09
    Ich benutze momentan das X7 G100 und dort fehlt mir einfach die beleuchtung sowie die "sortierte" Anordnung von Tasten. Da ich auf der Armlehne eines Fernsehsessel spiele, bin ich auf solche Geräte angewiesen.

    Also wird das T9 von Delux meine nächste Anschaffung werden. Cooles Teil.
  • Myrkvidr , 18. Januar 2013 23:59
    Du Chiller ;)  Auf die Idee mit dem Sessel bin ich noch gar nicht gekommen. Auch mal ausprobieren :) 
  • OceanBlue72 , 29. August 2013 23:32
    Ist zwar schon etwas länger her...
    Dank dieses sehr guten Tests habe ich mir das T9 gekauft, da ich mich mit dem Nostromo nicht so wirklich anfreunden konnte.

    Den Test kann ich nach 3 Tagen Nutzung soweit auch bestätigen.

    Vielleicht kann mir jemand 2 Fragen zum T9 beantworten:

    Eine Programmiersoftware (Makros, Umbelegen) gibt es weiterhin nicht, bzw. ist auch gar nicht vorgesehen / möglich, richtig?

    Auf der T9 ist zwar die Taste Z, allerdings wird hier Y ausgegeben. War das bei Eurem Testmodell auch so und läßt sich das irgendwie ändern?

    Grüße
    Marcus
  • Myrkvidr , 30. August 2013 17:19
    Du hast Recht! Das Z gibt ein Y aus - das habe ich im Test tatsächlich nicht bemerkt, da ich neben WASD nur die großen, umliegenden Tasten belegt hatte. Behelfmässig kannst du ja in der Regel im Spiel selbst das "Z" umbelegen (dann eben auf das falsche Z = Y vom T9). Ich frag mal beim Hersteller nach.